Die Doman-Methode – Dem Kind frühes Lesen beibringen

26. Februar 2018
Lesen und Schreiben sind die Hauptfähigkeiten, die den Menschen von jedem anderen Lebewesen unterscheiden. Diese beiden Aktivitäten sind die wichtigsten Werkzeuge, um unseren Intellekt zu entwickeln.

Daher möchten wir dir den praktischen Leitfaden der Doman-Methode geben, mithilfe dessen du deinem Kind ab einem Alter von 8 Monaten das Lesen beibringen kannst.

Ein Baby kann bei Aktivitäten im Zusammenhang mit Lesen angeregt werden, bevor es das erste Lebensjahr erreicht. Dies ist laut Glenn J. Doman, Schöpfer der Methode zum früh Lesen beibringen, die um die Welt gegangen ist, möglich. Die Eltern sind erstaunt, wenn sie sehen, dass ihre Kindern die Fähigkeit haben, Hunderte von Wörtern in kurzer Zeit zu assimilieren.

Andere Forscher sagen sogar, dass das Vokabular der Babys vom ersten Lebensmonat an durch das Geschichtenlesen bereichert werden kann.

Sie können die Bedeutung im Prinzip nicht verstehen. Aber sie speichern die Information und es dauert nicht lange bis sie die entsprechenden Beziehungen zwischen den Wörtern und der sie umgebenden Welt herstellen können.

Und genau darum geht es bei der Doman-Methode. Alltägliche Elemente im Leben des Kindes verwenden, um ihm die Darstellung jedes Einzelnen in Worten beizubringen. Durch Karten oder kleine Poster. Diese helfen, Assoziationen herzustellen und sich die Schreibweise einzuprägen.Wie man frühes Lesen beibringen kann - Lesekarten

Klingt unglaublich, oder? Die meisten werden denken, dass dies nicht möglich ist. Da man Kindern normalerweise das Alphabet vor den Wörtern beibringt. Und hier liegt der Unterschied zwischen der Doman-Methode und den anderen Strategien. Lernen basiert hier nicht auf abstraktem Wissen, wie zum Beispiel Buchstaben.

Domans Lernstrategie geht vom Bekannten des Kindes bis zum Abstrakten. Mit diesem Ansatz wird die Wahrnehmungsgeschwindigkeit der kleinen, die informationshungrig sind und neue Dingen lernen möchten, richtig genutzt.

Die Arbeit von Glenn J. Doman – frühes Lesen beibringen – wird dank der Einrichtung eines Netzwerks von Instituten zur Erschließung menschlichen Potentials in den USA anerkannt. Diese widmet sich der Stimulation von Kindern und der maximalen Nutzung ihrer kognitiven, emotionalen und körperlichen Fähigkeiten.

Aber sehen wir mal, was die Doman-Methode speziell bedeutet, damit unsere Kinder schon in jungen Jahren lesen können.

Frühes Lesen beibringen – Wie funktioniert die Doman-Methode?Wie man frühes Lesen beibringen kann -Kind macht Hausaufgaben

Kleine Wissenshäppchen. Die Methode mit der man frühes Lesen beibringen kann, sollte in kleinen Sitzungen angewendet werden, die 10 Minuten nicht überschreiten. Wenn das Kind unter einem Jahr alt ist, wird es am besten sein, drei Minuten nicht zu überschreiten. Die Idee ist, dass sie sich nicht langweilen und ihr Interesse aktiv bleibt. Es sollte drei tägliche Lernsitzungen geben, und jeder Tag wird eine neue Gruppe an Wörtern enthalten.

Kleine Details, die einen Unterschied machen. Wenn dein Kind unter 18 Monate alt ist, sollten die Karten groß (15 x 60 cm), die Buchstaben 12 cm hoch und die Dicke 2 cm sein, die Wörter müssen rot gedruckt werden und die Karten werden 45 cm von deinem Baby entfernt gehalten.

Wenn die Kinder über anderthalb Jahre alt sind, werden die Karten etwas verkleinert (10 x 60cm), die Buchstaben sind jetzt schwarz und haben eine Höhe von 7,5 cm, die Dicke beträgt 1 cm, und du solltest sie einen Meter von ihren Augen entfernt platzieren.

Du solltest diese Lernsitzungen nicht als eine Verpflichtung ansehen, weil der lustige Ton der Sitzungen hilft dass die Kleinen aufmerksam bleiben und mehr lernen.

Organisation und Disziplin.

Teile Wörter in Gruppen ein (Familie, Haus, Körperteile), die jeweils fünf Wörter enthalten, eines pro Karte. Am ersten Tag wirst du deinem Kind eine Kategorie zeigen, aber am zweiten Tag solltest du eine andere Gruppe hinzufügen und du wirst 10 Karten haben. Am dritten Tag wirst du eine weitere Kategorie hinzufügen und insgesamt 15 Wörter haben.

Von nun an fügst du täglich eine Gruppe hinzu, bis du den fünften Tag erreichst, an dem du 25 Wörter in den drei täglichen Sitzungen verwendest. Am sechsten Tag solltest du die erste Wortgruppe auslassen, um eine weitere hinzuzufügen und wieder 25 Karten zu haben.

Auf diese Weise wird jede Gruppe von Wörtern deinem Kind für fünf Tage, in 15 Sitzungen, genug Zeit geben, um sich jede von ihnen zu merken.

Um zu beginnen, kannst du ungefähr 200 Karten machen, mit denen du Material für einen Monat haben wirst. Denk daran, dass du jeden Tag drei kleine Sitzungen machen solltest, und sie sollten Spaß machen, wo auch immer ihr seid ob zu Hause oder während ihr in der Arztpraxis wartet. Du und dein Kind sollten beim Lernen Spaß haben.

Vom Vertrauten zum Abstrakten.

Beginn damit, deinem Kind die Wörter beizubringen, die seine Umgebung definieren. Flasche, Vater, Mutter, Wasser, Bett, Hand, Nase. Danach, wenn du bei den Kategorien der Umgebung angelangt bist, kannst du andere Wörter hinzufügen. Andere Umgebungen wie den Park, die Schule oder das Haus der Großmutter. Auf diese Weise erweiterst du seinen Wortschatz Schritt für Schritt mit Eigennamen, Farben und allem, was dir einfällt.

Versuch jedes Mal, wenn du ein neues Wort hinzufügst, deinem Kind zu zeigen, über welches Objekt du sprichst. Dies wird ihm helfen, die Assoziationen zu erstellen, und es wird für es noch einfacher.

Die Idee dieser Methode ist es, vom Vertrauten auszugehen, um zu wissen, wie Worte geschrieben sind, zum Abstrakten, das durch Buchstaben und Laute repräsentiert wird. Wenn dein Kind weiß, wie ein Wort aussieht, wird es leichter für es sein. Es wird den Namen jedes Buchstabens verstehen und wie Silben, Wörter und Sätze gebildet werden.

Wenn du diese Anweisungen in die Praxis umsetzt, wirst du sehen, dass die Doman-Methode nicht nur eine Gelegenheit darstellt, deinem Kind das Lesen und Schreiben näher zu bringen. Ihr werdet auch Spaß haben, während das Kind gleichzeitig seine Intelligenz stimuliert. Hab keine Angst, es falsch zu machen. Vertrauen hilft dir, das Wissen an deinen Kleinen weiterzugeben.

Auch interessant