Ben-Wa-Kugeln helfen nach der Geburt

· 24. Mai 2018
Nach der Geburt macht der Körper einer Frau zahlreiche Veränderungen durch. Oft werden die Muskeln im Beckenbereich in der Schwangerschaft geschwächt. Es ist wichtig, diese Muskeln wieder zu stärken, um weitere Komplikationen zu vermeiden.

Für eine erfolgreiche Genesung empfehlen wir nach deiner Schwangerschaft die Verwendung von chinesischen Ben-Wa-Kugeln. Lies weiter, wenn du herausfinden willst wie man sie anwendet.

Die Auswirkungen der Geburt auf deinen Körper kannst du beheben

Neun Monate Schwangerschaft und eine vaginale Geburt sind zwei Faktoren, die deine Beckenbodenmuskulatur stark belasten.

Die vaginale Geburt führt zur Kontraktion und Dehnung der Beckenbodenmuskulatur, wodurch diese geschwächt und geschädigt wird. Dein Beckenboden besteht aus Muskeln, die Blase, Gebärmutter und Rektum stützen.

Die häufigsten Begleiterscheinungen, die mit der Schwächung des Beckenbodens einhergehen, sind:

  • Harninkontinenz.
  • Unbehagen bei sexuellen Aktivitäten.
  • Uterusprolaps: Absenkung von Organen wie Blase, Gebärmutter oder Rektum.
Ben-Wa-Kugeln nach der Geburt

Ein Weg zur Stärkung der Beckenzone ist die Verwendung von Ben-Wa-Kugeln nach der Geburt.

Sie sind ein nützliches Instrument, mit dem man die Muskelkontrolle wiedererlangen und die oben genannten Probleme bewältigen oder vermeiden kann.

Ben-Wa-Kugeln wirken nach der Geburt rehabilitativ

Die chinesischen Kugeln bestehen aus zwei leichten Kugeln, die hinter dem Musculus levator ani in die Scheide eingeführt werden. Das heißt, du führst sie an der gleichen Stelle ein wie einen Tampon.

Ben-Wa-Kugeln sind eine sehr gute Wahl. Indem du sie in deine Vagina einführst, zwingst du deine Beckenbodenmuskeln passiv dazu, sich zusammenzuziehen.

Wenn du sie regelmäßig benutzt, wird dieser Bereich deines Körpers gestärkt.

Wann sollte man sie verwenden?

Am besten du erkundigst dich bei deinem Gynäkologen oder deiner Hebamme nach dem besten Zeitpunkt für den Einsatz von Ben-Wa-Kugeln.

Bedenke, dass jede Geburt einzigartig ist und dass es wichtig ist, sich an deine Umstände anzupassen. In der Regel solltest du nach der Geburt mindestens 40 Tage warten.

Wenn zur Erleichterung der Geburt deines Kindes ein Dammschnitt durchgeführt wurde, musst du warten bis die Wunde vollständig verheilt ist.

Wie benutzt man chinesische Ben-Wa-Kugeln?

Bevor du deine Ben-Wa-Bälle zum ersten Mal benutzt, lies die Anleitung sorgfältig durch.

Die Anwendung ist sehr einfach und besteht aus drei Schritten:

  • Vor dem Einführen solltest du die Kugeln mit neutraler Seife säubern. Anschließend die erste Kugel mit Gleitgel bestreichen, um das Einführen zu erleichtern.
  • Führe die Kugeln nun in deine Vagina ein – nimm dabei eine für dich bequeme Position ein. Die Kugeln sollten wie ein Tampon eingeführt werden, wobei die Schnur zur späteren Entnahme draußen bleibt.
  • Stehe nun auf und gehe mit den Kugeln umher. Durch die Bewegung beim Gehen neigen die Bälle zum Herunterrutschen. Dies wiederum erzeugt eine Muskelkontraktion, indem dein Körper versucht sie zu halten.
  • Am Anfang kann man es mit nur einer Kugel für ein paar Minuten versuchen. Dann erhöht man allmählich die Zeit, bis die Anwendung zur Gewohnheit wird.
  • Wenn du die Übung im Stehen nicht durchführen kannst, kannst du auch liegen bleiben. In dieser Position zieht sich deine Beckenbodenmuskulatur trotzdem noch zusammen.
Ben-Wa-Kugeln gibt es in vielen Ausführungen

Wenn du die Bälle nicht halten kannst, solltest du zu deinem Gynäkologen gehen. Ein Mediziner kann eine passende Behandlung empfehlen.

Wie wählt man sie aus und wo kann man sie kaufen?

Das Angebot an Ben-Wa-Kugeln ist breit gefächert, so dass du zwischen verschiedenen Größen und Materialien wählen kannst. Im Idealfall sollten sie aus antiallergischem Silikon sein, um eine allergische Reaktion zu vermeiden.

Man sollte sie am besten in der Apotheke kaufen. So ist gewährleistet, dass sie die notwendigen Hygienevorschriften erfüllen.

Was sind die Vorteile der Ben-Wa-Kugeln?

Die regelmäßige Anwendung der Beckenkugeln bietet mehrere Vorteile:

  • Ben-Wa-Kugeln stärken den Beckenboden nach der Geburt. Die Stärkung dieses Bereiches hilft, Harninkontinenz und die damit verbundenen Folgen zu vermeiden und zu bekämpfen.
  • Sie regen die Lubrikation an, was sich positiv auf sexuelle Aktivitäten auswirkt.
  • Die Kugeln stellen eine einfache Lösung dar, sind einfach anzuwenden und leicht zu beschaffen. Sie sind relativ preiswert und lange haltbar.

Fazit

Die Schwächung der Muskeln, welche die Beckenorgane stützen, ist eine häufige Folge der Geburt, von der viele Frauen betroffen sind. Als Folge dieser Muskelschwäche, können die Organe absacken und eine Harninkontinenz kann entstehen.

Vor der ersten Anwendung der Kugeln ist es immer ratsam, sich bei einem Gynäkologen darüber zu informieren.