Die Vor- und Nachteile des Stillens

· 1. Juni 2018
Stillen ist elementar für Babys und eine sehr wichtige Entscheidung bezüglich ihrer Gesundheit. Deshalb werden wir in diesem Beitrag einige Vor- und Nachteile des Stillens erörtern.

Die Akademie Amerikanischer Kinderärzte (AAP), der Verband Amerikanischer Ärzte (AMA), die Amerikanische Ernährungsgesellschaft (ADA), und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfehlen Muttermilch als beste Ernährungsoption für Babys. Wesentliche Gründe sind die unterstützende Wirkung gegen Infektionen, die vorbeugende Wirkung gegen Allergien und der Schutz gegen chronische Krankheiten. Trotzdem werden wir über Vor- und Nachteile des Stillens sprechen.

Jede Medaille hat zwei Seiten. Deshalb ist es nur richtig und wichtig, dass wir und Vor-und Nachteile des Stillens näher anschauen.

Stillen ist gut für dein Baby

Muttermilch hat viele positive Wirkungen für dein Babys. Sie wird eindeutig empfohlen und ist essentiell für die Gesundheit deines Babys.

Zu den vielen Vorteilen des Stillens gehören folgende:

  1. Es ist unter dem Gesichtspunkt des Nährwerts die beste Option. Einige Experten sind der Meinung, dass Muttermilch die beste Möglichkeit ist, um Nährstoffe aufzunehmen.
  2. Es hilft dabei Infektionen und andere Erkrankungen zu bekämpfen. Babys die gestillt werden sind weniger anfällig für Infektionen, weil Muttermilch das Immunsystem des Babys stärkt. Das hilft auch Infektionen wie Ohrentzündungen, Durchfall, Atemwegserkrankungen oder Hirnhautentzündungen zu reduzieren.
  3. Muttermilch ist sehr nahrhaft und begünstigt die Verdauung. Gestillte Babys haben weniger Verdauungsschwierigkeiten. Außerdem enthält Muttermilch viele Vitamine und Mineralstoffe, die ein Neugeborenes braucht.
  4. Muttermilch schmeckt unterschiedlich. Weil wir ebenfalls unterschiedlich essen, nimmt auch unsere Milch verschiedene Geschmacksarten an. Somit lernt das Baby schon früh verschiedene Geschmacksrichtungen kennen.
  5. Einige Studien legen nahe, dass Babys die gestillt wurden schlauer sind. Sie weisen geringfügig höhere intellektuelle Ergebnisse auf als Babys die mit Ersatzmilch gefüttert wurden.
  6. Stillen tut auch der Mutter gut. Wenn eine Mutter stillt, dann verbrennt sie Kalorien, sie fühlt sich selbstbewusster und hat einigen Studien zufolge auch ein geringeres Brustkrebsrisiko.
  7. Stillen ist sehr gut für die Bindung zwischen Mutter und Kind. Einige Mütter sagen, dass der enge körperliche Kontakt eine besondere Art der Bindung mit ihrem Kleinen schafft.
Vor- und Nachteile des Stillens

Vor- Nachteile des Stillens

Es gibt Vor- und Nachteile des Stillens. Nach vielen Vorteilen hier auch ein paar Nachteile:

  1. Es kann schmerzhaft und unangenehm sein. Vor allem zu Anfang kann es unangenehm sein, weil die Mutter etwas Schmerz spürt während das Baby zieht. Dieser sollte bei jedem Stillen allerdings nicht länger als eine Minute anhalten. Wenn du einen konstanten Schmerz spürst, der nicht abklingt, könnte es sich um eine Infektion handeln.
  2. Mütter die stillen müssen auf ihre Ernährung achten. Zum Beispiel sollen stillende Mütter keinen Fisch essen, der viel Quecksilber enthalten kann.
  3. Stillen bedeutet weniger Flexibilität. Wenn du dein Baby einmal nicht stillen kannst, dann kannst du aber zum Beispiel deinem Partner eine Flasche mit Muttermilch geben. Dann ist das kein Problem.
  4. Beim Stillen bist du öfter gefragt. Der Grund ist, dass angerührte Milch schwerer zu verdauen ist und Babys so länger satt bleiben. Ein Baby welches gestillt wird, verlangt daher öfter nach der Brust.
  5. Mütter müssen sich Gedanken über ihre Ernährung machen wenn sie stillen. Dieser Druck ist natürlich nicht da wenn du die Flasche gibst. Dann kannst du auch eher dein Glas Wein genießen.
Vor- und Nachteile des Stillens

Mutterliebe ist immer großartig, doch sie wird erhaben wenn sie mit Bewunderung für das Kind einher geht.

-Angel Ganivet-

Vor- und Nachteile des Stillens – Einige Empfehlungen:

  1. Müttern wird geraten zu Stillen bis das Baby ein Jahr alt ist. Das kann aber auch länger sein.
  2. Ersatzmilch ist eine gesunde Alternative. Auch sie versorgt das Baby mit den Nährstoffen die es für seine Entwicklung braucht.
  3. Du musst deine eigene Entscheidung treffen und diese ist sehr persönlich. Deshalb ist es wichtig, sich sowohl die Vorteile als auch die Nachteile des Stillens klar zu machen.

Wir möchten noch einmal betonen, dass du diese Entscheidung triffst. Wichtig ist, dass du die Vor- und Nachteile des Stillens kennst und deine Entscheidung mit dem Willen triffst, das Beste für dein Kind zu tun.