Ein rebellisches Kind ist ein glückliches Kind

· 11. März 2018
Wie viele Mütter hast du Mutterschaft idealisiert und heute fragst du dich, warum du davon geträumt hast, ein Kind zu haben. Denn du hast dir nie sein Verhalten vorgestellt. Es gibt jedoch nichts, worüber du dir Sorgen machen oder das du bedauern solltest. Denn ein rebellisches Kind ist ein glückliches Kind.

Im Gegensatz zu der Müdigkeit, mit der wir das Verhalten von Kindern messen, ist ein unruhiges, lautes oder ein rebellisches Kind gleichbedeutend mit einer glücklichen Kindheit. Oder hat man dir noch nie gesagt, dass du dich über die Energie und die Ideen deines Kindes freuen solltest, weil das bedeutet, dass du ein völlig gesundes Kind hast?

Dieses Baby ist nie still„, hörst du Leute immer wieder sagen. Zum Glück ist das absolut normal. Der Fehler besteht in der absurden Forderung, dass sich ein Kind genauso wie ein Erwachsener verhalten sollte. Das Kind, lernt durch eben das Verhalten, das Erwachsene so sehr stört, die Welt um sich herum kennen.

Ein rebellisches Kind ist ein Kind, das durch Erkunden lernt

Ein rebellisches Kind ist, abgesehen davon, dass es frei und glücklich ist, ein Kind, das lernt. Durch diese Erkundungen und Abenteuer in der Kindheit entdeckt das Kind Objekte, Texturen und Reaktionen. Aus diesem Grund ist es nicht zweckmäßig, dieses aktive Lernen zu unterbinden.Ein rebellisches Kind - Mädchen mit Ballon

Es ist demnach sehr wichtig, nicht zu vergessen, aus was eine Kindheit besteht und wie wichtig diese Stufe ist. Sie ist ohne Zweifel eine der plastischsten Stufen der Persönlichkeit eines jeden Wesens. Diejenigen, die diese aufopfernde, aber schöne Rolle der Mutterschaft oder Vaterschaft akzeptiert haben, müssen sich dafür entscheiden, Empathie zu zeigen.

Was ist besser als mit diesen wundervollen Jahren, die unser Leben geprägt haben, wieder in Verbindung zu treten. Wir haben immer noch unsere Erinnerungen aus dieser Zeit die in unseren Anekdoten weiterlebt. Wir erinnern uns immer noch an all die Streiche, die wir gespielt haben.

Es ist ganz normal, dass dein Baby weint, lacht und schreit. Das ist eben seine Art, mit dir zu kommunizieren und auszudrücken, was es fühlt, sowie dir zu verstehen zu geben, was es braucht oder dass es sich nicht wohl fühlt. Mach dir keine Sorgen, du bist eine gute Mutter, auch wenn du nicht mit einem Mutter-Handbuch zur Welt gekommen bist.

Auf die gleiche Weise neigt dein Kleines dazu, zu springen, zu rennen, zu singen und viel zu fragen. Es ist Teil ihres Spiels, dass in der Kindheit über bloßen Spaß und Unterhaltung hinausgeht, denn sie lernen durch Spielen.

Ein rebellisches Kind - Kind beim DrachensteigenEin rebellisches Kind ist ein normales Kind

Ein rebellisches Kind ist ein glückliches, normales Kind. Wie du weißt, wollen die Kleinen alles anfassen, fühlen, manchmal sogar an allem saugen. Das ist der besten Weg zu lernen und Dinge zu erleben. Durch diesen Mechanismus fühlt sich das Kind auch frei, fähig und erfüllt.

Wenn du das Kind dazu zwingst, still zu bleiben oder wie eine Statue stillzustehen, bildet dies eine zurückgezogen, introvertiert, ängstlich und unsichere Persönlichkeit. Diese Kleinen werden es aus Angst nicht wagen, neue Dinge zu erforschen, wodurch eine gewisse Abhängigkeit zu den Eltern entsteht, die ihre Autonomie verletzt.

Dies wird ein geringes Selbstwertgefühl zu Folge haben, was eine sehr schwere Belastung für jedes Kind ist. Eine Narbe, die bis zum Erwachsenenalter zurückbleibt und das Kind wird die Person, die während der Kindheit bei ihm ist, auch in Zukunft in alle Bereiche seines Lebens involvieren.

All dies wird ein geringes Selbstwertgefühl zur Folge haben. Im Gegensatz zu dem, was normalerweise behauptet wird, muss man sich um ein weinendes Kind kümmern. Wenn ein Kind spielen möchte, sollte es das tun. Natürlich immer unter der Aufsicht und dem Schutz eines Erwachsenen, um alle Arten von Schäden oder Gefahren zu vermeiden. Aber wie dem auch sei, als Eltern müssen wir die Erforschung und die kindliche Neugier fördern.

Es ist genau diese Freiheit und Freude, die das Spielen weckt und die Interaktion mit der Umwelt, die Kinder glücklich macht. Und genau das was viele an Kindern stört, ist, was eine glückliche Kindheit ausmacht. Kinder müssen laut sein.

Um in diesem Alter glücklich zu sein, ist es sogar notwendig ein rebellisches Kind zu sein, das unruhig, neugierig und voller Energie ist. Es wird noch genügend Zeit für sie geben, wenn sie erwachsen sind, zu schweigen oder ruhig zu bleiben, ohne andere zu belästigen. Aber dein Kind ist im Jetzt und Hier aktiv und das müssen wir akzeptieren, respektieren und fördern.