Schlafposition: Wie Babys richtig liegen

· 26. Februar 2019
Frischgebackene Eltern machen sich oft Sorgen um die richtige Schlafposition des Babys, denn davon hängt seine Sicherheit ab. Erfahre heute mehr zu diesem Thema. 

Frischgebackene Eltern machen sich oft Sorgen um die richtige Schlafposition des Babys, denn davon hängt seine Sicherheit ab. Erfahre heute mehr zu diesem Thema. 

Es gibt keine perfekte Schlafposition für Babys, denn jedes Kind ist unterschiedlich und hat verschiedene Bedürfnisse. Dazu kommen verschiedene andere Faktoren, wie Klima, Reflux oder diverse Beschwerden. Entscheidend ist auch, ob das Kind in einer Wiege oder bei den Eltern im Bett schläft.

Experten der spanischen Vereinigung für Kinderprimärversorgung empfehlen, Kinder in den ersten sechs Monaten auf den Rücken zu legen. Die Rückenlage soll für das Kind sicherer sein. 

Dein Kinderarzt wird dich individuell beraten, um die richtige Schlafposition für dein Kind zu wählen. Denn dies hängt auch von verschiedenen, ganz persönlichen Umständen ab.

Der Kinderarzt wird dir verschiedene Fragen stellen, um die beste Position für dein Kind herauszufinden. So könnt ihr alle sorgenlos schlafen. 

Anschließend beschreiben wir die häufigsten Schlafpositionen für Babys, um dir eine weitere Hilfe zu bieten. 

Rückenlage

Die meisten Kinderärzte empfehlen diese Schlafposition. Denn aus wissenschaftlichen Studien geht hervor, dass dies die sicherste Stellung des Kindes währen des Schlafens ist.

Wenn der Säugling allerdings an Reflux leidet, empfehlen Kinderärzte oft eine spezielle Matratze mit einer Neigung von 45º, um Komplikationen während des Schlafes zu vermeiden.

Schon gelesen? Ist ein Mittagsschlaf wirklich notwendig für dein Kind?

Bauchlage

Manche Mütter denken zwar, dass ihre Babys in Bauchlage bequemer schlafen, doch viele Kinderärzte stellen dies in Frage. Diese Schlafposition ist umstritten, deshalb solltest du dein Kind höchstens bei einem kurzen Nickerchen auf den Bauch betten.

Denn während des Tages kannst du immer wieder zu deinem Kind schauen, um sicherzugehen, dass es friedlich ruht.

Seitenlage

Die meisten Mütter bevorzugen es, ihr Kind in Seitenlage schlafen zu legen, damit es sich bequem und sicher fühlt.

Spezialisten raten in diesem Fall dazu, den Arm des Kindes, der direkt auf der Matratze liegt, auszustrecken, um zu verhindern, dass sich das Kind selbst in Bauchlage dreht.

Co-Sleeping

Schlafposition des Babys

Auch interessant: Babysprache: So kannst du dein Kind verstehen

Wenn du dich für Co-Sleeping im Elternbett entschieden hast, musst du gemeinsam mit deinem Partner entsprechende Vorkehrungen treffen, um die Sicherheit des Babys zu garantieren.

In diesem Fall sollte der Säugling in der Mitte zwischen Mama und Papa schlafen und so liegen, dass sich der Kopf nicht unter der Bettecke befindet.

Die Eltern schlafen in diesem Fall am besten in Seitenlage, wobei das Gesicht in die Mitte schauen sollte. Weder Vater noch Mutter sollten dem Kind den Rücken zuwenden! 

Die richtige Decke für dein Kind

schlafendes kind

Die Decke hängt natürlich von der Jahreszeit ab. Im Winter muss sie dicker sein und das Kind sollte einen langärmligen Schlafanzug tragen, um es vor Kälte zu schützen.

Wenn die Kinder noch sehr klein sind, decken sie sich häufig in der Nacht ab, deshalb ist ein wärmender Strampelanzug die beste Lösung. Auch ein Schlafsack ist natürlich sehr vorteilhaft.

Im Sommer solltest du dein Baby jedoch mit leichter Baumwollkleidung kleiden, damit es möglichst wenig an Hitze leidet.

Viele Mütter stellen sich auch die Frage, ob das Kind ein Kissen zum Schlafen braucht. Die meisten Kinderärzte raten davon bis zum zweiten Lebensjahr ab. In der Wiege sollten sich keine Kissen und auch keine Stofftiere befinden.

Wenn du all dies berücksichtigst und auf den Rat deines Kinderarztes hörst, kannst du deinem Kind eine angenehme, bequeme und erholsame Nachtruhe ermöglichen. 

  • Poets, C., & Bodman, A. von. (2008). Schlafposition für Frühgeborene. Zeitschrift Für Geburtshilfe Und Neonatologie. https://doi.org/10.1055/s-2008-1004610
  • Fischer, J. (2003). Empfehlungen zur schlafposition bei neugeborenen und säuglingen ändern das verhalten der eltern (rücken- oder seitenlage statt bauchlage), vor allem wenn die gleiche information aus verschiedenen quellen angeboten wird. Praxis. https://doi.org/10.1024/0369-8394.92.13.618