Wie man als Familie ein gesundes Weihnachtsfest feiert

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit des Feierns und des Beisammenseins. Dennoch kann es auch unterschiedlichen Gründen schwierig sein, ein gesundes Weihnachtsfest zu feiern. Daher haben wir im folgenden Artikel einige Vorschläge für dich zusammengestellt, die dir bei deinen Vorbereitungen helfen können!
Wie man als Familie ein gesundes Weihnachtsfest feiert

Letzte Aktualisierung: 18. Dezember 2021

Weihnachten ist eine Zeit der Zusammenkunft und Gemeinschaft. Traditionell feierten wir dieses Fest an einem Tisch mit Familie und Freunden. Im Laufe der Zeit ist es jedoch zu einer Bühne für Konsumismus und Materialismus geworden, die durch eine Fülle von Geschenken und übermäßiger Völlerei gekennzeichnet ist. Ein gesundes Weihnachtsfest bedeutet also, auf deine körperliche und geistige Gesundheit zu achten. Kurz gesagt, du musst dir deines eigenen Handelns bewusst sein.

In dieser Zeit des Jahres stehen Gesellschaft und der Genuss typischer Weihnachtsessen und Leckereien im Vordergrund. All dies erzeugt ein Gefühl des Wohlbefindens.

So organisierst du ein gesundes Weihnachtsfest

Im Folgenden erfährst du, welche Aspekte du beachten solltest, damit jeder unbesorgt ein gutes Essen genießen kann und alle dennoch ein gesundes Weihnachtsfest verleben.

Die Planung für ein gesundes Weihnachtsfest

Planung ist der erste Schritt. Auf diese Weise kannst du effizienter einkaufen und verhinderst unnötige Verschwendung. Darüber hinaus solltest du in deiner Planung beachten, ob sich ein Gast an deiner Weihnachtstafel befinden wird, der eine gesundheitliche Einschränkung hat. Außerdem kann es sein, dass jemand aus ethischen oder ökologischen Gründen eine bestimmte Ernährung befolgt. Wenn du erfahren möchtest, was du noch beachten solltest, lies einfach weiter!

Wie man als Familie ein gesundes Weihnachtsfest feiert

Überlege dir also vor dem Einkaufen, welche Gerichte du zubereiten möchtest. Erstelle dir dann eine Liste mit allen Zutaten und den jeweiligen Mengen, die du benötigst. Und wenn du etwas übrig hast, kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen, um neue Gerichte zu kreieren.

Allergien und Unverträglichkeiten

Hier ist höchste Vorsicht geboten, denn immer mehr Menschen essen außer Haus. Allerdings enthalten gerade die typischen Weihnachtsgerichte und Leckereien in der Regel viele Zutaten, die bei einigen Menschen eine allergische Reaktion auslösen. Zum Beispiel Fisch, Meeresfrüchte, Nüsse und Milch. Auch Glutenunverträglichkeit ist ein häufiges Problem.

Bei der Vor- und Zubereitung der Speisen solltest du daher auf bestimmte Vorsorge- und Hygienemaßnahmen achten, darunter die folgenden:

  • Wasche dir deine Hände gut mit Wasser und Seife, bevor du eine Mahlzeit zubereitest. Gleiches gilt, wenn du rohe und gekochte Lebensmittel verarbeitest oder solche, die Allergene beinhalten und jene, die frei davon sind.
  • Verwende verschiedene Utensilien und Geräte.
  • Bewahre die Gerichte getrennt voneinander auf und decke die Behältnisse mit einem Deckel ab. Grundsätzlich empfiehlt es sich, dass du für alle Gäste dasselbe Gericht zubereitest und die Rezeptur entsprechend der Bedürfnisse anpasst.
  • Wenn du fertige Produkte verwendest, solltest du dir vorab genau die Etiketten durchlesen und auf die Zutatenliste und die spezifischen Siegel achten.
  • Bewahre die Lebensmittel und Produkte gut verschlossen in einem anderen Schrank oder einer anderen Schublade auf.

Diabetes

Diabetes ist durch eine Störung der Blutzuckerregulierung gekennzeichnet. Sie kann auf einen Mangel an oder eine Resistenz gegen Insulin zurückzuführen sein, wodurch der Blutzuckerspiegel sinkt und steigt. Daher ist es wichtig, die Aufnahme einfacher Kohlenhydrate zu kontrollieren.

Wenn einer der Gäste Diabetiker ist solltest du Kartoffeln und Vollkornreis, -nudeln und Vollkornbrot verwenden. Darüber hinaus gibt es noch weitere Alternativen wie Quinoa und Hirse. Wenn es um Süßigkeiten geht, solltest du diese am besten selbst herstellen oder spezielle Diabetikerprodukte kaufen. Außerdem kannst du frisches oder gekochtes Obst anbieten.

Wenn die Person auf Insulin angewiesen ist, kann sie auch Zucker zu sich nehmen, solange sie die aufgenommene Menge berechnet und die Dosis anpasst.

Vegetarier

Wenn einer oder mehrere deiner Gäste Vegetarier sind, solltest du das Huhn, die Pute, den Fisch, das Rind oder den Schinken durch Gemüse oder Eier ersetzen. Diese Ernährungsweise ist auch aus Umwelt- oder Gesundheitsgründen eine respektable Option, daher solltest du es vermeiden, ein Urteil oder negative Kommentare darüber abzugeben.

Gemüse sollte grundsätzlich Bestandteil einer gesunden Ernährung sein. Und wenn du bisher noch nicht vegetarisch gekocht hast, wirst du feststellen, dass du mit Kräutern und Gewürzen wirklich exquisite Gerichte zubereiten kannst.

Ein gesundes Menü für alle

Jetzt ist es an der Zeit für einen Menüvorschlag, den all deine Gäste genießen können.

Wie man als Familie ein gesundes Weihnachtsfest feiert

Gibt es etwas Schöneres, als die Feierlichkeiten mit köstlichen Häppchen zu beginnen? Hier sind einige originelle Ideen!

  • Hummus oder Guacamole mit Gemüse zum Dippen (Karotten, Gurken und Paprika) und geröstetem französischem Brot mit Olivenöl beträufelt.
  • Auberginenröllchen mit sonnengetrockneter Tomatenpastete.
  • Canapés mit Rührei und Champignons.
  • Salat, Ananas, hartgekochtes Ei und Kürbiskernsalat.
  • Ein Salat aus Kartoffeln, Karotten, hartgekochtem Ei und Erbsen mit Mayonnaise aus Sojadrink, separat serviert.
  • Süßkartoffel- und Pastinakenchips. Dazu kannst du ein Schälchen Erbsencreme mit Croutons reichen.

Als Hauptgericht:

  • Im Ofen gebratener Truthahn oder Hühnchen mit Rosmarin-gewürzten Ofenkartoffeln.
  • Als vegetarische Variante eine Gemüse- oder Kürbisquiche gefüllt mit würzigen Kichererbsen.

Und als Dessert:

  • Geröstete Ananas mit Zimt, Anis und Pfeffer.

Hier findest du noch ein Rezept für einen leckeren Weihnachtspunsch. Und natürlich dürfen selbstgebackene Weihnachtskekse, Lebkuchen und ein köstlicher Christstollen an Weihnachten keinesfalls fehlen.

Weitere Tipps für ein gesundes Weihnachtsfest

Nach dem Essen kannst du entweder deine gewohnte Routine beibehalten oder dir etwas Besonderes ausdenken. Letztendlich geht es an Weihnachten darum, mit der Familie eine schöne gemeinsame Zeit zu genießen.

  • Du kannst mit deinen Kindern ein paar Spiele spielen oder Zeit im Freien verbringen und das Winterwetter genießen.
  • Wenn du bereits regelmäßig trainierst, solltest du auch an Weihnachten dein gewohntes Programm absolvieren. So bleibst du fit und in Form und das köstliche Essen wird sich nicht auf deinen Hüften anlagern.
  • Nimm dir die Zeit, ein Buch zu lesen. Vielleicht hast du eines vom Weihnachtsmann geschenkt bekommen? Oder du hast dieses Buch, das schon lange auf deinem Nachttisch liegt – jetzt ist die perfekte Zeit dazu, es zu lesen!
  • Die Feiertage bieten dir auch die Gelegenheit, dich zu verwöhnen und es dir gut gehen zu lassen. Wie wäre es mit einem entspannenden Schaumbad oder einer Massage?
  • Erzählt euch lustige Geschichte und verbringt Zeit miteinander.
  • Auch Musik hören und ausgelassen dazu tanzen sind Aktivitäten, die der ganzen Familie Freude bereiten.

Abschließende Gedanken

An Weihnachten solltest du essen, was du möchtest, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Am nächsten Tag kehrst du dann einfach wieder zu deinem gesunden Ernährungsplan zurück. Das Weihnachtsmenü ist etwas ganz Besonderes und das solltest du auch in vollen Zügen genießen. Außerdem geht es an den Feiertagen darum, schöne Erinnerungen und Emotionen mit deinen Lieben zu teilen. Daher solltest du dich entspannen und diese besinnlichen Tage in Frieden und mit Freude genießen!

Es könnte dich interessieren ...
6 Weihnachtsaktivitäten für die ganze Familie
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
6 Weihnachtsaktivitäten für die ganze Familie

Mit dem Beginn der Weihnachtszeit sehnt man sich nach mehr Zeit mit der Familie. Erfahre hier mehr über Weihnachtsaktivitäten für die ganze Familie...