Wie bringe ich meinem Kind bei, ein guter Mensch zu sein?

5. Mai 2018
Die wichtigsten Lektionen, die du deinem Kind für sein Leben geben wirst, sind Werte und Integrität.

Einem Kind beizubringen ein guter Mensch zu sein, besteht darin, positive Werte in ihm zu säen, die auf angenehme und effektive Weise zur Entwicklung des Kindes beitragen.

Neben der Fähigkeit, verantwortungsbewusst und lernbegierig zu sein, ist es deine größte Pflicht, ihm beizubringen ein guter Mensch  zu sein. Heute braucht die Welt mehr denn je gute Menschen, die eine bessere Welt schaffen.

Deine Kinder haben das Potenzial, die Welt zu einem angenehmeren Ort zu machen, und sie brauchen dich, um das zu erreichen. Begleite sie und leite sie an, damit sie richtig handeln und ihr Leben unter Kontrolle haben.

Der wertvollste Titel, den du in diesem Leben bekommen kannst, ist der eines guten Menschen. Universitäten geben ihn dir nicht, nur Werte geben ihn dir.

Wie erziehe ich mein Kind dazu ein guter Mensch zu sein?

Ein guter Mensch - Kinder spiele

Ändere dich selbst

Wenn es etwas im Verhalten deiner Kinder gibt, das du verbessern möchtest, beginn damit, dich selbst zu ändern und ihnen ein Vorbild zu sein.

Wenn du schnell die Geduld verlierst oder ärgerlich wirst, wird es sehr schwierig sein, deine Kinder zu bitten, geduldig und ruhig zu sein. Um eine positive Einstellung bei deinen Kindern zu erreichen, musst du deine eigene verbessern.

Bring ihnen die Bedeutung von Bewegung bei

Unsere Gesundheit hat eine sehr enge Beziehung mit unserer Gemütsverfassung, deshalb ist es so wichtig, sie zu pflegen.

Ein sitzendes Leben führt zu körperlichen und seelischen Problemen. Jede Zelle des Körpers braucht Sauerstoff und das erreicht man durch Bewegung.

Auf der anderen Seite ist Bewegung wichtig, um aktiv und gut gelaunt zu bleiben. In diesem Sinne erlaubt der Sport oder die einfache Tatsache, dass man mindestens 30 Minuten im Freien spazieren geht, die Freisetzung von Giftstoffen und Spannungen.

Ermutige deine Kinder dazu, sich für etwas zu interessieren

Ermutige deine Kinder zusätzlich zu den Schulfächern eine außerschulische Aktivität zu finden, die ihnen gefällt. Natürlich solltest du ihre Zeit nicht komplett mit Aktivitäten füllen. Alles Extreme ist schädlich. Eine außerschulische Aktivität kann jedoch von Vorteil sein, um Stress abzubauen.

Kunst, Sport und Wissenschaft können ihnen helfen, verschiedene Fähigkeiten zu entwickeln.

Erlaube deinen Kindern, verschiedene Hobbies auszuprobieren und herauszufinden, welche sie wirklich lieben. Eine Aktivität, die genossen wird, hilft, Disziplin zu entwickeln und eine bessere psychische Gesundheit zu erreichen.

Zeige ihnen die Wichtigkeit der Zusammenarbeit

Die Aktivitäten, in denen Kinder sowohl mit Gleichaltrigen als auch mit älteren Menschen zusammenkommen, lehren sie, zusammen zu leben und zu verstehen, wie wichtig es ist, hilfsbereit, proaktiv und gut zu sein.

Durch die Sozialisierung und die Entwicklung von Unabhängigkeit werden sie tolerantere Menschen und lernen Unterschiede zu respektieren. Ein weiterer Aspekt, der sich bei Kindern entwickeln wird, ist die Fähigkeit, Zusammenarbeit zu schätzen und zu genießen.

Ein guter Mensch - Mädchen rennt auf Wiese

Bring ihnen bei immer “Bitte“ und „Danke“ zu sagen

Von den ersten Lebensjahren an muss dein Kind lernen, wie wichtig diese Ausdrücke der Dankbarkeit und Wertschätzung sind. Die Fähigkeit, den anderen als gleichwertig zu erkennen, wird ihm helfen, ein guter Mensch zu sein, und Empathie zu haben.

Zusätzlich zu diesen grundlegenden Worten, solltest du deinen Kindern andere Ausdrücke der ehrlichen Höflichkeit beibringen, die ihnen helfen, sich besser in der Gesellschaft zu entwickeln und sich selbst besser fühlen.

Hilf ihnen, gesunde soziale Beziehungen aufzubauen

Damit dein Kind schlau, selbstbewusst und tolerant ist, ist es wichtig, ihm zu erlauben, häufig neue Kontakte zu knüpfen. Zu Hause musst du ihm ein Vorbild für die Art zwischenmenschlicher Beziehungen sein, die es haben sollte.

Lass dein Kind soziale Bindungen mit anderen Menschen aufbauen und sag ihm, was es dabei verbessern kann. Es wird nutzlos sein, es zu isolieren, um es vor den Problemen der Interaktionen zu schützen. Im Gegenteil, du musst ihm die Mittel zur Verfügung stellen, die ihm helfen sich aktiv zu sozialisieren.

Betone die Bedeutung von Hygiene und Körperpflege

Der Ausgangspunkt, um ein guter Mensch zu sein, ist zu lernen, auf sich selbst zu achten. Das beinhaltet, auf seine eigene Gesundheit zu achten, den Arzt aufsuchen, wenn nötig und sauber zu bleiben.

Bring deinen Kindern ab er ersten Phase der Kindheit bei, dass sie grundlegende Maßnahmen der Körperhygiene in die Praxis umsetzen sollten. Beginn damit, ihnen beizubringen, wie sie sich die Hände waschen und ihre Zähne putzen sollten. Dannach kannst du komplexere Gewohnheiten einführen.

Bringe ihnen bei die Natur zu lieben

Mit der Umweltkrise des Planeten ist es wichtig, dass Kinder einen naturverbundenen Lebensstil entwickeln. Motiviere sie zum Recyceln, sich ihres Wassersverbrauchs bewusst zu sein und gesund mit der Umwelt zu interagieren. Zeig ihnen, dass sie Teil der Veränderung sein können, die die Menschheit braucht.

Ein guter Mensch - Brüder

Hilf ihnen, reale Beziehungen aufzubauen

Mit der Technologie in unserem tägliche Leben ist es schwierig, den menschlichen Kontakt nicht zu vernachlässigen. Erinnere sie Tag für Tag an die Wichtigkeit, körperliche Zuneigungen zu geben und zu empfangen, und andere als Individuen zu schätzen.

Ein guter Mensch zu sein ist ein prägender Prozess, der von den Eltern viel Einsatz erfordert. Aber jede Anstrengung wird sich lohnen, wenn du siehst, dass deine Kinder die Welt verbessern.

Die Welt braucht gut ausgebildete Menschen – akademisch und ethisch -, um das Zusammenleben zu verbessern und die Welt zu einem lebenswerteren Ort zu machen.

Auch interessant