Rebellische Kinder, erfolgreiche Erwachsene

23. Dezember 2018
Nie geben sie sich mit etwas zufrieden, sie haben Wutanfälle und haben vor keiner Strafe Angst. Kurz und gut: Sie schaffen es, die Geduld eines jeden Erwachsenen auszuschöpfen, bis diesen der Kragen platzt. Doch nicht alles ist negativ!

Rebellische Kinder können zum Albtraum für Erwachsene werden. Sie sind ungehorsam, aufmüpfig und rechthaberisch.

Nie geben sie sich mit etwas zufrieden, sie haben Wutanfälle und haben vor keiner Strafe Angst. Kurz und gut: Sie schaffen es, die Geduld eines jeden Erwachsenen auszuschöpfen, bis diesen der Kragen platzt.

Doch nicht alles ist negativ: Rebellische Kinder haben auch gewichtige Vorteile. Aus einer Studie, die in der Zeitschrift Developmental Psychology veröffentlicht wurde, geht hervor, dass rebellische Kinder im Erwachsenenalter meist sehr erfolgreich sind. 

Sie machen oft berufliche Karriere und verdienen ausgezeichnet. Doch worauf ist das zurückzuführen? Erfahre mehr über dieses interessante Thema in unserem heutigen Artikel.

Rebellische Kinder sind erfolgreich!

Meist gehen wir davon aus, dass Gehorsam, Ruhe, Dialog und Respekt Erfoglsfaktoren sind. Doch in der genannten Studie sind Wissenschaftler zu einem ganz anderen und sehr überraschenden Ergebnis gekommen. Der Schlüssel zum sozialen und finanziellen Erfolg liegt demzufolge im rebellischen Charakter!

Diese Studie begann im Jahre 1968 und wurde erst 50 Jahre später abgeschlossen. Darin wurden die Verhaltensweisen von 12-jährigen Kindern untersucht.

Die Ergebnisse sind tatsächlich sehr erstaunlich. Alles weist darauf hin, dass die früheren Wirbelwinde im Erwachsenenleben erfolgreicher sind, als „lehrsame, brave“ Kinder.

mit Kind schimpfen

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Positive Erziehung: Es ist an der Zeit, „ja“ zu sagen!

In der Studie wurden akademische Resultate, die finanzielle Situation der Familie, ein kurzer Verhaltensbericht, der Intelligenzquotient (IQ) des Kindes und ein Fragebogen über Gewohnheiten und soziale Fähigkeiten berücksichtigt.

An der Forschungsstudie nahmen mehr als 3 000 Kinder teil. Das Ergebnis beweist, dass es nicht ausreichend ist, den Intelligenzquotienten herauszufinden, um den zukünftigen Erfolg vorherzusagen. Besonders wichtig scheint die Fähigkeit zu sein, bereits in der Kindheit Regeln zu brechen.

Rebellische Kinder, die aufsässige Antowrten geben und unruhig oder ungehorsam sind, erreichten  mit den Jahren die wichtigsten Jobs und verdienten deshalb auch mehr Geld als jene, die in der Kindheit ruhiger oder unauffälliger waren.

Der in der Zeitschrift Developmental Psychology veröffentlichte Bericht gibt jedoch auch Aufschluss darüber, dass Erfolg nicht ausschließlich von dem rebellischen Charakter abhängt. Auch die Qualität der beruflichen und akademischen Ausbildung, sowie Verantwortungsbewusstsein und Kompromisse des Kindes spielen dabei eine bedeutende Rolle.

Noch ein interessanter Artikel: Positive Disziplin bei der Erziehung

Andere interessante Daten, die aus der Studie hervorgehen

Die Forscher gehen aufgrund der analysierten Variablen davon aus, dass der Schlüssel zum finanziellen Erfolg der rebellischen Kinder im Egoismus begründet ist. Denn diese Kinder haben die Fähigkeit, auf ihre eigenen Interessen zu blicken, besser entwickelt und ignorieren ihre Mitmenschen.

Rebellische Kinder entwickeln sich also oft zu erfolgreichen Erwachsenen, erfüllen jedoch nicht konventionellen Regeln, um Gleichgewicht und Harmonie zu schaffen. Sie arbeiten darauf hin, ihre eigenen Ziele, ihr persönliches Ansehen und ihren Geltungsbereich zu erweitern.

Außerdem ist diese Eigenschaft, die bereits im Kindheitsalter vorhanden ist, sehr nützlich, um eine Gehaltserhöhung zu verhandeln, denn der angeborene Nonkonformismus bringt sie dazu, immer mehr zu fordern. 

Es gibt definitiv eine Beziehung zwischen den unerwünschten Verhaltensweisen in der Vorpubertät und dem saftigen zukünftigen Einkommen!

Wie erklärt die Psychologie den Erfolg rebellischer Kinder?

Diese polemische Studie kam zu dem Schluss, dass die meisten rebellischen, nonkonformistischen Kinder in ihrem Beruf große Verantwortung und folgedessen auch ein besonders hohes Einkommen erreichten. Kinder, die jedoch weder widerspenstig noch rebellisch waren, erhielten im Erwachsenenleben keine Belohnung. 

Proteste, Überzeugungsvermögen und Nonkonformismus in der Kindheit führen im Erwachsenenalter dazu, sich nicht mit geringen Gehältern abzugeben. Denn schließlich muss die gute Ausbildung ja belohnt werden! 

rebellisches Kind

Noch ein Lesetipp: Die Folgen einer Kindheit ohne Liebe

Doch manche Psychologen weisen auf die „Schwächen“ dieser Studie hin. Was vor Jahren als „rebellisch“ empfunden wurde, kann jetzt in einer weniger strikten und nachsichtigen Erziehung nicht mehr gleich definiert werden. Andererseits wurden die möglichen beruflichen Vorteile nicht auf ethische Art erzielt.

Doch aus der Studie geht hervor, dass rebellische und störrische Kinder, die die Autorität ihrer Eltern in Frage stellen und Normen brechen, bessere berufliche Chancen hatten und besser bezahlt wurden, als unterwürfige Kollegen.

Vermutlich ist das großteils darauf zurückzuführen, dass diese Kinder aufgrund von Schulversagen länger in der Schule waren und deshalb tiefere Kenntnisse erwerben und so auch eine höhere Ausbildung absolvieren konnten. 

Du solltest also nicht verzweifeln, wenn dich dein Kind ständig herausfordert. Das ist gar nicht so schlecht, wie es scheinen könnte. Es entwickelt eine ehrgeizige Persönlichkeit und hat Aussichten auf eine erfolgreiche Zukunft, in der es Vorteile aus dem rebellischen Charakter ziehen wird.

Mütter und Väter sollten sich bei dem unangebrachten Verhalten also immer vor Augen halten, dass nicht alles verloren ist. Ganz im Gegenteil: Das Kind hat Chancen auf eine blühende Zukunft!

Wenn dein Kind all deine Geduld ausgeschöpft hat und du dich elend fühlst, denk daran: Es gibt einen Hoffnungsschimmer! In der Zukunft könnten sich die harten Zeiten belohnt machen, denn dein Kind könnte zum Großverdiener werden.