Bettruhe während der Schwangerschaft

Schau dir diese Tipps an, um die Bettruhe während der Schwangerschaft zu überstehen.
Bettruhe während der Schwangerschaft

Letzte Aktualisierung: 27. September 2018

Dir wurde Bettruhe während der Schwangerschaft auferlegt? Das erhöht selbstverständlich deinen Stress und deine Angst.

Vielleicht denkst du, dass du mehr Gewicht als normal zulegen wirst, da du dich nicht bewegen kannst und überlegst, wie du diese Pfunde jemals wieder los wirst.

Mach dir keine Sorgen, sondern denke dran, dass dieser Zustand nur vorübergehend ist. Bald wirst du dein Baby haben und ihr beide könnt gesund und munter durch das Leben gehen.

Jeder braucht mal einen Tag Ruhe, um einfach nur im Bett zu bleiben, oder mal nichts zu tun. Aber wenn dir von deinem Arzt Bettruhe während der Schwangerschaft verordnet wurde, kann sich das wie eine Tortur anfühlen.

Egal ob es für ein paar Tage, Wochen oder sogar noch länger ist.

Tatsächlich müssen 20% aller Frauen irgendwann während ihrer Schwangerschaft eine Bettruhe einlegen.

Bettruhe während der Schwangerschaft

Bettruhe während der Schwangerschaft - Bettruhe-während-der-Schwangerschaft-2
Es gibt viele verschiedene Arten der Bettruhe also musst du genau nachfragen, was dein Arzt damit meint.

Bettruhe reicht von regelmäßigem Ausruhen über den Tag verteilt bis hin zum ganzen Tag im Bett verbringen und nur aufstehen, um auf die Toilette zu gehen.  

Die Bettruhe hilft bei möglichen Komplikationen, die während der Schwangerschaft auftreten können. Risiken wie hoher Blutdruck, vaginale Blutungen oder sogar eine Frühgeburt können dadurch verringert werden.

Natürlich hat Bettruhe auch unerwünschte Nebeneffekte, wie Ungemütlichkeit oder Langeweile. Wenn du längere Zeit im Bett verbringen musst, solltest du regelmäßig deine Position ändern, um Knochenschmerzen zu vermeiden. 

Wie halte ich Bettruhe aus?

Es kann schon sehr anstrengend sein, den ganzen Tag im Bett zu verbringen, besonders wenn du eine sehr aktive Person bist oder wenn du Verantwortungen hast, wie dich um deine anderen Kinder zu kümmern.

Dennoch musst du daran denken, dass deine Gesundheit und die deines Babys davon abhängt, ob du im Bett bleibst. Es lohnt sich, geduldig zu sein und sich daran zu erinnern, dass es nur für kurze Zeit ist. 

Wenn du im Bett bleiben musst und dein Arzt dir gesagt hat, dass es die einzige Option ist, dann ist es besser, wenn du dir ein paar Strategien zurecht legst.

Damit schaffst du es durch die Bettruhe während der Schwangerschaft und verlierst dabei nicht deine Nerven.

Denke vor allem daran, wie wichtig es ist, im Bett zu bleiben, um die Gesundheit deines Babys und deine eigene zu schützen.

Schau dir diese Tipps an, um die Bettruhe während der Schwangerschaft zu überleben.

  • Schaue in die Zukunft. Ein bisschen Langeweile ist schnell vergessen, wenn dein Baby erst in deinen Armen liegt. Und dank dieser Langeweile wird es gesund sein.
  • Bleibe produktiv. Du kannst eine Menge Dinge vom Bett aus erledigen, für die du vorher vielleicht keine Zeit hattest. Du kannst Bücher lesen, online Shopping machen, von zu Hause arbeiten usw.
  • Bereite dich vor. Bevor du dich zur Ruhe begibst, solltest du sicherstellen, dass du alles Nötige in Reichweite hast: Bücher, Zeitschriften, Notebook, Essen, Wasser … alles was du für den Tag benötigst.
    Bettruhe während der Schwangerschaft - Bettruhe-während-der-Schwangerschaft
  • Kümmere dich um deine Emotionen. Du fühlst dich vielleicht ängstlich oder traurig, da du so viel Zeit im Bett verbringen musst. Lass dich nicht von diesen Gefühlen herunterziehen, sondern denke dran, dass dies normale Reaktionen sind. Deine Lieben sind für dich da, wenn du sie brauchst und muntern dich auf.
  • Kümmere dich um deinen Körper. Wenn du viel Zeit im Bett verbringen musst, ist es wichtig, Massagen zu bekommen. Du kannst beispielsweise einen professionellen Physiotherapeuten zu dir nach Hause kommen zu lassen. Er kann deine Beine massieren, damit sich keine Flüssigkeit ansammelt und dein Kreislauf sich verbessert.
  • Denk dran: Es ist nicht für immer. Es ist egal, wie schwer es gerade ist, denn es ist nur vorübergehend und nach ein paar Wochen oder Monaten wirst du dein Baby im Arm halten und die Mutterschaft genießen.
  • Erlaube dir, umsorgt zu werden. Dies ist eine zeitlich begrenzte Situation, also sammle deine Familie um dich herum und lass dich von ihnen verwöhnen. Auch um dich muss man sich manchmal kümmern.