Babys im Bett der Eltern schlafen lassen? Ja oder nein?

2. August 2018
Manchmal rechtfertigen die Vorteile eines gemeinsamen Bettes nicht immer die Kosten für die Eltern, die auf Aspekte wie Privatsphäre und vor allem Ruhe verzichten müssen.

Es ist umstritten, Babys im Bett der Eltern schlafen zu lassen. Es ist sogar schwierig, Fachleute zu finden, die sich über die beste Schlafmöglichkeit einig sind.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie die Schlafmöglichkeit aussehen soll, empfehlen wir, Dich mit dem Partner abzustimmen.

Wenn Ihr Euch dafür entscheidet, dass Euer Baby bei Euch schläft, müsst Ihr immer darauf achten, die Bedürfnisse des Kindes zu befriedigen und nicht nur Eure.

Soll man Babys im Bett der Eltern schlafen lassen?

Wenn Babys größer werden, kann das Schlafen im Bett ihrer Eltern zu einer schwierigen Gewohnheit werden. Viele Babys beginnen sogar einige Jahre in ihrem eigenen Bett zu schlafen, und nachdem sie im Bett ihrer Eltern schlafen durften, stellen sie fest, dass es ihnen besser gefällt.

Das Teilen eines Bettes kann für stillende Mütter positiv sein, da man nicht aus dem Bett aufstehen muss, um das Baby zu stillen.

Folglich wird der Übergang zwischen Wachsein und Schlafen weniger spürbar sein. Es gibt auch nichts Beruhigenderes als ein schlafendes Baby, das auf der Brust seiner Mutter liegt.

Um eine Entscheidung zu treffen, solltest Du zuerst sehen, ob es für das Baby besser ist, im Bett der Eltern zu schlafen. Vielleicht ist es ja eine gute Idee. Wenn es dagegen für das Paar oder das Baby aus irgendeinem Grund unangenehm ist, dann sollte das Baby nicht im selben Bett schlafen wie die Eltern.
Kurzum, es geht darum, die beste Entscheidung für die ganze Familie zu treffen und das Richtige zu tun, unter Berücksichtigung der Interessen aller Beteiligten. Es ist eine persönliche Entscheidung und eine Wahl, die flexibel genug ist, um sie bei Bedarf zu ändern.

Babys im Bett der Eltern

Vorteile, wenn man Babys im Bett der Eltern schlafen lässt

Hier sind die wichtigsten Vorteile, wenn man Babys im Bett der Eltern schlafen lässt:

1. Schlafzeiten passen sich an

Mütter sind eng mit ihren Babys verbunden, oft bis zu dem Punkt, dass das gemeinsame Schlafen zu einer Anpassung der Schlafzyklen führen kann.

2. Erleichtert das Stillen

Ein Bett mit dem Baby zu teilen ist für die Mutter sehr angenehm, vor allem weil sie nachts nicht aufstehen muss, um zu stillen. Außerdem hilft es dabei, die Milchproduktion aufrechtzuerhalten, den Eisprung zu unterdrücken und dem Kind bei der Gewichtszunahme zu helfen.

„Die Entscheidung, ein Baby zu bekommen, ist wichtig. Du entscheidest Dich dafür, Dein Herz für immer aus deinem Körper wandern zu lassen.“
-Elizabeth Stone-

3. Verbessert den Schlaf

Babys, die bei ihren Müttern schlafen und Muttermilch trinken, verbringen weniger Zeit in den tieferen Schlafphasen. Es wird davon ausgegangen, dass leichter Schlaf physiologisch angemessener und sicherer für Babys ist.

Die Bewegungen der Mutter und die Gerüche der nahegelegenen Muttermilch tragen dazu bei, dass das Baby für längere Zeiträume in einem leichteren Schlaf bleibt.

Probleme, wenn man Babys im Bett der Eltern schlafen lässt

Als nächstes erklären wir Dir die Nachteile, wenn man Babys im Betten der Eltern schlafen lässt:

1.  Privatsphäre

Nach der Geburt kann die Wiederaufnahme der sexuellen Beziehungen für einige Paare schwierig sein. Wenn Eltern sich entscheiden, das Bett mit dem Baby zu teilen, kann dies ihre Privatsphäre beeinträchtigen. Diese Situation, ob von den Eltern gewählt oder nicht, stellt ein zusätzliches Hindernis für die sexuelle Entwicklung der Eltern dar.

2. Plötzlicher Kindstod

Die Hauptgefahr, wenn man mit einem Baby im selben Bett schläft, ist Ersticken, entweder durch die Eltern, unfreiwillig während sie schlafen, oder durch einen Teil des Bettes, wie Kissen oder Laken.

Andererseits besteht auch die Gefahr, dass es aus dem Bett fällt oder, unter anderem, eine Hyperthermie, wenn das Baby zu warm zugedeckt ist.

Eine britische Studie hat gezeigt, dass Babys unter 3 Monaten, die im Bett ihrer Eltern schlafen, fünfmal häufiger an einem plötzlichen Kindstod sterben.

Babys im Bett der Eltern

3. Beeinflusst die Selbstständigkeit

Für die Selbstständigkeit der Kinder und eine gute psycho-emotionale Entwicklung ist es am besten, von Geburt an allein im eigenen Bett zu schlafen. Andernfalls wird es schwierig sein, sie langfristig von ihren Eltern zu trennen.

Letztlich ist es die Entscheidung des Paares. Das Teilen des Bettes hat gewisse Vorteile, da es eine enge Bindung zwischen dem Baby und den Eltern herstellt und unter anderem das Füttern erleichtert.

Wie Du siehst, ist diese Methode jedoch nicht ganz sicher und hat auch Nachteile.