Warum laufen Kinder so gerne barfuß?

· 24. März 2018
Kinder lieben es, sich ihre Schuhe auszuziehen, genauso wie ihre Kleidung.

Warum das so ist und welche  Vorteile es hat barfuß zu laufen erzählen wir dir hier.

Wahrscheinlich gehört auch dein Kind zu denjenigen, die es lieben, ihre Schuhe auszuziehen, damit sie zuhause barfuß laufen können. Sobald man sie einen kleinen Moment aus den Augen lässt, schaffen sie es, sich ihre Schuhe auszuziehen, um mehr Bewegungsfreiheit zu gewinnen.

Aber warum gehen Kinder so gerne barfuß? Ist es besser, sie zu lassen oder kann es zu einer schlechten Angewohnheit werden? Mach dir keine Sorgen, denn in diesem Artikel wirst du viele Aspekte entdecken, von denen du noch nichts gewusst hast. Du wirst dich davon überzeugen, dass es falsch ist dass Kinder krank werden, wenn sie ohne Schuhe laufen.

Warum laufen Kinder so gerne barfuß?

Natürlich zieht das Kind nach den Schuhen auch sofort seine Socken aus. Nicht nur, um es bequemer zu haben und sich Freiheit für seine Füße zu verschaffen, sondern auch um seine Zehen und dessen Bewegungen beobachten zu können.

Auch wenn das Verlangen des Kindes barfuß zu laufen dir wie eine Laune oder Rebellion gegen die Eltern erscheint, um Aufmerksamkeit zu erregen, ist es ein wichtigeres Bedürfnis als du glaubst.

Barfußlaufen für Kinder ist sehr vorteilhaft, weil es die Bildung ihres Fußbogens begünstigt, da Babys, wie wir wissen, mit flachen Füßen geboren werden. Ohne Schuhen an den Füßen kann das Kind, den Boden besser greifen, lernen das Gleichgewicht zu halten und Stolpern und Stürzen vorzubeugen.

Wenn ein Kind anfängt, Schuhe und Kleidung selbst auszuziehen, beginnt außerdem ein Prozess der Übung und Erprobung der neuen Fähigkeiten und Fertigkeiten. So werden die motorischen Fähigkeiten des Kindes nach und nach verfeinert.

Sei nicht beunruhigt, wenn dein Kind einfache und klare Regeln ignoriert, wie zum Beispiel „nicht barfuß gehen“ oder „Schuhe nicht ausziehen“. Je länger das Kind auf seiner eigenen Meinung besteht – trotz der auferlegten Regeln der Eltern, desto mehr kann es seine eigene Persönlichkeit bestätigen.

Wenn Babys barfuß laufen, werden auch die Beinmuskeln gestärkt.

Aus diesem Grund empfehlen Fachleute, Kindern zu erlauben, barfuß zu laufen, während sie zuhause sind, sowie am Strand oder im Gras. Wenn es jedoch um das Zuhause geht, ist es eine gute Option, rutschfeste Socken zu tragen, um Ausrutschen und kalte Füße zu vermeiden.

Vorteile vom Barfußlaufen bei Kindern

Ob du es glaubst oder nicht, die Füße von Babys und Kindern haben bis zum Alter von 9 Monaten eine größere Tastsensibilität als die Hände. Sie sind daher von enormer Wichtigkeit für die neurologische Entwicklung des Babys, da sie Informationen über die Welt außerhalb des Kindes liefern.

Barfußlaufen ermöglicht Kindern zudem, ihre Wahrnehmung von Raum zu entwickeln, da sich ihre Füße ständig bewegen. Das bedeutet, dass das Laufen ohne Fußbekleidung eine größere Entwicklung des Nervensystems impliziert, was zu einer korrekten Reifung der motorischen Fähigkeit des Kindes führt.

Gleichzeitig wird das Kind das barfuß läuft durch die taktile Information des Fußes eine bessere Vorstellung davon bekommen, wie sein Körper wirklich ist. Etwas, das uns vielleicht selbstverständlich erscheint, aber für das Kind enorm wichtig ist.

Einige weitere Vorteile des Barfußlaufens:

  • Vermeidet Pilze und schwitzende Füße des Kindes.
  • Hilft dem Fuß, eine korrekte Haltung einzunehmen, um Laufen zu lernen.
  • Beim Barfußlaufen werden die Knie weniger belastet, während die Beine gestärkt werden.
  • Es begünstigt die Muskelbildung an Füßen und Knöcheln.
  • Das Gehen ohne Schuhe begünstigt eine bessere Blutzirkulation und erzeugt eine stärkere Sauerstoffversorgung.
  • Ein direkter Bodenkontakt ist wie eine  Fußmassage und führt zur Entspannung.
  • Die dicke Fettschicht, die den Fuß des Babys bedeckt, verhindert, dass es sich erkältet.
Wenn Kinder barfuß spielen muss man darauf auchten, dass der Boden nicht kalt oder nass ist.

Tipps für Mütter

  • Lasse dein Kind niemals ohne Schuhe auf nassen Oberflächen laufen, da es ausrutschen und hinfallen kann.
  • Stelle sicher, dass sich auf dem Boden deines Hauses keine Gegenstände befinden, die den Fuß deines Kindes verletzen können.
  • Sorge für ein gut temperiertes Zuhause. Schalte im Winter die Heizung ein und lege Teppiche aus, damit das Baby nicht auf kaltem Untergrund laufen muss.
  • Und vergiss nicht, dein Zuhause kindersicher zu machen, damit dein Kind ab einem gewissen Alter seine Entwicklungsphase ausleben und seine ganze Welt erkunden kann.

Haben deine Kinder auch die Gewohnheit, barfuß zu laufen? Wenn ja, worauf wartest du noch, um dich von den Schuhen zu verabschieden? Vergiss nicht, deine Erfahrungen mit anderen Eltern zu teilen, denn jedes Kind ist anders.