So wichtig ist das Sprechen mit deinem Baby im Mutterleib

16. März 2019
Wenn du mit deinem Baby während deiner Schwangerschaft sprichst, kannst du eine feste Verbindung zwischen euch herstellen. Diese werdet ihr ein Leben lang genießen.

Vielleicht denkst du auch, dass das Sprechen mit deinem Baby während der Schwangerschaft nicht so wichtig ist. Vor allem, weil der Fötus dies möglicherweise nicht hört.

Die Wahrheit ist jedoch, dass es für Babys unglaublich vorteilhaft und wichtig ist, die Stimmen ihrer Familie im Mutterleib zu hören.

Indem du während der Schwangerschaft mit deinem Baby sprichst, hilfst du seiner neuronalen und emotionalen Entwicklung.

Darüber hinaus ist das Sprechen mit deinem Baby im Mutterleib eine wichtige Art, neue Bindungen mit ihm aufzubauen. Diese Aktivität kann sehr aufregend sein. Denn Babys können auf bestimmte Stimmen oft durch Bewegung reagieren.

Das Hören ist der erste Sinn, der sich bei Babys entwickelt. In der 24. Woche können Babys hören. Die Stimme der Mutter bewegt sich in Vibrationen, die durch ihre Knochen gehen. So kann das Baby sie fühlen, während es im Mutterleib ist.

Das könnte dich auch interessieren: Die Schwangerschaft – Woche für Woche

Wie wichtig es ist, während der Schwangerschaft mit deinem Baby zu sprechen

Es ist wichtig, dass Babys die Stimme ihrer Mutter hören, da dies den Wunsch nach Zuhören in ihnen weckt. Sie beginnen sich auch zu bewegen oder spielen mit ihrem Körper, drehen und beugen die Knie. Außerdem können sie im Rhythmus der Stimme ihrer Mutter treten oder springen.

Die Stimme der Mutter kann den Stress und die Angst des Babys beseitigen. Dies gilt insbesondere für die letzten Stadien der Schwangerschaft.

Ab der 36. Schwangerschaftswoche können Babys zwischen der Stimme ihrer Mutter und anderen Geräuschen unterscheiden. Sie sind auch empfindlicher gegenüber lauten Geräuschen. Zum Beispiel wenn ein Tür zugeschlagen wird, laute Musik gespielt wird und andere Geräusche außerhalb der Gebärmutter.

Die Stimme des Vaters hat keine so hohe Frequenz, da es sich um einen äußeren Reiz handelt. Es ist jedoch wichtig, dass Babys die Stimme ihres Vaters ebenfalls oft hören.

Babys im Mutterleib sind in der Nacht normalerweise aktiver und empfänglicher für Stimulation. Wenn du nachts mit deinem Baby sprichst, fühlt es sich wohler und geliebt. Wenn es den Stimmen seiner Eltern nacheinander zuhört, kann das Baby sie besser unterscheiden.

Mutter und Vater sollten nacheinander mit dem Baby sprechen

Was kannst du zu deinem Baby im Mutterleib sagen?

Während Mütter mit ihren Babys sprechen, ist es wichtig, den Bauch zu streicheln, um ein Gefühl von Wärme zu vermitteln. Viele Frauen wissen jedoch zunächst nicht, was sie sagen sollen.

Zu Beginn könntest du darüber sprechen, was du an diesem Tag gemacht hast oder was du gekauft hast. Außerdem kannst du deinem Baby die Farbe seines oder ihres Zimmers mitteilen oder wie du dich während der Schwangerschaft fühlst.

Du kannst auch Lieder singen oder Geschichten erzählen, wobei die Onomatopöe betont wird. Es ist ebenfalls eine gute Idee, diese Art der Kommunikation mit dem Vater zu teilen. Auf diese Weise kann der Fötus die emotionale Verbindung zwischen Mama und Papa spüren.

Lesetipp: Schwangerschaftsgürtel lässt Väter das Baby fühlen

Andererseits ist das Hören von Musik eine gute Option. In diesem Fall solltest du darauf achten, geeignete Meldodien für dein Baby auszusuchen. Wir empfehlen, damit nach dem fünften Monat zu beginnen, wenn die Ohren der Babys gut entwickelt sind.

Die Stimme der Mutter bewegt sich in Vibrationen, die durch ihre Knochen gehen. Dann kann das Baby sie fühlen, während es im Mutterleib ist.

Vorteile, die das Sprechen mit deinem Baby während der Schwangerschaft hat

Kommunikation

Der Dialog stärkt die Beziehung zwischen Eltern und ihrem Baby während der Schwangerschaft. Dies führt dazu, dass Babys auf alles außerhalb des Mutterleibs reagieren, sowohl gut als auch schlecht.

Das Sprechen mit deinem Baby ist gut für sein Wohlbefinden

Wenn du während der Schwangerschaft mit deinem Baby sprichst, bleibt das Baby ruhig.

Sobald es dann auf der Welt ist, können die Stimmen der Eltern das Baby leicht beruhigen, wenn es nicht schlafen kann. Allein durch das Hören ihrer Stimmen wird es beruhigt.

Fähigkeiten entwickeln

Wenn du mit deinem Baby sprichst, bevor es geboren wird, werden seine Sprachkenntnisse gefördert. Darüber hinaus fördert es die Entwicklung des Hörens in einem frühen Alter. Dies hilft, Sprach- oder Verarbeitungsstörungen zu vermeiden.

Babys lieben es!

Babys lieben es, die Stimme ihrer Mutter zu hören. Es fördert ihre emotionale und neuronale Entwicklung. Außerdem wird es – in Antwort auf deine Stimme –  im Mutterleib treten, springen und sich bewegen.

Wenn du während der Schwangerschaft mit deinem Baby sprichst, beginnt ihr eine wunderbare Verbindung miteinander. Wenn du spürst, wie sich das Baby in deinem Bauch bewegt, wenn es deine Stimme hört, ist dies eine der besten Erfahrungen, die du machen kannst.

Sprich liebevoll mit deinem Baby, um seine richtige Entwicklung sicherzustellen. Denn viele Fähigkeiten beginnen sich bereits zu formen, wenn sich dein Baby noch in deinem Bauch befindet!