Der Tag an dem dein Baby geboren wurde

· 9. April 2018
Eines Tages brachte ein Schwangerschaftstest die Neuigkeiten, auf die du gewartet hast. Es war der erste Schritt zu deinem Traum. Du warst schwanger.

Du hast das endlose Warten überstanden, mit deinen Nerven gerungen und nach 9 endlosen Monaten war es soweit. Es kam der Tag an dem dein Baby geboren wurde.

Vielleicht konnte die Realität nicht mithalten mit dem was du in Filmen und Romanen gesehen hast als du aufgewachsen bist. Es passierten Dinge, mit denen du nicht gerechnet hast. Und vielleicht ist es nicht ganz so gelaufen, wie du und dein Partner es geplant habt. Doch entscheidend ist: Der Tag an dem dein Baby geboren wurde kam.

Liebe auf den ersten Blick

Der Tag an dem dein Baby geboren wurde war wahrscheinlich nicht wie aus dem Märchenbuch. Es war keine Märchen-Geburt. Du sahst nicht umwerfend aus und hast erfahren was jede Mutter erfahren hat: dass die Geburt einer der schwierigsten Kämpfe einer Frau ist. Du hast gegen die Zeit und den Schmerz in deinem Körper gekämpft.

Und jetzt sind all die Schwierigkeiten der Geburt nur noch Erinnerungen. In dem Moment als du das Gesicht deines Kindes gesehen hast, die Frucht deiner und eurer Liebe, da wusstest du, dass jede Sekunde Schmerz es wert war. Und dann hast du auch verstanden, was Liebe auf den ersten Blick ist.

Dein Kind ist da! Du kannst es immer noch nicht glauben. Die Krankenschwestern haben dich noch nicht einmal sauber gemacht. Aber du bist verzaubert. Du beobachtest jedes Merkmal im Gesicht deines Babys. 

Du bist gefangen vom Ausdruck des Friedens und der Zärtlichkeit in seinem Gesicht und atmest das Leben ein. Und ausatmen tust du die reinste Liebe. Du hast einen Freund fürs Leben gewonnen.

Da sind die winzigen zerbrechlichen Hände deines Babys. Sanft legst du einen Finger auf die Handfläche, an dem es sich festhalten kann. Du spürst wie die kleinen Finger deine umklammern und festhalten. Fast so, wie wenn dein Baby dich darum bittet, es an die Hand zu nehmen und niemals los zu lassen.

Der Tag an dem dein Baby geboren wurde

Nur mit einer Bewegung des Armes oder des Beines kann dein Baby dich hypnotisieren. Seine Bewegungen sind Musik in deinen Ohren, selbst in tiefer Stille. Es sind die zaghaften Bewegungen von jemandem, der die Welt um sich herum das erste Mal wahrnimmt: Luft, Raum, Zeit, Leben.

Der Tag an dem dein Baby geboren wurde: Das Ende einer anstrengenden Reise

Doch dein Kind auf diese Welt zu bringen war nicht einfach. Es war eine schwierige Reise. Du hast all die Liebe und Geduld gebraucht, die deine eigene Mutter dir geben konnte. Du hast all die Informationen verschlungen, die du finden konntest, warst hungrig nach Wissen.

Dein Haus ist bereit. Es ist aufgeräumt und alle unbrauchbaren Dinge sind verschwunden bzw.  durch Sachen ersetzt die dein Baby braucht. Dein Partner und du, ihr habt zusammen gelernt und Hürden überwunden auf dem holprigen Weg zum Eltern Dasein. Und jetzt wird das Kind dein Lehrer und weist euch als Eltern den Weg.

Der Moment ist gekommen, du unterzeichnest den ersten und wichtigsten Vertrag im Leben deines Kindes. Du wechselt seine Windel und im Gegenzug verändert es dein Leben. Diese Versprechungen müssen strikt eingehalten werden. 

Beachte auch das Kleingedruckte: mit jedem Lächeln, jeder Träne, jeder Umarmung und jedem Spiel, das ihr zusammen spielt, wirst du verstehen, dass du jetzt für 2 Menschen atmest und träumst.

Der Tag an dem dein Baby geboren wurde

Der Tag an dem dein Kind geboren wurde – Erinnerungen

Wie könnten wir den Tag an dem unser Kind geboren wurde vergessen? An diesem Tag, da wurde die Hoffnung in unseren Herzen wiedergeboren. Unser Kind bedeutet von jetzt an Reflexion, Zukunft, Lernen und Leben.

Das wunderbarste im Leben ist passiert. Das Wunder des Lebens hat sich direkt vor deinen Augen manifestiert. 

Und die Tränen, die uns die Wange herunter gelaufen sind waren keine Tränen von Zweifel oder Angst. Ganz egal wie typisch diese Emotionen für erstmalige Mütter und Väter sind. Es waren Freudentränen, Tränen der Zufriedenheit und Tränen der reinsten und wahrhaftigen Liebe.

Was ist mit dir? An was erinnerst du dich am Tag an dem dein Kind geboren wurde?