Wie du deinem Kind hilfst mit der Scheidung umzugehen

28. Oktober 2018
Auch wenn eine Scheidung der richtige Weg für das Wohlergehen deiner Familie ist, ist sie dennoch ein traumatisches und lebensveränderndes Erlebnis für Kinder. 

Wenn Eltern sich trennen, ist es wichtig zu wissen, wie du deinem Kind hilfst mit der Scheidung umzugehen und dass du es durch diesen schwierigen Prozess begleitest.

Für Kinder ist die Trennung ihrer Eltern ein traumatisches Erlebnis. Wenn du oder jemand, der dir nahe steht sich in der Mitte einer Trennung befindet, solltest du dir folgende Empfehlungen notieren.

Die Wahrheit ist, dass wir immer danach streben das Beste für unsere Lieben zu wollen.

Allerdings sind wir in manchen Situationen durch fehlende Erfahrung oder Informationen in unseren Möglichkeiten eingeschränkt.

Was du verstehen musst, ist, dass eine Scheidung eine sehr schmerzhafte und schwierige Sache ist. Und entgegen der Vorurteile ist sie mindestens genauso hart für Männer, wie für Frauen.

Es ist eine traurige Veränderung, die eine Person emotional und sogar körperlich verändert und viel Leid verursacht.

Kind hilfst mit der Scheidung umzugehen - Kind_hilfst_mit_der_Scheidung_umzugehen-2
Etwas, dass diesen Prozess noch tragischer macht, ist, wenn Kinder mit verwickelt sind. Kinder erleben großen Schmerz als Folge der Trennung ihrer Eltern.

Wenn du allerdings unseren Ratschlägen folgst, kannst du größeres Leid verhindern und Probleme für deine Kinder reduzieren.

Lerne, wie du deinem Kind hilfst, mit der Scheidung umzugehen

Anschließend haben wir einige Tipps aufgeführt, wie du deinem Kind hilfst, mit der Scheidung umzugehen. Es ist wichtig, dass du alles tust, was in deiner Macht steht, um dieses Trauma zu minimieren.

Verbringe Zeit mit ihm

Es ist normal, dass du dich überfordert fühlst, wenn du selbst eine Scheidung durchmachst. Du brauchst wahrscheinlich Zeit für dich selbst – deine Ruhe. Besonders wenn du auch noch umziehen musstest.

Trotzdem solltest du so viel Zeit wie möglich mit deinen Kleinen verbringen. Sie brauchen dich jetzt mehr als sonst und du bist die beste Person, die ihre Bedürfnisse befriedigen kann.

Zeige deinen Kindern Liebe und Zuneigung

Zeigen deinen Kindern zu jeder Zeit Liebe und Zuneigung. Das bedeutet Umarmungen, Küsse, Kuscheln, Vorlesen usw.

Lesetipp: Keine perfekte Mutter sein, aber die Prioritäten kennen

Es bedeutet auch, deinen Kleinen zu sagen, wie sehr du sie liebst und wie wichtig sie für dich sind.

Nimm niemals an, dass deine Kinder wissen, wie sehr du sie liebst. Du solltest es immer zeigen.

Führe offene und ehrliche Unterhaltungen

Rede mit deinen Kindern, wann immer nötig. Sei immer offen und ehrlich und weiche dem Problem nicht aus.

Natürlich ist es wichtig, dass du das Alter deines Kindes und seine Reife beachtest, aber du solltest es niemals anlügen.

Wenn dein Kind dir etwas erzählt, solltest du sehr gut zuhören. Tue seine Erlebnisse oder seine Gefühle nicht als unwichtig ab.

Dadurch fühlt es sich sicher und umsorgt und es wird dir weiterhin Dinge erzählen, anstatt seine Emotionen zu verstecken. Dies ist ein Weg, wie du deinem Kind hilfst, mit der Scheidung umzugehen.

Tue alles mögliche, damit deine Kinder sich nicht schuldig fühlen

Es ist nicht unüblich, dass Kinder sich selbst für die Scheidung ihrer Eltern verantwortlich machen. Daher ist es wichtig, dass du zu jeder Zeit klarstellst, dass dein Kind keine Schuld trägt.

Gleichzeitig muss dein Kind verstehen, dass es nichts gibt, was es tun kann, um dich und deinen Partner wieder zusammen zu bringen.

Verstehe seinen Schmerz und sein Verlangen, dass alles wieder wird wie früher und versichere deinem Kind, dass der Schmerz mit der Zeit weniger wird, auch wenn die Situation permanent ist.

Beobachte das Verhalten deines Kindes

Höchstwahrscheinlich wirst du während des Scheidungsprozesses einige Verhaltensänderungen bei deinem Kind bemerken. 

Es ist wichtig, dass du dein Kleines genau beobachtest, um zu entscheiden, ob sein Verhalten normal ist. Das ist die einzige Möglichkeit, um emotionale Störungen schnellstmöglich zu erkennen.

Wenn du bemerkst, dass dein Kind apathisch oder gleichgültig wird, kann es sein, dass es unter Depressionen leidet. Das gilt auch bei Aggressionen.

Behalte Disziplin bei

Kind hilfst mit der Scheidung umzugehen - Kind_hilfst_mit_der_Scheidung_umzugehenVergiss nicht dass Disziplin und Routine wie auch vor der Scheidung weiterhin wichtig sind. Dein Kind braucht Regeln und Grenzen. Nur so hat es auch Stabilität, Sicherheit und Frieden.

Versuche unnötige Veränderungen so gut wie möglich zu vermeiden und behalte Grenzen und Routinen ein.

Sei vorsichtig mit der Beziehung zu deinem Ex

Wir wissen, dass es oft sehr schwierig sein kann, doch für das emotionale Wohlergehen deines Kindes ist es wichtig, dass du eine gesunde Beziehung zu deinem Ex pflegst.

Bemühe dich, ruhig zu bleiben, wenn du mit ihm zu tun hast und lass dein Kind nicht zwischen die Fronten kommen. Versucht euch zu einigen, ohne Aggressionen und Machtkämpfe.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Nicht vor den Kindern streiten ist wichtig für die Entwicklung

Rede niemals schlecht über deinen Ex, wenn dein Kind dabei ist. Nur so kann dein Kind mit der Zeit die Scheidung überwinden.

Halte dein Kind nicht von deinem Ex fern

Versuche, zwischen deinen Kindern, deinem Ex und auch seiner Familie so weit wie möglich eine gute Beziehung aufrecht zu erhalten. 

Deine Kleinen brauchen die Unterstützung ihrer Lieben und ihrer Familien. Denke daran, dass dies das Beste für deine Kinder ist, ungeachtet deiner persönlichen Gefühle.

Suche dir Hilfe von deinen Lieben

In Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass du die benötigte Unterstützung bekommst. So kannst du auch deinem Kind einfacher geben, was es braucht.

Wende dich an Freunde und Familie, die dir helfen können deine Emotionen zu managen und dir eine helfende Hand reichen.

Eine Scheidung ist eines der stressigsten Dinge im Leben, die jemand erleben kann. Nur der Verlust eines geliebten Menschen und ein Umzug in die Fremde sind ihr gleichzusetzen. Und eine Scheidung beinhaltet in der Regel diese beiden Dinge.

– Emily Doskow –

Es ist absolut notwendig, dass du weißt, wie du deinem Kind hilfst, mit der Scheidung umzugehen.

Auch wenn eine Scheidung der richtige Weg für das Wohlergehen deiner Familie ist, ist sie dennoch ein traumatisches und lebensveränderndes Erlebnis für Kinder.

Sie verdienen unser Bestes, also ist es wichtig, dass wir ihnen in einer so schwierigen Situation helfen.