Wie können wir Kinder durch Kunst unterrichten?

19. November 2019
In diesem Artikel gehen wir auf einige Tipps ein, mit denen man Kunst in den Lehrplan einbauen und auch im Klassenzimmer zum Unterrichten einsetzen kann.

Wusstest du, dass du Kinder auf vielfältige Weise durch Kunst unterrichten kannst und dass dies viele Vorteile für den Lernprozess mit sich bringt? Wir können Kunst in unsere Bildungsstrategien einbeziehen und sie als sehr vielseitiges und effektives Werkzeug in unserer Unterrichtsplanung einsetzen.

Wir können auf die spezifischen Lernbedürfnisse der Kinder eingehen und auch ihre emotionalen Fähigkeiten, sowie ihr kritisches Denken durch Kunst verbessern. In diesem Artikel erläutern wir, wie du Kunst als ein Unterrichtsmittel einsetzen kannst. Infolgedessen kannst du den Kindern dabei helfen, viele Schulfächer besser zu verstehen.

Wenn Eltern und Lehrer Kunst nicht zum Unterrichten von Kindern verwenden möchten, versäumen sie es, ein äußerst wertvolles Werkzeug für sich zu nutzen. Das Lehren durch Kunst kann neuen Möglichkeiten im Klassenzimmer Platz machen. Denn Kunst kann den Geist der Kinder anregen und unterschiedliche Denk- und Lernweisen hervorbringen.

Um Kinder durch Kunst zu unterrichten, benötigst du keine speziellen Kenntnisse in den Künsten. Es geht lediglich darum, einen kreativen Lehrplan zu erstellen und in dem, was du unterrichtest, nach neuen Dingen zu suchen. Lass uns im Folgenden einige Tipps ansehen, mit denen du Kinder durch Kunst unterrichten kannst.

Kunst kann als Unterrichtsmittel eingesetzt werden

Tipps, um Kinder durch Kunst zu unterrichten

Wähle zunächst ein Kunstwerk aus

Kunst ist der größte Geschichtenerzähler unserer Geschichte. So kann jedes Fach in deinem Lehrplan durch Kunst unterrichtet werden. Du kannst zunächst damit anfangen, Museen zu erkunden – die meisten haben heutzutage Websites. Lade dann Bilder, Tanzvideos, Musikkonzerte usw. herunter.

Konzentriere dich bei der Auswahl der Kunstwerke auf die folgenden Tipps:

  • In welcher Beziehung steht dieses Kunstwerk zu deinem Lehrplan?
  • Erweckt dieses Kunstwerk mein Interesse?
  • Wie kann es das Leben meiner Kinder / Studenten beeinflussen?

Wenn du bei der Auswahl des Kunstwerks die obigen Fragen mit „ja“ beantwortest, kannst du mit deiner Recherche beginnen.

Erstelle offene Fragen, wenn du Kinder durch Kunst unterrichtest

Wenn du Fragen erstellst, konzentriere dich dabei auf so genannte offene Fragen. Wenn du in der Lage bist, eine Frage mit mindestens drei möglichen Antworten zu erstellen, handelt es sich um eine offene Frage. Es geht nicht darum, eine gute oder schlechte Antwort zu erhalten.

Offene Fragen können bei Kindern das kreative und kritische Denken anregen. Wenn du es schaffst, deine Schüler in die Erforschung von Kunstwerken einzubeziehen, bringst du ihnen bei, die Welt auf eine neue Art und Weise zu sehen. Dies ist großartig, da sie auf diese Weise auch die unterschiedlichen Sichtweisen ihrer Klassenkameraden genießen können.

Nachdem du den Schülern deine Fragen gestellt hast, beobachte und ermutige sie, neue Beweise, wie beispielsweise visuelle Beweise, für die Entwicklung ihrer Ideen zu verwenden.

Die künstlerische Verbindung

Viele Kunstwerke beinhalten und beschäftigen sich mit verschiedenen Fächern. Deine Schüler werden womöglich überrascht sein, wenn sie dies realisieren. So ist die Mathematik zum Beispiel mit der Musik verwandt. In gewisser Weise ist Musik somit mathematisch.

Beginne also damit, mathematische Sequenzen in der Musik zu finden und verwende diese dann in deinem Klassenzimmer. Das gleiche passiert mit dem Tanz. Es gibt Muster, die ihr in der Klasse erforschen und kennenlernen könnt.

Gute Fächer, um Kinder durch Kunst zu unterrichten

Du kannst zum Beispiel ein Künstlerporträt wählen und dazu eine allgemeine Frage stellen. Dies schafft Verbindungen zwischen dem Kunstwerk, dem Lehrplan und dem Leben deiner Schüler. Und diese Themen sind in der Regel wirksam. Denn sie bilden einen guten Standpunkt, um einen Lehrplan auf verführerische Weise zu beginnen.

Zu diesem Zweck kannst du zunächst ein Buch lesen, über das ihr in der Klasse gesprochen habt. Schaut euch dann die Verbindung des Autors mit den Porträts an. Beziehe sie auf die Charaktere des Buches und entwickle dadurch deinen Lehrplan.

Kurz gesagt, ist Kreativität der Schlüssel, wenn du Kinder durch unterrichten möchtest.

Bewege dich über das Klassenzimmer hinaus

Es lohnt sich, das Klassenzimmer zu verlassen und deine Schüler an einen anderen Schauplatz zu bringen. Nimm deine Schüler auf verschiedene Exkursionen, wann immer dir dies möglich ist, um näher an den Künsten zu sein. Einige Beispiele dafür sind:

  • Museen
  • Kunstgalerien
  • Shows
  • Theater
  • Konzerte

Die Kunst persönlich zu erleben, ist viel besser, als sie auf einer Leinwand zu sehen, auf einem Tonband zu hören oder auf einem Bildschirm kennenzulernen.

Du kannst dich jedoch auch an lokale Künstler wenden. Einige können sogar spezielle Programme für Schulen anbieten oder du kannst eines, in Zusammenarbeit mit ihnen, erstellen. Viele Künstler werden sich freuen, mit jungen Menschen über ihre Kunst und Arbeit zu sprechen.

Kurz gesagt, ist Kreativität der Schlüssel, wenn du Kinder durch Kunst unterrichten möchtest. Beziehe die Künste weiterhin auf dein Fach und baue die Kunst in effektiver und relevanter Weise in den Unterricht ein. Denke daran, dass dies den Geist deiner Schüler öffnen kann. Und denke ebenfalls daran, dass das Lernen nicht im Klassenzimmer bleiben muss und es auf Ausflügen viel weiter gehen kann.