Jugenddiabetes: Erkenne die Anzeichen

27. September 2019
Die Behandlung von Jugenddiabetes erfordert eine ständige Überwachung und Kontrolle. Glücklicherweise haben die technologischen Fortschritte die Verabreichung von Insulin und die Kontrolle des Blutzuckerspiegels jedoch erheblich verbessert.

Jugenddiabetes ist eine Krankheit, die von Jahr zu Jahr erheblich zunimmt. Laut der Weltgesundheitsorganisation hat sich diese Krankheit weltweit erheblich verbreitet und von 5 % auf 10 % der Weltbevölkerung gesteigert.

Diese Krankheit tritt auf, wenn der Körper nicht genügend Insulin produziert. Kinder und Jugendliche mit Diabetes befolgen daher spezielle Behandlungskuren, um das benötigte Insulin zu ersetzen.

Die Verfahren, die mit der Behandlung von Diabetes verbunden sind, können für Kinder jedoch unangenehm sein. Je nach Alter müssen sie lernen, sich Insulinspritzen zu geben.

Kinder mit Diabetes müssen auch wissen, wie sie ihren eigenen Blutzuckerspiegel messen und ihren Kohlenhydratverbrauch mit einem speziellen Gerät verfolgen können.

Die Behandlung von Jugenddiabetes erfordert eine ständige Überwachung und Kontrolle. Glücklicherweise haben die technologischen Fortschritte die Verabreichung von Insulin und die Kontrolle des Blutzuckerspiegels jedoch erheblich verbessert.

Dies hat zu besseren Behandlungen und einer verbesserten Lebensqualität für Patienten geführt, die an dieser Krankheit leiden.

Erkenne die Anzeichen von Jugenddiabetes

Symptome des Jugenddiabetes

Im Allgemeinen manifestieren sich die Symptome von Diabetes bei Kindern schnell. Der Jugenddiabetes kann innerhalb weniger Tage oder manchmal innerhalb weniger Wochen auftreten. Einige der Symptome sind:

  • Gesteigerter Harndrang. Im Blutkreislauf des Kindes reichern sich große Mengen Zucker an, wodurch sich das Kind sehr durstig fühlt. Infolgedessen konsumiert das Kind mehr Flüssigkeiten mit einem erhöhten Drang, auf die Toilette zu gehen. Dies macht es auch wahrscheinlich, dass kleine Kinder mit Diabetes nachts das Bett einnässen.
  • Größerer Appetit. Da nur wenig Insulin zirkuliert, um den Blutzuckerspiegel zu senken, fehlt es den Organen und Muskeln höchstwahrscheinlich an ausreichender Energie, wodurch der Appetit in ihrem Körper steigt.
  • Gewichtsverlust. Eines der ersten Symptome von Diabetes im Kindesalter ist Gewichtsverlust. Diese Krankheit macht mehr Appetit und das Kind isst mehr als üblich. Ohne den für die Energieproduktion notwendigen Zucker beginnen die Muskeln jedoch, die körpereigenen Fettreserven zu verbrennen.
  • Müdigkeit oder Energiemangel. Da der Körper nicht genügend Zucker enthält, wirst du feststellen, dass sich dein Kind ständig müde fühlt.
Kinder mit Jugenddiabetes müssen regelmäßig ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren

  • Verhaltensänderungen. Stimmungsschwankungen sind ein ständiges Problem bei Kindern, die unter dieser Erkrankung leiden. Es kommt sehr häufig vor, dass sich ihre Stimmung laufend ändert, von ausgelassen und fröhlich bis mürrisch und depressiv. Darüber hinaus können sie sogar größtenteils aufgeregt und wütend werden.
  • Atem, der fruchtig riecht. Durch die Verbrennung von Fett anstelle von Zucker entstehen bestimmte Substanzen, sogenannte Ketonkörper, die im Atem einen fruchtigen Geruch hervorrufen.
  • Blindheit oder verschwommenes Sehen. Es ist wahrscheinlich, dass die Krankheit mit der Zeit Blindheit verursacht. Ein hoher Zuckergehalt im Blut kann die kristalline Flüssigkeit in den Augen beeinträchtigen.
  • Candidiasis. Besonders bei Mädchen mit Diabetes ist es sehr wahrscheinlich, dass sie eine genitale Candidiasis haben.

Ursachen von Jugenddiabetes

Es gibt keine genaue Ursache für Diabetes im Kindesalter, aber in den meisten Fällen von Typ-1-Diabetes scheint dies mit dem Immunsystem des Körpers verbunden zu sein, das Viren und Bakterien bekämpft. Bei Typ-1-Diabetes zerstört das Immunsystem auch die Zellen der Bauchspeicheldrüse, die Insulin produzieren.

Insulin ist für den Transport von Zucker (Glucose) durch die Blutbahn zum gesamten Körper verantwortlich. Im Allgemeinen gelangt Zucker durch die Nahrungsaufnahme in die Blutbahn. Wenn jedoch die Isolate der Bauchspeicheldrüse zerstört werden, produziert das Kind einen niedrigen Insulinspiegel.

Die Folge ist eine Ansammlung von Glucose im Blutkreislauf. Leider kann dies zu Problemen führen, die das Leben des Kindes gefährden können.

Vorbeugung des Jugenddiabtes

Derzeit gibt es keine medizinische Lösung oder Heilung , um dem Typ-1-Diabetes vorzubeugen. Es wurden jedoch viele Analysen durchgeführt, um festzustellen, ob ein Zusammenhang zwischen Kindern mit bestimmten Antikörpern und Diabetes besteht. Das Vorhandensein der Antikörper bedeutet jedoch nicht, dass Diabetes unvermeidlich ist.

Wissenschaftler sind ständig auf der Suche nach einer Prävention von Diabetes bei Kindern, bei denen ein hohes Risiko besteht, an dieser Krankheit zu leiden. Darüber hinaus konzentrieren sich andere Wissenschaftler auf die Erforschung von Möglichkeiten, um die Zerstörung der Isolate der Bauchspeicheldrüse bei diagnostizierten Patienten zu vermeiden.

Bei Jugenddiabetes ist es wichtig, regelmäßige Kontrollbesuche bei einem Arzt wahrzunehmen

Gegenwärtig kann die Diagnose eines Diabetes im Kindesalter vom Typ-1 nicht rückgängig gemacht werden. Es ist jedoch möglich, eine Reihe von Richtlinien zu befolgen, die dazu beitragen, weitere Komplikationen zu vermeiden:

  • Hilf deinem Kind dabei, seinen Blutzuckerspiegel gut zu kontrollieren.
  • Lehre deinem Kind die Wichtigkeit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung zusammen mit regelmäßiger Bewegung.
  • Nimm regelmäßige Arztbesuche wahr, um den Zustand des Kindes zu kontrollieren. Es wird empfohlen, dass Kinder mit dieser Erkrankung mindestens einmal pro Jahr zum Arzt gehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn eine engmaschige Überwachung erforderlich ist.

„Wenn das Kind heranwächst, ist es von grundlegender Bedeutung, dass es gute Gewohnheiten lernt, mit denen es seinen Zustand angemessen handhaben kann.“

Zusammenfassend ist es wichtig, die Symptome zu kennen, um Maßnahmen ergreifen zu können, falls Vorfälle oder Probleme mit Jugenddiabetes auftreten.

  • Dra. Sara J. Carlson. (2017). Diabetes tipo 1 en niños. Mayo Clinic.
  • Organización Mundial de la Salud. (2016). Informe mundial sobre la diabetes.