Vorteile von Babytragen

Werdende Eltern haben viele Entscheidungen vor der Geburt zu treffen. Sie verbringen viel Zeit damit, den richtigen Kinderwagen zu wählen.
Vorteile von Babytragen

Letzte Aktualisierung: 31. Juli 2018

Aber heute, bei Ich bin Mutter, möchten wir eine einfachere Alternative vorschlagen: Babytragen!

Dein Baby nahe zu halten, ist gut für die körperliche und emotionale Entwicklung deines Babys.

Es ist nicht nur eine schöne und zärtliche Erfahrung für die Mutter. Babytragen haben auch große Vorteile für Babys.

In deiner Nähe fühlt sich dein Baby sicher und wohler. Darüber hinaus stärkt es die Bindung zwischen der Mutter und ihrem Neugeborenen.

Das sind nur einige Beispiele für die vielen Vorteile.

Babytragen haben mir die Freiheit und meinem Baby Trost gegeben. Was könnte ich mehr wollen? Es ist natürlich und wohltuend, meinem Baby so nah zu sein.

Weiter unten findest du noch mehr Gründe für Babytragen. Wir sind sicher, du wirst es nicht bereuen!

Die Vorteile von Babytragen für den Körper deines Babys

Kinder, die mit Babytragen aufwachsen, zeigen eine bessere psychomotorische Entwicklung. Das ständige Schwanken deiner Bewegungen hilft ihm eine bessere Balance zu halten.

Wenn sie lange Zeit auf Sitzen oder in Kinderwagen verbringen, brauchen sie länger, um sich an die Veränderungen ihres Körpers anzupassen.

Neugeborene Babys haben eine natürliche C-Form in ihrer Wirbelsäule. Das ist normal. Die Wirbelsäule eines gesunden Babys richtet sich im Laufe der Zeit auf.

Wenn ein 11 Monate altes Baby noch eine C-förmige Wirbelsäule hat, ist das weder normal noch gesund. Es kann ein Ergebnis von zu viel Zeit im Kinderwagen oder Autositz sein.

Babytragen in verschiedenen Altersstufen

Eventuell hat das Kind dadurch sogar einen deformierten Kopf.

Wickeltücher, Tragetücher und Rucksäcke geben dem Baby die benötigte Unterstützung. Sie begleiten die Veränderungen, die der Körper jedes Babys durchmacht.

Diese Änderungen ermöglichen es dem Kind später, zu krabbeln, zu sitzen, zu stehen und zu gehen. Ergonomische Rucksäcke sollten nur verwendet werden, wenn sich dein Baby bereits ohne Hilfe aufstellen kann. Bis dahin solltest du Wickeltücher oder Tragetücher nutzen.

Babytragen unterstützen die Freiheit und eigenständige Bewegung deines Babys. Das wiederum fördert das Training der Muskeln. Damit hilft es der natürlichen Entwicklung.

Der Schlüssel zur physiologischen Entwicklung des Kindes

Zweifellos gibt es keine besseren Plätze für Kinder als den Fußboden und die liebevollen Arme der Eltern. So kann die richtige motorische Entwicklung deines Kindes gewährleistet werden.

Darüber hinaus stärken die Bewegungen des Trägers den Körper deines Babys. Es erzeugt eine ähnliche Erfahrung wie im Mutterleib.

Die Bedeutung des Tragens ist auch mit physiologischen Aspekten eines Kindes verbunden. Es bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Sie integrieren dein Kleines in ihre Umgebung. Außerdem entwickeln und stimulieren sie all ihre Sinne.
  • Babytragen befreien die Hände des Erwachsenen. Und das nicht nur vom Halten des Babys. Auch z. B. vom Schieben des Kinderwagens. Das heißt, dass die gesamte Familie mehr Bewegungsfreiheit hat.
  • Man könnte denken, dass Babytragen den Rücken des Trägers schädigen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Babytragen verteilen das Gewicht des Babys und reduzieren so die Belastung. Außerdem strafft es die Muskeln und verbessert die Körperhaltung!
Vater und Mutter mit Kind in Babytrage

  • Richtige Tragen stellen sicher, dass das Kind immer in der senkrechten Position bleibt. Das hat einen großen Vorteil. Weniger Gas! Es kommt der Verdauung des Kindes zugute. Denn es ermöglicht ihm, leichter Gas abzulassen.

Noch mehr Vorteile

Babytragen stärken die Beziehung zwischen Eltern und Kind. Die Nähe ist dabei ein Schlüsselaspekt. Es basiert auf der Theorie, dass eine starke emotionale und physische Bindung entscheidend für die persönliche Entwicklung ist.

Das Tragen ist praktisch und bequem. Unsere Hände sind frei und wir können unsere Arme ausruhen. Außerdem behaupten viele Eltern, dass ihre Babys weniger weinen und viel besser schlafen können.

Studien der Känguru-Methode zeigen, dass Kinder mit engen Hautkontakt zu ihren Eltern, schneller an Gewicht zunehmen.

Das Tragen hat auch einen positiven Einfluss auf die Sozialisation deines Kindes. Dadurch neigen Kinder dazu, sozialer zu sein. So haben sie es leichter, sich in das tägliche Leben zu integrieren.

Das ist keine Überraschung. Denn sie nehmen aktiv an den alltäglichen Aufgaben des Trägers teil.

Außerdem sind Babytragen sehr vorteilhaft fürs Stillen. Wenn du deinem Kind so nahe bist, schüttest du das Hormon Oxytocin aus.

Es begünstigt dadurch den Fluss der Muttermilch.