Die richtige Kindersicherung im Auto

· 4. April 2019
Der Fahrzeuglenker trägt die Verantwortung zur vorschriftsmäßigen Kindersicherung im Auto. Dabei spielt die Länge der Autofahrt keine Rolle, denn auch auf kurzen Strecken kommt es häufig zu Unfällen.

Ein spezieller Autositz ist die beste Kindersicherung auf jeder Autofahrt, muss jedoch vorschriftsgemäß verwendet werden, um tatsächlich Schutz zu bieten. Der Kindersitz muss richtig befestigt werden, doch viele Eltern machen hier immer wieder Fehler.

Es handelt sich nicht nur um eine gesetzliche Vorschreibung, sondern um die Sicherheit der Kinder, denn man weiß nie, was im Verkehr passieren kann.

Der Fahrzeuglenker trägt die Verantwortung zur vorschriftsmäßigen Kindersicherung im Auto. Dabei spielt die Länge der Autofahrt keine Rolle, denn auch auf kurzen Strecken kommt es häufig zu Unfällen.

Der Kindersitz muss je nach Größe und Gewicht des Kindes gewählt werden. Was sonst noch berücksichtigt werden muss, erfährst du in unserem heutigen Beitrag.

Fehler bei der Kindersicherung im Auto

Die Verwendung eines Kindersitzes reduziert die Verletzungsgefahr bei einem Unfall um bis zu 75%. Trotzdem wissen 62% der Eltern nicht, wie man den speziellen Autositz richtig sichert. Dies geht aus einer Studie von BMW hervor.

Das heißt, dass 6 von 10 Elternteilen das Kind im Auto nicht richtig sichern und der entsprechende Schutz deshalb nicht gegeben ist. Gründe dafür sind fehlende Information oder die falsche Umseztung der Anweisungen. 

Kindersicherung im Auto

Schon gelesen? Mehr als nur ein Kind: 7 Gründe

Der Kindersitz muss gut befestigt werden und auch das Kind muss darin perfekt gesichert sein. Trotzdem kann man immer wieder sehen, dass Kinder die Arme oder sogar den Kopf aus dem Fenster halten. 

Gefährlich ist auch, wenn das Kind nur mit dem Beckengurt des Sitzes gesichert wird, denn dann hat der Oberkörper keinen Halt, was gefährlich sein kann.

Man kann beim Montieren des Kindersitzes viele Fehler machen. Die Forscher der erwähnten Studie erwähnen, dass die Erwachsenen meistens die Anleitung des Kindersitzes nicht richtig lesen. 

Richtige Kindersicherung: Wie wird der Autositz für das Kind montiert?

Der sicherste Platz für ein Kind ist auf der Rückbank. So sind beispielsweise Reboardsitze, bei denen das Kind entgegen der Fahrtrichtung transportiert wird, nur dann vorne auf dem Beifahrersitz erlaubt, wenn kein Airbag vorhanden oder dieser deaktiviert ist. 

Ein Frontairbag könnte nämlich für das Kind gefährlich sein, auch für größere Kinder.

Die meisten Sitzmodelle für Babys werden entgegen der Fahrtrichtung eingebaut, denn so ist das Baby optimal geschützt. Wichtig ist, dass der Hosenträgergurt so eng wie möglich am Körper des Kindes anliegt und der Körpergröße entspricht. 

Experten empfehlen, sich an folgende Schritte zu halten, um die richtige Kindersicherung im Auto zu garantieren:

  1. Anleitung richtig lesen.
  2. Den Sitz auf der Rückbank des Autos montieren.
  3. Dann wird der Sitz mit dem Sicherheitsgurt befestigt.
  4. Wichtig ist, die richtige Stellung des Sitzes zu beachten.
  5. Das Baby sollte anliegende Kleidung tragen.
  6. Der Schultergurt muss richtig befestigt werden.
  7. Seitlich des Kindes sind kleine Kissen zu empfehlen.
  8. Die Halterungen richtig befestigen.
Kindersicherung im Auto

Auch interessant: Ein Kind macht deine Liebe stärker, deine Tage kürzer und deine Nächte länger

Jeder Kindersitz ist unterschiedlich, deshalb ist es wichtig, sich genau an die Anleitung zu halten. Das Kind muss sicher sitzen, die Gurte müssen entsprechend angepasst werden.

Natürlich ist auch die Bequemlichkeit des Kindes wichtig. Achte insbesondere darauf, dass es problemlos atmen kann. 

Wie bereits erwähnt, sind Gewicht und Größe bei der Wahl des richtigen Sitzes sehr wichtig. 

In Deutschland schreibt die Straßenverkehrsordnung vor, daß Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 150 cm sind, geeignete Rückhalteeinrichtungen (Kindersitze) benötigen. Diese müssen einen Prüfsiegel aufweisen, der der richtigen Körpergewichtsklasse entspricht.

Vorteile der Kindersicherung im Auto

  • Es handelt sich nicht nur um eine gesetzliche Vorschrift, sondern um eine wichtige Sicherheitsmaßnahme für das Kind, die gleichzeitig bequemes Sitzen ermöglicht.
  • In einem guten Kindersitz ist das Kind weich gebettet.
  • Die richtige Sicherung ist grundlegend, um das Kind im Falle eines Unfalls zu schützen.
  • Außerdem nimmt das Kind im richtigen Autositz auch die richtige Haltung ein, was insbesondere bei längeren Fahrten wichtig ist.

Lasse dich im Fachgeschäft gut beraten, denn die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Kindes hängen vom Kauf des richtigen Kindersitzes ab!