Kiwi-Püree für Babys: Rezept und Vorteile

Kiwi-Püree ist sehr einfach zuzubereiten und liefert eine große Menge an Vitamin C und Antioxidantien. Hier findest du ein tolles Rezept und erfährst mehr über die großartigen Vorteile von Kiwi-Püree!
Kiwi-Püree für Babys: Rezept und Vorteile

Letzte Aktualisierung: 31. März 2022

In unserem heutigen Artikel erfährst du, wie du ein Kiwi-Püree für Babys zubereitest. Dieses Rezept eignet sich perfekt für die Beikost ab dem 6. Lebensmonat. Außerdem ist es in dieser Zeit besonders wichtig, die Nährstoff- und Energiezufuhr deines Kindes zu erhöhen, um sein gesundes Wachstum zu fördern.

Bevor wir dir das Rezept vorstellen, solltest du wissen, dass es ratsam ist, Kinder bis zum Alter von 6 Monaten ausschließlich zu stillen. Alternativ kann man auch Säuglingsmilch verwenden, obwohl diese Produkte nicht die gleichen Bestandteile wie die Muttermilch haben. Darüber hinaus kann die Verwendung dieser Produkte im Laufe der Jahre das Risiko für die Entwicklung von Autoimmunproblemen bei deinem Kind erhöhen.

Und hier ist das Rezept für ein köstliches Kiwi-Püree!

Zutaten für das Kiwi-Püree

Um ein köstliches Kiwi-Püree für Babys zuzubereiten, benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 1/4 Kiwi, geschält und reif
  • 1/4 Apfel, geschält und reif

Der Apfel ist eine optionale Zutat. Wenn du keinen Apfel verwenden möchtest, kannst du ihn durch Wasser ersetzen, damit die endgültige Konsistenz des Pürees flüssiger ist.

Wenn du dich jedoch dafür entscheidest, einen Apfel hinzuzufügen, solltest du einen roten Apfel verwenden. Grüne Äpfel sind in der Regel säurehaltiger, was sich negativ auf die Akzeptanz bei jüngeren Babys auswirken könnte.

Kiwi-Püree - Kiwis und Äpfel

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Zuerst musst du die Kiwi schälen. Dann gibst du sie in den Krug eines Mixers und zerkleinerst sie. Nach diesem Schritt ist es wichtig, alle Kerne zu entfernen, um ein Verschlucken zu vermeiden. Dazu streichst du den Kiwi-Brei durch ein feines Sieb, damit die Kerne zurückbleiben.

Wenn dieser Schritt abgeschlossen ist, schälst du den Apfel und zerkleinerst ihn auf die gleiche Weise. Dann vermischst du beide Zutaten miteinander. Wenn das Kiwi-Püree zu dickflüssig ist, kannst du ein wenig Wasser hinzufügen.

Die Vorteile von Kiwi-Püree

Die Aufnahme von Kiwi-Püree in die Ernährung von Babys bietet eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen.

Zum einen ist es ein ballaststoffreiches Lebensmittel. Ballaststoffe regen die Darmtätigkeit an. Somit reduzieren sie Probleme wie Verstopfung, wie eine in der Zeitschrift Nature Reviews veröffentlichte Studie zeigt.

Gleichzeitig ist die Kiwi eine der besten Vitamin-C-Quellen, die es gibt. Dieser Nährstoff erfüllt viele lebenswichtige Funktionen im menschlichen Körper, wie z. B. die Stärkung des Immunsystems.

Laut einer in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichten Studie wird durch die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Vitamin-C-Spiegels das Auftreten von Infektionskrankheiten verringert. Außerdem lassen sich die Symptome während derartiger Erkrankungen besser kontrollieren.

Darüber hinaus ist Vitamin C ein wesentliches Element, wenn es darum geht, die körpereigene Synthese von Kollagen anzuregen. Kollagen ist eines der am häufigsten vorkommenden Proteine im menschlichen Körper. Es ist Bestandteil von fast allen Strukturen und Geweben und entscheidend für das Wachstum. Deshalb ist es wichtig, dass in der Kindheit kein Mikronährstoffmangel auftritt.

Des Weiteren enthalten Kiwis zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe mit antioxidativer Wirkung. Diese Stoffe neutralisieren die Bildung von freien Radikalen und verhindern, dass sie sich im Körpergewebe ansammeln, was das allgemeine Erkrankungsrisiko verringert. Außerdem sei darauf hingewiesen, dass viele chronische Gesundheitsprobleme durch ein Übermaß an freien Radikalen im Körper verursacht werden.

In Anbetracht all dessen lohnt es sich, Kiwis schon in den ersten Lebensjahren in den Speiseplan von Kindern aufzunehmen. Natürlich ist es am besten, dein Kind abwechslungsreich zu ernähren und die Ernährung sollte vor allem pflanzliche Lebensmittel enthalten. Sowohl Obst als auch Gemüse sind absolut notwendig.

Kiwi-Püree
Es ist nicht erwiesen, dass die frühe Aufnahme von Kiwi in die Ernährung eines Babys das Risiko von Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten erhöht.

Die Zubereitung von Kiwi-Püree für Babys

Wie du siehst, ist die Zubereitung von Kiwi-Püree für Babys ganz einfach. Du kannst auch Apfel dazugeben, um den Geschmack und die Konsistenz zu verbessern, aber Kiwi kann auch die einzige Zutat sein. Das hängt von den Vorlieben deines Kindes ab.

In jedem Fall zeichnet sich das Endergebnis dadurch aus, dass es viele wichtige Mikronährstoffe und hochwertige Antioxidantien enthält.

Abschließend möchten wir dich daran erinnern, wie wichtig es ist, gute Essgewohnheiten bereits in den frühen Lebensphasen zu vermitteln. Auf diese Weise kannst du das Risiko verringern, dass dein Kind später Lebensmittel wie Gemüse und Fisch ablehnt. In der Kindheit werden Gewohnheiten viel einfacher angenommen, sodass sich im Laufe der Zeit ein besseres Ergebnis erzielen lässt.

This might interest you...
7 gesunde Gemüsepürees für Babys
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
7 gesunde Gemüsepürees für Babys

Mit 6 Monaten kannst du erste Gemüsepürees für Babys füttern, da sie sich perfekt für eine ausgewogene Ernährung eignen und einfach zuzubereiten si...