5 Raritäten in den ersten Lebenstagen deines Babys

17. September 2018
Ganz egal, wie lange du diesen Tag und die nachfolgende Zeit vorausgeplant hast, sobald das Baby da ist, herrscht Chaos.

Die ersten Tage im Leben eines Babys sind immer einzigartig. Auch Mütter, für die es nicht die erste Erfahrung ist, staunen immer wieder über das Wunder des Lebens und verschiedene Raritäten in den ersten Lebenstagen ihres Babys.

Der Geburtstag des Babys ist ein einzigartiger Tag, den keine Mutter je vergisst. In unserem heutigen Artikel geht es um die ersten Tage danach, denn in dieser Zeit passieren verschiedene erwähnenswerte Dinge.

Was passiert in den ersten Lebenstagen deines Babys?

Baby in den ersten Lebenstagen

Ganz egal, wie lange du diesen Tag und die nachfolgende Zeit vorausgeplant hast, sobald das Baby da ist, herrscht Chaos. Du denkst nur noch an dein Kind und vergisst alles andere.

Dein Baby passt sich in den ersten Lebenstagen an die Welt außerhalb der Gebärmutter an. Alles ist neu und komplett anders als zuvor.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Föten bereits einige Dinge, die außerhalb des Mutterleibs stattfinden, aufnehmen können. Doch sie können sich all die Verändaerungen, die auf sie zukommen, nicht vorstellen.

Hast du dich je gefragt, wie es ist, in der Gebärmutter zu atmen? Oder wie sich bestimmte Funktionen in den ersten Lebenstagen verändern? Wie können unsere Babys uns sehen und hören?

Anschließend findest du einige Erklärungen, um besser zu verstehen, wie sich Babys in den ersten Lebenstagen fühlen.

Haare, Augen, Mund und Herz

  • Die Haare eines Babys sind so empfindlich, dass sie schon ausfallen können, wenn sie nur gegen das Bettlaken reiben. Daher bekommen viele Babys schnell eine Glatze. Bald werden neue, stärkere Haare wachsen.
  • Die Tränenkanäle eines Neugeborenen sind noch nicht offen, was bedeutet, dass es in den ersten paar Tagen ohne Tränen weint.
  • Die Lippen eines Babys sind so zart, dass sich um sie herum kleine Blasen vom Saugen an der Brust formen können.
  • In den ersten Lebenstagen ist der Herzschlag noch sehr schnell: Die kleine Pumpe schlägt oft doppelt so schnell wie bei einem Erwachsenen – zwischen 130 und 160 Mal pro Minute.

Die Atmung

  • Erwachsene atmen und schlucken nicht gleichzeitig. Aber in den ersten Lebenstagen kann dies ein Neugeborenes noch. Es behält diese Fähigkeit bis zum sechsten Lebensmonat, damit es gestillt werden kann.
  • Du bist vielleicht besorgt, weil dein Baby so viel niest. Aber es macht dies, um seine Atemwege zu befreien.
  • Neugeborene wissen nicht, wie man durch den Mund atmet. Sie atmen nur durch ihre Nase.
  • Neugeborene können unter Wasser ihren Atem anhalten. Sie haben sogar einen Instinkt zum Schwimmen. Aber diese Fähigkeit verschwindet sehr schnell.

Hygiene bei Neugeborenen

Baby in den ersten Lebenstagen

  • Dadurch, dass seine Schweißdrüsen noch nicht entwickelt sind, wird es in den ersten ersten paar Tagen im Leben deines Babys noch nicht schwitzen.
  • Der Atem von Neugeborenen ist immer frisch. Das kommt daher, dass sie keine Zähne haben. Schlechter Atem kommt von der Ansammlung von Bakterien in den Zähnen.

Die Sinne deines Babys in den ersten Lebenstagen

  • Babys erkennen ihre Mutter und andere Details durch ihren Geruchssinn. Ihr Geruchssinn ist der am besten entwickelte Sinn.
  • Nach vier Monaten im Bauch der Mutter ist ein Baby schon bereit, sich selbst vor Licht zu schützen und kann auf laute Geräusche reagieren.
  • Kleine Babys können den Blick nur bis zu einer Distanz von etwa 20-25 cm fokussieren. Das ist ungefähr die Distanz zwischen Mutter und Baby beim Stillen.

Körperliches Wachstum: Gewicht und Größe

  • Wenn dein Kind eine Erkältung hat, wächst es nicht.
  • Nach sechs Monaten wird dein Kind sein Geburtsgewicht verdoppelt haben. Wenn es ein Jahr alt ist, verdreifacht.
  • Die Länge des Fußes eines Babys während der ersten Lebenstage beträgt ein Drittel des erwachsenen Fußes. Wenn das Baby ein Jahr alt ist, ist sein Fuß etwa halb so lang wie im Erwachsenen Alter.
  • Von der Empfängnis bis zur Geburt vervielfacht sich das Gewicht deines Babys ca. 3.000 Millionen Mal.
  • Auch wenn Neugeborene im Herbst mehr an Gewicht zulegen, wachsen sie dafür im Frühling doppelt so schnell.
  • Babys, die im Mai geboren werden, können bis zu 200 Gramm mehr wiegen, als Babys, die in anderen Jahreszeiten zur Welt kommen.