Das Baby, das nachts aufwacht, hat einen Namen: ein normales Kind

· 13. März 2018
Das Baby, das nachts aufwacht, hat in der Medizin einen ganz bestimmten Namen: Es ist ein normales Kind. Der Schlafzyklus der Kleinen ist manchmal eine Stressquelle, ein Prozess, der wirklich nur zwei magische Zutaten benötigt: Zeit und Geduld. Bis das Gehirn des Kindes nach und nach reift.

Viele Mütter und Väter glauben, dass Babys „schlafen lernen“ müssen. Wir alle wissen, dass unsere Kinder Gewohnheiten und Routinen brauchen, um sich sicher zu fühlen. Damit sie vorhersagen können, was in jedem Moment passieren wird und Assoziationen aufbauen, mit denen sie die Welt, die sie umgibt, verstehen können. Was tun wenn das Kind nachts aufwacht?

Der Schlaf ist ein biologischer Instinkt, eine noch unausgereifte Fähigkeit der Babys und Kleinkinder, die sich erst nach einiger Zeit und mit adäquater Entwicklung, Schritt für Schritt einpendelt. Nach einiger Zeit werden sie dann ununterbrochen zwischen sieben und neun Stunden am Stück schlafen können.

In diesem Artikel geben wir dir alle Informationen zu diesem Thema.

Wenn dein Kind  nachts nicht schläft

Wenn es etwas gibt, das bis heute ein Geheimnis bleibt, ist es der Schlaf. Es gibt Studien, die zeigen, dass ein 32 Wochen alter Fötus während er im Mutterleib schläft „träumen“ kann. Aber wenn es etwas gibt, was die Wissenschaft noch nicht erklären kann, ist es die Tatsache, dass es Kinder gibt, die die ganze Nacht durchschlafen und andere, die nicht einmal drei Stunden am Stück schlafen können.

Ein Kind das nachts aufwacht - Zeichnung Familie schläft
Wir müssen ein Detail berücksichtigen: Es spielt keine Rolle, dass ein Baby nur wenige Wochen alt ist und dass es die Welt um es herum noch nicht kennt. Im Gehirn jedes Kindes sind die Grundlage einer Persönlichkeit und deren einzigartigen Bedürfnisse schon gegeben. Jedes Kind ist anders und deshalb müssen wir intuitiv und sensibel auf diese individuellen Bedürfnisse eingehen.

Angst und Sorge

Wenn wir ein Baby haben, das normalerweise nachts aufwacht, entsteht nach und nach eine Atmosphäre der Angst und Sorge. Wir fragen uns, ob es ihm gut geht, ob es krank ist oder “ wir etwas falsch machen“.

  • Tu das nie. Du solltest nie denken, dass du etwas falsch machst, nur weil dein Baby nachts aufwacht. Es ist ein ganz normaler Prozess.
  • Wir müssen uns bewusst sein, dass das wirkliche Leben nicht immer mit dem der Bücher übereinstimmt. Nicht alle Formeln funktionieren, noch sind alle Kinder gleich.
  • Wir müssen verstehen, dass wenn ein Baby auf die Welt kommt, es völlig von uns abhängig ist. Die Nacht, die Dunkelheit und dass wir es in der Einsamkeit zurücklassen, ist für viele Kinder eine schreckliche Angstquelle. Sie fürchten um ihr Überleben, sie wissen nicht, ob du zurückkommen wirst, ob sie für immer allein gelassen wurden oder ob diese Dunkelheit ewig dauern wird. Wenn dein Kind also nachts aufwacht wird es normalerweise weinen.

Fast das ganze Verhalten eines Babys ist instinktiv. Wir können es nicht davon überzeugen, dass „ihm nichts passieren wird, wenn wir es in der Wiege zurücklassen„. Das einzige, was ein Kind versteht, ist die Sicherheit des körperlichen Kontakts, die beruhigende Stimme der Mutter, die mit Zuneigung mit ihm spricht, und die Arme, die ihm Sicherheit bieten.

Im Laufe der Zeit wird diese Angst, wie viele andere Ängste die instinktive Wurzeln haben, nach und nach verblassen. Wir brauchen nur eine hohe Dosis an Geduld und eine große Menge Verständnis bis dies automatisch geschieht.

Ein Kind das nachts aufwacht - Zeichnung Junge träumtWas soll ich tun, wenn mein Kind nachts aufwacht?

Laut Neurologen wird es etwa 7 Jahre dauern, bis das Gehirn eines Kindes voll ausgereift ist. Alle neuronalen Netzwerke sind von Myelin umgeben, das sich in seinem elektrischen Muster so verändert, dass die Traumzyklen regelmäßiger werden, und es reduziert sogar die Nachtängste, die in diesem Alter so häufig sind.

Die Tatsache, dass es ungefähr 7 Jahre dauert, bis ein Kind beginnt, regelmäßig durchzuschlafen, kann für Eltern etwas „traumatisch“ sein. Aber wir können auch sagen, dass es die erste Veränderung bereits nach 3 Jahren gibt und dass dieser Prozess von Kind zu Kind variiert.

Was ist die beste Technik damit ein Kind nachts schläft?

Bis vor kurzem war die klassische „Estivill-Methode“ in Mode, die bis vor kurzem argumentierte, dass es ratsam sei, das Kind nachts in der Krippe alleine weinen zu lassen, bis es sich von selbst beruhigt. Jetzt betont der Autor selbst das Gegenteil.

  • Es ist nicht ratsam, ein Kind weinen zu lassen. Das verursacht unnötigen Stress im Gehirn des Babys. Dieser Stress kann ganz einfach durch eine Liebkosung, ein Wort oder eine einfache Umarmung verhindert werden. Wir müssen dem Kind zeigen, „dass alles gut ist“.
  • Wir müssen auch verstehen, dass es keine allgemeine „Zauberformel“ gibt, die bei allen Kindern funktioniert. Jede Mutter muss herausfinden, was die effektivste Methode für ihr Kind ist. Etwas, das mit Zeit, durch Zufall oder einfache Routinen nach und nach entdeckt werden kann.
  • Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Kinder nicht zu müde ins Bett gehen sollten. Die Nickerchen am Tag helfen ihnen, einen tiefen Schlaf zu haben. Spielsachen oder leuchtende Anhänger in der Wiege sind Reize, die die Aufmerksamkeit eines Kindes wecken. Nachts werden sie nicht empfohlen.
Ein Kind das nachts aufwacht - Zeichnung Junge im Bett
Sei geduldig, respektiere die Rhythmen deines Kindes und verstehe, dass es nicht immer einfach ist, sich dieser Welt anzupassen, in der plötzlich das Licht ausgeht und das Baby nicht mehr versteht, was mit dir passiert ist und ob du wieder zurückkommst. Monate, Jahre und Liebe werden dir alle Antworten auf deine Fragen geben.