So bekämpfst du einen Madenwurm bei Kindern

Madenwürmer sind eine relativ ungefährliche aber unangenehme Infektion. Erfahre hier, wie du sie wieder loswirst und ihnen vorbeugst.
So bekämpfst du einen Madenwurm bei Kindern

Letzte Aktualisierung: 04. August 2018

Kleine Kinder können sehr schnell an einem Madenwurm erkranken. Eltern müssen die notwendigen Schritte unternehmen, um Madenwürmer bei Kindern zu vermeiden.

In diesem Artikel werden wir mit dir alles teilen, was du über diese Krankheit wissen musst.

Ein Madenwurm ist eine häufige Krankheit, die in der Kindheit auftritt und sehr unangenehm sein kann.

Diese parasitäre Darminfektion ist gebräuchlich bekannt als Wurm oder Bandwurm. Der wissenschaftliche Name für diesen Parasiten ist Enterobius vermicularis.

Ein Kind kann sich durch das Einatmen oder schlucken von Protozoen Zysten, Eiern oder Wurmlarven infizieren. Obwohl es eine unangenehme Erkrankung ist, stellt sie kein ernstes Gesundheitsrisiko dar.

Wie bekommt ein Kind einen Madenwurm?

Es ist völlig normal, dass ein Kind irgendwann in seiner Entwicklung einmal Würmer bekommt, da es anfällig für Infektionen ist. 

Nachdem sie durch den Mund herein gelangt sind, gehen verschluckte Eier in den Verdauungstrakt über. Sie stoppen im Dünndarm, während die Larven weiter in den Dickdarm wandern.

Nach ein paar Wochen bewegt sich der weibliche Wurm in Richtung Darmausgang und verlässt den Körper in der Nacht um neue Eier zu legen. 

Dank eines speziellen Sekrets, kleben die Eier an den Rändern des Anus und an der Haut drum herum. 

So infizieren sich Kinder dann immer wieder aufs Neue, indem sie an dem Bereich kratzen und dann ihre Hände in den Mund nehmen.

Dieser Zustand dauert in der Regel zwischen einem und zwei Monaten. Würmer kann man in den Ausscheidungen des Kindes leicht erkennen, da sie etwa 10 Millimeter groß werden.

Sie sind normalerweise weiß und haben eine längliche Form.

Madenwurm - Baby-Windel-mit-Madenwurm

Symptome von Madenwürmern bei Kindern

Kinderärzte nutzen den Graham Test, um Madenwürmer bei Kindern zu bestätigen. Eines der stärksten Symptome dieser Erkrankung sind Schmerzen und Juckreiz um die analen und genitalen Regionen.

Diese Beschwerden treten häufig nachts auf, wenn die Würmer aus dem Anus kommen.

Wenn ein Kind an dieser Krankheit leidet, kann es die folgenden Symptome zeigen:

  • Reizbarkeit
  • Probleme beim Schlafen
  • Zähneknirschen
  • Ständige Albträume
  • Schlafwandeln (nur in einigen Fällen)

Menschen, die mit Madenwürmern infiziert sind, sollten jeden Morgen ein Bad nehmen, um die Eier, die während der Nacht in der Analregion gelegt wurden, loszuwerden.

Wie kannst du Madenwürmern bei Kindern vorbeugen?

Dadurch, dass Infektionen mit Madenwürmern schnell geschehen können, ist es umso wichtiger, dass Eltern gewisse Vorkehrungen treffen, die ein Vermehren reduzieren.

Mit diesen einfachen Dingen, kannst du dein Kind vor einer Infektion bewahren. Wenn dein Kind in der Vergangenheit bereits Würmer hatte, kannst du eine erneute Infektion so vermeiden.

  • Gründliches Händewaschen ist sehr wichtig. Besonders vorm Essen und nach dem Toilettengang oder bevor du die Windeln wechselst. Das sollte eine tägliche Gewohnheit werden.
  • Reinige Fingernägel mit einer Bürste.
  • Kinder sollten kurze Nägel haben. Wenn sie sich kratzen, können sie sich so nicht verletzten. Außerdem können Eier sich nicht unter den Nägeln ansammeln.
  • Nicht Nägel kauen.
  • Babys betreffend ist es wichtig, den Windelbereich sorgfältig zu säubern.
  • Wechsel die Unterwäsche deines Kindes täglich.
  • Nachdem dein Kinderarzt eine Madenwurm Infektion bestätigt hat, solltest du die Kleidung und das Bettlaken deines Kindes gründlich mit heißem Wasser waschen. Du solltest auch alle Toiletten zu Hause desinfizieren.
  • Lasse dein Kind draußen nicht in Bereichen spielen, wo Hunde ihr Geschäft verrichtet haben.
Madenwurm - weinendes-Baby-mit-Madenwurm

Was für eine Behandlung sollte erfolgen, um Madenwürmer zu eliminieren?

Es gibt sehr effektive Behandlungen, um diese nervigen Würmer loszuwerden.

Obwohl es nicht schwer ist, sie zu behandeln, kann man sich schnell wieder infizieren, wenn die Behandlung nicht korrekt und bis zum Ende durchgeführt wird. 

Dein Kinderarzt kann dir Antibiotika verschreiben, welches den Bandwurm nach einmaligem Einnehmen abtötet. 

Aber es gibt kein Medikament, welches Eier tötet, die bereits gelegt wurden.

Daher können sich Kinder wieder neu infizieren und auch andere im Haushalt anstecken.

Das Medikament sollte nach ca. zwei Wochen ein weiteres Mal eingenommen werden, um einer erneuten Infektion vorzubeugen. 

Wenn ein Kind infiziert ist, sollte sich jeder im Haus einer Behandlung unterziehen.

“Aufgrund der hohen Infektionsrate ist es sehr schwierig eine solche Erkrankung in Kinderbetreuungen oder Schulen zu bekämpfen.”

Du solltest besonders darauf achten, wie dein Baby sich fühlt. 

Wenn es Symptome einer Darminfektion aufweist, solltest du deinen Kinderarzt aufsuchen und die notwendigen Behandlungsanweisungen befolgen.