9 einfache Tipps für die Pflege der Brust

27 Juni, 2019
In diesem Artikel möchten wir dir 9 einfache Tipps für die Pflege des Dekolletés vorstellen.

Für viele Frauen ist die Brust ein sensibles Thema. Experten empfehlen deshalb, dass das Dekolleté der Gesundheit und Ästhetik zuliebe besonders gepflegt wird.

Die Pflege der Brust ist für viele Zeitpunkte im Leben einer Frau sehr wichtig. In der Jugend, vor und nach der Schwangerschaft, während dem Stillen und im Erwachsenenalter sollte die Pflege einen Vorrang einnehmen, denn sie ist ein wichtiger Teil der Körperpflege.

Es gibt viele Praktiken, die wir im Alltag anwenden können, um die Gesundheit der Brust zu fördern. Außerdem ist es wichtig, dass wir wissen, wie wir bestimmte Probleme in der Zukunft vermeiden können.

Vorzüge der regelmäßigen Pflege

Im Gegensatz zu unseren Händen und unserem Gesicht, ist unser Busen die meiste Zeit unter Kleidung versteckt – das heißt aber nicht, dass wir uns nicht um ihn kümmern müssen!

Es gibt viele Praktiken, die wir der Gesundheit und unserem Körper zuliebe täglich anwenden können.

Wenn wir mit diesen Praktiken schon in der Jugend anfangen, können wir Schwangerschaftsstreifen, Schlaffheit und einige andere Probleme (z. B. Mastitis) vermeiden.

Natürlich kann Sport sich auf das Dekolleté ebenso positiv auswirken. Durch einige Übungen lassen sich die Muskeln der Brust straffen. Das kann den Auswirkungen der Schwerkraft entgegenwirken.

Wenn es um Erkrankungen der Brust geht, ist es natürlich so, dass eine frühzeitige Erkennung für die Behandlung und Heilung grundlegend sind.

 

Welche Einflüsse können die Brust beeinträchtigen?

Die Gesundheit des Busens kann durch hormonelle Störungen, Verletzungen, Stress, Gewichtsschwankungen und andere körperliche Probleme beeinflusst werden. Auch eine übermäßige Sonneneinstrahlung kann sich auf das Dekolleté negativ auswirken.

Außerdem nimmt die Brust in der Schwangerschaft und beim Stillen eine besondere Rolle ein. Gerade beim Stillen haben viele Frauen Probleme mit Schmerzen und Rissen in der Haut.

9 einfache Tipps fürs Dekolleté

  1. Benutze jedes Mal, bevor du dich den Strahlen der Sonne aussetzen wirst, ein gutes Sonnenschutzmittel. Das Dekolleté ist ein besonders sensibler Bereich, der durch die Strahlen der Sonne geschädigt werden kann.
  2. Experten empfehlen während der Schwangerschaft auf die Benutzung von Seife zu verzichten. Seifen können die natürliche Feuchtigkeit der Haut reduzieren. Anstelle von Seife können Feuchtigkeitscremes benutzt werden. Das zweimal tägliche Auftragen sorgt dafür, dass deine Brust ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird.
  3. Versuche eine Methode zu finden, die dir das Stillen erleichtert. Das wird den Prozess für dich und dein Kind leichter und weniger schmerzvoll machen.
  4. Versuche dein Baby an beiden Brüsten zu stillen. Viele Babys entwickeln eine Vorliebe für eine von Mamas Brüsten. Wenn dein Kind eine bestimmte Brust bevorzugt, kann diese Brust mit der Zeit sehr mitgenommen werden und deine andere Brust muss außerdem über lange Zeit voll bleiben.
  5. Auch eine gesunde Ernährung ist wichtig. Unsere Ernährung beeinflusst alle Körperteile und Organe und muss die gesunde Funktion des Körpers gewährleisten können. Die Brüste sind hierbei natürlich keine Ausnahme! Greife lieber zu Obst und Gemüse anstelle von Junkfood. Wie beeinflusst unsere Ernährung die Brust? Das ist ganz simpel: Für den Erhalt der Elastizität unserer Haut muss dein Körper das Kollagen im Gewebe erneuern. Kollagen ist ein Eiweißstoff, der für die Elastizität und die Erneuerung des Gewebes verantwortlich ist. Zudem führt Übergewicht zu erhöhten Fettanteilen im Körper, was für deine Gesundheit äußerst schädlich ist.
  6. Trage einen guten BH, der bequem und weich ist. Er sollte die Blutzirkulation nicht behindern und möglichst aus Baumwolle sein.
    9 einfache Tipps fürs Dekolleté
  7. Mach Sport! Regelmäßige Bewegung ist gesund für uns und für den Erhalt unserer Muskeln unabdingbar.
  8. Benutze Eisenkraut. Es wirkt antioxidativ und belebend, und es schützt die Zellen im Körper. Außerdem fördert es die Blutzirkulation und vitalisiert die Haut. Zusammen mit der reinigenden Wirkung von Weißweinessig und täglichen Massagen können wir Schlaffheit in den Brüsten vermeiden.
  9. Taste deine Brüste regelmäßig ab. Das monatliche Abtasten kann die frühzeitige Erkennung von Brustkrebs begünstigen.

Du hast eine Tochter? Wenn möglich, solltest du diese Tipps an sie weitergeben, damit auch sie sich um alle wichtigen Körperteile kümmern kann.