Kohlenhydrate: 3 Vorteile für Kinder

Kohlenhydrate für Kinder bringen eine Reihe von Vorteilen mit sich, die man kennen sollte. Lies weiter, um zu erfahren, warum sie in ihrer Ernährung so wichtig sind!
Kohlenhydrate: 3 Vorteile für Kinder

Letzte Aktualisierung: 21. Juni 2022

Kohlenhydrate bieten für Kinder eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, über die man Bescheid wissen sollte. Diese Nährstoffe sollten Teil der täglichen Ernährung sein, um eine gute Gesundheit zu erhalten, aber nicht alle sind gleich wichtig. Generell ist es immer ratsam, komplexen Kohlenhydraten den Vorzug zu geben, da sie den Blutzuckerspiegel weniger stark beeinflussen.

Vorab ist anzumerken, dass viele der im Supermarkt angebotenen Lebensmittel mit hohem Kohlenhydratgehalt einen zu hohen Raffinierungsgrad haben. Ein Beispiel dafür sind Kindermüslis. Denn sie enthalten wenig Ballaststoffe, dafür aber viel Zucker. Das kann sich negativ auf den Stoffwechsel des Kindes auswirken, besonders wenn es viel sitzt.

Kohlenhydrate und ihre Vorteile für Kinder

Hier sind die wichtigsten Vorteile, die Kohlenhydrate für Kinder bieten. Es ist erwähnenswert, dass es keine gute Idee ist, diese Nährstoffe in der Ernährung der Kleinen zu vernachlässigen, trotz des schlechten Rufs, den Kohlenhydrate heutzutage haben.

Kohlenhydrate - Junge zeigt seine Muskeln
Das Wachstum von Kindern erfordert eine vollständige, abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Kohlenhydrate sind wichtige Nährstoffe, die in der Ernährung von Kindern nicht fehlen sollten. Natürlich sollten komplexe Kohlenhydrate gegenüber raffinierten Kohlenhydraten bevorzugt werden.

1. Kohlenhydrate regen das Wachstum an

Kohlenhydrate (genauer gesagt Glukose) sind Nährstoffe, die einen der anabolsten Stoffwechselwege des Menschen aktivieren, den mTor-Weg. Dieser Mechanismus ist entscheidend für das Gewebewachstum, das im Säuglingsalter sehr wichtig ist. Daher könnte sich eine unzureichende Kohlenhydratzufuhr bei Kindern mittelfristig negativ auf ihre Gesundheit auswirken.

Neben einer ausreichenden Kohlenhydratzufuhr ist es jedoch auch wichtig, den Bedarf an anderen wichtigen Nährstoffen zu decken, um ein angemessenes Wachstum zu gewährleisten. Ein Defizit an anderen Elementen, wie z. B. Vitaminen, kann zu diversen strukturellen Problemen führen, wie sie bei Rachitis auftreten.

2. Sie sorgen für einen guten Energiestatus

Die Hauptfunktion von Kohlenhydraten besteht darin, als Energiesubstrat für hochintensive Aktivitäten zu dienen. Aus diesem Grund wird ihr Verzehr vor dem Sport empfohlen, um eine bessere Leistung zu erzielen. Ein Kohlenhydratdefizit könnte den Beginn der Ermüdung beschleunigen und die Leistung einschränken.

Darüber hinaus tragen Kohlenhydrate zu einer guten Erholung nach dem Training bei, indem sie die Bildung von Glykogenspeichern, den Glukosespeichern des Körpers, anregen. Um diesen Prozess zu maximieren, hat es sich als vorteilhaft erwiesen, diese Nährstoffe zusammen mit einer großen Menge an Proteinen mit hoher biologischer Wertigkeit zu verzehren. Dadurch reduziert sich auch das Verletzungsrisiko.

3. Sie können zur Darmpassage beitragen

Komplexe Kohlenhydrate werden normalerweise von Ballaststoffen begleitet, die mehrere gesundheitliche Vorteile bieten:

  1. Sie werden im Darm nicht verdaut und erhöhen das Volumen des Fäkalienbolus, beschleunigen den Transit und verhindern Verstopfung.
  2. Sie garantieren das Überleben der “guten” Bakterien im Verdauungstrakt, die die Mikrobiota bilden.
  3. Außerdem verzögern sie die Aufnahme von Kohlenhydraten und verringern so das Risiko eines hohen Blutzuckerspiegels.

Dabei ist zu beachten, dass wir uns auf komplexe Kohlenhydrate beziehen, wie sie in Vollkorn, Nüssen, Hafer oder Yamani-Reis enthalten sind. Raffinierter Zucker in Backwaren oder Süßigkeiten hat diese positiven Auswirkungen nicht.

Bei kohlenhydratarmen Diäten wird die Aufnahme von Ballaststoffen in der Regel ebenfalls eingeschränkt. Jeden Tag muss eine Mindestaufnahme von 25 Gramm gewährleistet sein, was bei kleinen Kindern nur schwer zu erreichen ist. Übersteigt die Ernährung wiederum die Menge an Einfachzucker, nehmen die Darmgärung und die Trockenheit des Stuhls zu. In beiden Fällen verlangsamt sich die Darmpassage und begünstigt Verstopfung, chronische Bauchschmerzen und Blähungen.

Kohlenhydrate - Junge mit Bauchschmerzen
Der übermäßige Verzehr von raffinierten Zuckern kann bei Kindern wiederkehrende Bauchschmerzen verursachen. Der regelmäßige Verzehr von komplexen Zuckern kann jedoch die Aufnahme der empfohlenen Dosis an Ballaststoffen fördern.

Daher solltest du wissen, welche Vorteile Kohlenhydrate für Kinder haben

Wie du gesehen hast, sind Kohlenhydrate in jedem Alter wichtige Nährstoffe für die Gesundheit. Sie müssen regelmäßig in der Ernährung vorhanden und mit anderen Elementen ausgewogen sein, damit der Körper optimal funktionieren kann.

Ein Mangel an Glukose kann zu geringerer Leistung oder erhöhter Müdigkeit führen. Komplexen Zuckern (aus Gemüse, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten) sollte jedoch immer der Vorzug vor raffinierten oder ultra-verarbeiteten Zuckern gegeben werden.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, bei Kindern für regelmäßige körperliche Aktivität zu sorgen und dabei den Schwerpunkt auf Krafttraining zu legen. Auf diese Weise wird Zucker als Hauptenergiesubstrat verbraucht, die Umwandlung und Anhäufung von Fett vermieden und verschiedenen negativen Stoffwechselfolgen vorgebeugt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wie die Ernährung die Schulleistung beeinflusst
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Wie die Ernährung die Schulleistung beeinflusst

Ist dein Kind demotiviert oder unkonzentriert? Dann liegt es vielleicht an der Ernährung deines Kindes. Denn sie beeinflusst die Schulleistung.



  • Mao, Z., & Zhang, W. (2018). Role of mTOR in Glucose and Lipid Metabolism. International journal of molecular sciences19(7), 2043. https://doi.org/10.3390/ijms19072043
  • Alghannam, A. F., Gonzalez, J. T., & Betts, J. A. (2018). Restoration of Muscle Glycogen and Functional Capacity: Role of Post-Exercise Carbohydrate and Protein Co-Ingestion. Nutrients10(2), 253. https://doi.org/10.3390/nu10020253