4 leckere Cookie Rezepte, mit denen ihr backen könnt!

5. August 2018
Suchst du nach einem Weg für ein gemeinsames Erlebnis? Dann halte einen Nachmittag frei und nutze unsere Cookie Rezepte, um mit deinen Kindern beim Backen Spaß zu haben. Dabei kannst du deinen Kindern auch noch etwas beibringen und gibst ihnen die Chance kreativ zu sein.
Suchst du nach einer Idee für ein gemeinsames Erlebnis? Dann halte einen Nachmittag frei und nutze unsere Cookie Rezepte, um mit deinen Kindern beim Backen Spaß zu haben. Dabei kannst du deinen Kindern auch noch etwas beibringen und gibst ihnen die Chance, kreativ zu sein.

Hier findest du leckere Cookie Rezepte mit denen du zu Hause backen kannst. Deine Kinder und du werdet Spaß haben, denn das Rezept ist einfach und lecker!
Wenn ihr nichts geplant habt, dann ist ein Nachmittag mit Backen und Kochen eine tolle Alternative. Kinder haben Spaß und sind kreativ. Ihr Interesse an der Zubereitung ihres Essens wird entfacht und sie werden Neues ausprobieren wollen. Nicht zuletzt erlaubt es ihnen, wertvolle Zeit mit den Eltern zu verbringen. Unsere Cookie Rezepte fördern das Mixen, Kneten und Dekorieren. Und das macht allen Kindern Spaß.
Cookie Rezepte

Butterkekse

 Zutaten für den Teig:

  • 3/4 Paket Butter.
  • 1/4 Tasse weißer Zucker.
  • 1/2 Teelöffel Vanilleessenz.
  • Die Schale einer Orange oder Zitrone.
  • 1 1/3 Tassen Mehl.

Dekoration:

  • Ausstecher in verschiedenen Formen
  • Bunte Zuckerstreusel oder essbares Konfetti
  • Schokochips
  • Fondant
  • Geschmolzene Schokolade
  • Gemahlene Nüsse
  • Puderzucker

Zubereitung:

  1. Zuerst einmal wascht ihr euch alle die Hände. Dann kommen die geschmolzene Butter, der Zucker, die Vanille und die Schalen von Zitrone oder Orange in eine große Schüssel. Das muss man gut vermischen. Danach kommt das Mehl dazu. Wenn deine Kinder mit den Händen kneten können, werden sie umso mehr Spaß haben. Am Ende sollte es eine homogene und nicht klebrige Masse sein. Bedecke den Teig mit einer Folie und stelle das Ganze für eine Weile kalt.
  2. Währenddessen kannst du jedoch etwas anderes machen. Als Erstes fettest du ein Backblech ein und streust Mehl darüber. Auch die Oberfläche mehlst du ein, denn darauf rollst du den Teig später aus. Schließlich heizt du den Ofen auf 180 Grad vor.
  3. Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und rolle ihn auf der bemehlten Fläche aus. Benutze die Ausstecher, um lustige Formen zu fertigen. Lege jeden Cookie auf das Backpapier das du schon vorbereitet hast. Denk daran, dass sie im Ofen aufgehen, also leg sie nicht zu nah aneinander. Dann kommen die Cookies für 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.
  4. Wenn sie die richtige Farbe haben, nimmst du sie aus dem Ofen und lässt sie erst einmal abkühlen. Zwischenzeitlich bereitest du alle dekorativen Zutaten vor. Sobald die Kekse kalt sind, können deine Kinder loslegen und nach Lust und Laune verzieren.

Nicht gebackene Haferkekse

 Zutaten:

  • 30 Gramm Schokodrops
  • 2 1/2 Tassen Haferflocken

Zubereitung:

  1. Schmelze die Schokodrops in der Mikrowelle. Das kannst du auch in einem Wasserbad tun. Danach gibst du die Haferflocken hinzu.
  2. Wieder nimmst du ein Blech und legst ein Backpapier auf. Mit einem Löffel entnimmst du Teig und gibst ihn auf das Blech. Mit dem Löffel kannst du auch die runde Form der Kekse erreichen. Jetzt legst du das Blech in den Kühlschrank bis die Schokolade hart ist.
  3. Diese Kekse sind toll zum Snacken, denn sie stillen den Hunger der Kleinen. Auch als Dessert bieten sie sich an. Ohne Zweifel wird deine Familie dieses Rezept lieben.
Cookie Rezepte

Weitere Cookie Rezepte

Regenbogen Cookies

 Zutaten:

  • 3/4 Paket Butter.
  • 1/4 Tasse weißer Zucker.
  • 1 Ei.
  • 2 Tassen Mehl.
  • 1 Teelöffel gerieben Schale von einer Zitrone oder Orange.
  • Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

  1. Zuerst vermischt du die Butter mit dem Zucker. Das Ganze soll schön cremig sein. Dann gibst du die Zitrusschale hinzu und das Ei. Wieder muss alles gut vermengt werden.
  2. Jetzt kommt das Mehl dazu und zwar nach und nach. Du rührst das Ganze so lange, bis du einen glatten und weichen Teig hast. Diesen teilst du jetzt in mehrere Teile, je nachdem wie viele Farben du haben möchtest. Dann gibst du jeweils die gewünschte Farbe zu den Teigportionen. 
  3. Knete alle Teige gut durch, sodass die Farbe schön verteilt wird. Wahrscheinlich musst du zwischendurch deine Hände waschen. Jetzt verpackst du die Teige einzeln und legst sie für eine Stunde in den Kühlschrank.
  4. Währenddessen bereitest du die Arbeitsfläche vor, indem du sie bemehlst. Auch ein Backblech muss vorbereitet werden. Fette es ein und streue anschließend Mehl darüber. Auch den Ofen musst du auf ca. 160 Grad vorheizen.
  5. Jetzt kannst du weitermachen. Nimm den Teige und rolle jede Portion einzeln aus. Deine Kinder sind frei in der Wahl von Formen. Sie können es mit den Händen oder Ausstechern machen. Die Farben können sie auf verschiedenste Arten kombinieren.
  6. Dann kommt alles in den Ofen. Nach circa 15 Minuten sind die Cookies fertig. Lass sie abkühlen. In einer Dose sind sie für mehrere Tage haltbar.

Gefüllte Kekse

 Zutaten:

  • Ein einfacher Cookie Teig (verwende das Rezept für die Butter Cookies)
  • Drops aus Milchschokolade oder dunkler Schokolade.
  • Zimt und Zucker vermengt. Oder du nimmst anstelle des Zuckers Honig.

 Zubereitung

  1. Den Teig nimmst du jetzt zum Befüllen. Das machst du, indem du Bälle in der Größe eines Golfballs formst. Dann steckst du einen Finger hinein, um eine Kule zu formen. Deine Kinder sollen helfen.
  2. Hinein füllst du die Schokochips und dann schließt du den Ball wieder.
  3. Weiterhin rollst du den Ball in Zimt und Zucker. Die Cookies kommen auf ein gefettetes und bemehltes Backblech. Du kannst sie ein wenig platt drücken.
  4. Die Cookies bleiben für 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen. Lass die Cookies abkühlen und serviere sie mit einem Saft, einer Limo oder einem Glas Milch.

Wir garantieren dir, dass unsere Cookie Rezepte ein Hit sind!