Was ist zu tun, wenn dein Kind von einem Hund gebissen wurde?

Weißt du, wie du dich verhalten musst, wenn dein Kind von einem Hund gebissen wurde? Zuerst einmal musst du die Schwere der Verletzung feststellen und dann entsprechend handeln. Hier erfährst du alles Wissenswerte!
Was ist zu tun, wenn dein Kind von einem Hund gebissen wurde?

Letzte Aktualisierung: 19. Februar 2022

Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen. Aber sie sind immer noch Tiere, und manchmal können sie einen ganz schön erschrecken. Was solltest du also tun, wenn dein Kind von einem Hund gebissen wurde?

Hundebisse können aus vielen Gründen auftreten. Obwohl auch streunende oder unbekannte Hunde beißen können, werden die meisten Menschen von einem Hund gebissen, den sie kennen, z. B. vom Hund eines Freundes oder von ihrem eigenen Haustier.

Hunde eignen sich hervorragend als Haustiere für Familien. Die meisten Kinder lieben Hunde, denn sie sind süß, kuschelig und freundlich. Das Aufwachsen mit einem Hund kann das Leben der Kinder in vielerlei Hinsicht bereichern.

Natürlich musst du deine Kinder ständig und engmaschig beaufsichtigen, wenn sie mit Hunden zusammen sind, um Bisse oder andere Unfälle zu vermeiden. Deshalb wollen wir diesen Artikel nutzen, um dir zu sagen, wie du dich verhalten sollst, wenn dein Kind von einem Hund gebissen wurde.

Was tun, wenn dein Kind von einem Hund gebissen wurde?

Leider sind Kinder am häufigsten von Hundebissen betroffen und können laut Studien bis zu 38 % der Opfer ausmachen. Das liegt daran, dass die Kleinen neugieriger sind und ihre Art zu spielen für die Tiere lästig sein kann.

Wenn dein Kind zu Hause von einem Hund gebissen wird, kannst du erste Hilfe leisten. Hundebisse können Infektionen verursachen, die mit Antibiotika behandelt werden sollten.

Für die richtige Pflege zu Hause empfehlen wir die folgenden Tipps.

  • Lege ein steriles Handtuch oder Gaze auf die Wunde, um die Blutung zu stoppen.
  • Versuche, die verletzte Stelle hoch zu halten.
  • Reinige die Wunde vorsichtig mit Wasser und Seife.
  • Lege einen sterilen Verband auf die betroffene Stelle.
  • Lasse dein Kind jeden Tag ein Antibiotikum einnehmen, um eine Infektion zu verhindern. Allerdings solltest du dies unbedingt vorab mit einem Kinderarzt/einer Kinderärztin besprechen!

Unter keinen Umständen solltest du dem Tier gegenüber Gewalt anwenden. In den meisten Fällen sind Bisse Unfälle, die durch die eigene Unerfahrenheit der Kinder verursacht werden. Daher hat der Hund vermutlich instinktiv reagiert. Den Hund anzuschreien oder zu schlagen könnte die Situation nur verschlimmern.

Baby sitzt mit einem Hund auf einer Wiese

Wann ist ein Arztbesuch notwendig, wenn dein Kind von einem Hund gebissen wurde?

Wenn dein Kind von einem Hund gebissen wurde, solltest du daran denken, dass je nach Schwere der Verletzung ein Arztbesuch erforderlich ist. Auch in den folgenden Fällen ist es ratsam, einen Spezialisten aufzusuchen:

  • Du kennst den Hund nicht und weißt nicht, ob er gegen Tollwut geimpft ist.
  • Die Wunde ist tief.
  • Du kannst die Blutung nicht stoppen.
  • Es gibt Anzeichen einer Infektion wie Rötung, Schwellung, Hitze oder Eiter.
  • Der Biss erfolgte am Kopf, im Gesicht oder am Hals des Kindes.

Das Risiko, dass sich das Kind mit Tollwut ansteckt, wenn es von einem unbekannten Hund gebissen wird, ist sehr hoch. Daher ist es wichtig, dass es beim Arztbesuch die entsprechende Impfung erhält. Tollwut ist eine Krankheit, die sich durch ein Virus im Speichel infizierter Tiere entwickelt. Beim Menschen kann sie Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen und Erbrechen hervorrufen.

Wenn du mit deinem Kind in eine Arztpraxis oder in ein Krankenhaus gehst, wird der/die behandelnde Arzt/Ärztin die Verletzung untersuchen, um festzustellen, ob der Biss tief genug war, um Muskeln, Sehnen, Nerven oder Knochen zu verletzen.

Als Nächstes wird der/die Arzt/Ärztin die Wunde gründlich reinigen, um Schmutz oder Bakterien zu entfernen und abgestorbenes Gewebe zu entfernen. In manchen Fällen ist das Nähen der Bisswunde angezeigt.

Diese Praxis ist jedoch umstritten, da das Nähen der Wunde zwar die Narbenbildung verringern, aber auch das Infektionsrisiko erhöhen kann.

Wenn sich kleine Kinder in der Nähe von Hunden aufhalten, solltest du sie permanent beaufsichtigen, um Bisse oder andere Unfälle zu vermeiden.

Zur Versorgung von Hundebissen bei Kindern gibt es unterschiedliche Meinungen. Am besten ist es, Stichwunden nicht zu verschließen und Wunden an Händen und Füßen von einem/r Facharzt/Fachärztin für Chirurgie behandeln zu lassen.

Mädchen mit Hund und Katze

Wie kannst du verhindern, dass dein Kind von einem Hund gebissen wird?

Um einen unangenehmen Vorfall zu vermeiden, empfehlen wir dir, die folgenden Tipps zu befolgen:

  • Wenn du dich für einen Hund als Haustier entscheidest, wähle einen Hund mit einem sanften Gemüt.
  • Sorge dafür, dass dein Tier alle erforderlichen Impfungen erhält, insbesondere die Tollwutimpfung.
  • Begleite dein Kind, wenn es im Park oder in einem anderen Außenbereich spielt, in dem es streunenden Hunden begegnen könnte.
  • Halte dein Kind von unbekannten Hunden fern.
  • Lasse dein kleines Kind niemals mit einem Hund allein, schon gar nicht mit einem unbekannten Hund.
  • Hol dir die Erlaubnis ein und sprich mit dem Besitzer, bevor du einen unbekannten Hund streichelst.
  • Erlaube deinem Kind nicht, mit einem Hund zu spielen, der gerade frisst oder seine Welpen füttert.
  • Wenn ein Hund aggressiv wird, solltest du nicht schreien oder weglaufen. Es ist wichtig, dass du ruhig bleibst, dich langsam bewegst und den Hund nicht ansiehst. Hunde können sich erschrecken oder aufregen, wenn ein Kind um sie herumspringt oder schreit.
  • Wenn du einen Hund anfasst, solltest du ihn sanft an der Seite oder am Rücken streicheln und ihm nicht auf den Kopf schlagen.
  • Bringe deinen Kindern bei, beim Spielen mit Hunden sanft zu sein.
  • Bringe deinem Hund bei, Kommandos wie “Sitz”, “Bleib”, “Platz” und “Komm” zu befolgen.
  • Lobe und belohne dein Kind und ebenso deinen Hund, wenn sie sich so verhalten, wie du es möchtest.

Abschließende Gedanken

Schließlich solltest du daran denken, dass das wichtigste Mittel, um dein Kind in der Nähe eines Hundes zu schützen, die Beaufsichtigung ist. Das bedeutet, dass du darauf vorbereitet sein musst, sofort einzugreifen, wenn es nötig ist. Außerdem solltest du deinem Kind einige Grundregeln beibringen, wie die, die wir gerade erwähnt haben.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Haustiere und Babys – so gelingt das Zusammenleben!
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Haustiere und Babys – so gelingt das Zusammenleben!

Haustiere und Babys können zusammen funktionieren doch es bedarf vor allem vor der Geburt ein bisschen Vorbereitung. Gewöhnung ist hierbei entschei...