Nierenbeckenerweiterung bei Säuglingen: Symptome, Diagnose und Behandlung

16. September 2018
Wie gefährlich ist eine Nierenbeckenerweiterung beim Baby und wie wird sie behandelt?

Die Nierenbeckenerweiterung bei Babys ist im Wesentlichen eine leichte Ausdehnung des Nierenbeckens, mit oder ohne Erweiterung der Nierenkelche. 

Es entwickelt sich zu einer kleinen trichterartigen anatomischen Struktur, die den Urin ableitet oder sammelt, der von der Niere zum Harnleiter führt.

In bestimmten Situationen führt das zu einer Behinderung des Flusses. Dadurch erhöht sich der Druck im Körper und die Größe des Beckens nimmt zu. 

Die Anzahl der Fälle von Nierenbeckenerweiterungen bei Kindern variiert. Mädchen entwickeln seltener Nierenanomalien als Jungen.

Bei den meisten männlichen Patienten verwächst sich diese Erkrankung jedoch im Alter von 6 Monaten.

Daher ist es unabhängig vom Geschlecht des Babys wichtig, diese Krankheit verantwortungsvoll zu betrachten, um die richtige Diagnose und Behandlung zu finden.

Aufgrund seiner Häufigkeit ist es schwierig eine Beziehung zwischen der Nierenbeckenerweiterung und mütterlichen Erkrankungen oder Medikamenten zu finden.

Ursachen für eine Nierenbeckenerweiterung

Einige Faktoren, die eine Nierenbeckenerweiterung verursachen können, sind:

  • Reflux: Der Urin kehrt in die Niere zurück
  • Verstopfung im Harnsystem
  • Der Harnleiter besteht aus möglicherweise zu engen oder verstopften Röhren
  • Frühgeburt
  • Harnwegsinfekte

Darüber hinaus können auch andere Dinge eine Nierenbeckenerweiterung verursachen. Oftmals führen auch eine generelle Schwäche des Babys oder neurologische Probleme dazu.

Säuglings Nierenbeckenerweiterung - Säuglings-Nierenbeckenerweiterung-2Symptome einer Nierenbeckenerweiterung

Wenn du diese Symptome bemerkst, solltest du dein Kind von deinem Kinderarzt untersuchen lassen, weil es möglicherweise an einer Nierenbeckenerweiterung leiden könnte. 

Beobachte, ob es einen starken Anstieg der Temperatur gibt und häufige Schmerzen im Bauch auftreten. Zusätzlich ist in den meisten Fällen der Urinfluss unterbrochen.

Diese Symptome treten erst in den späteren Phasen der Erkrankung auf, oder wenn Komplikationen entstehen. Daher ist es wichtig, sofort zu handeln.

Wie kann eine Nierenbeckenerweiterung diagnostiziert werden?

Eine Nierenbeckenerweiterung wird bei Babys durch einen pränatalen Ultraschall entdeckt und entsprechend dem Ausdehnungsgrad klassifiziert.

Zum Beispiel kann die Krankheit mild (weniger als 10 Millimeter), mäßig (zwischen 11 und 15 Millimeter) und stark (mehr als 15 Millimeter) sein.

Wenn diese Krankheit nicht behandelt wird, kann es zu einer großen Anzahl an Komplikationen kommen, welche sich auf die Nieren des Kindes auswirken.

Daher ist es notwendig, regelmäßige Untersuchungen einschließlich Ultraschall durchzuführen.

Viele Babys, die an einer Nierenbeckenerweiterung leiden, fühlen einen erhöhten Druck auf ihre Organe und eine eingeschränkte Funktionalität.

Wenn Komplikationen auftreten, kann Pyelonephritis auftreten, eine Entzündung der Gewebe in den Nieren.

Wenn du auch nur eines dieser Symptome bei deinem Baby bemerkst, behandle es nicht selbst. Im Gegenteil, du solltest sofort zu einem Arzt gehen, der dann eine Untersuchung durchführt und eine Diagnose stellen kann.

Oftmals führen eine generelle Schwäche des Babys oder neurologische Probleme zu einer Nierenbeckenerweiterung bei Kindern.

Wann ist eine operative Behandlung notwendig?

Eine Operation wird notwendig, wenn der Harnleiter ein abnormales Konstruktionssystem aufweist und nicht durch eine medikamentöse Therapie geheilt werden kann.

Sie ist ebenfalls notwendig, wenn das dynamische Wachstum des Nierenbeckens sowohl rechts als auch links stark zunimmt.

Wenn Komplikationen beim Baby auftreten wird in einigen Fällen eine Operation in Betracht gezogen.

Nierenbeckenerweiterung - Säuglings-NierenbeckenerweiterungBehandlung der Nierenbeckenerweiterung

Leider gibt es kein magisches Rezept, um das Problem zu lösen, bevor das Baby geboren wird. Ein Ultraschall hilft dir jedoch, dich auf die verschiedenen Beschwerden vorzubereiten, unter denen dein Kind leiden kann.

Während der Schwangerschaft erfolgt keine Behandlung, da diese zu negativen Konsequenzen, unter anderem dem Tod des Fötus führen kann.

Später, wenn das Kind wächst, unterliegen seine Organe Veränderungen. Dann kann sich alles an den richtigen Ort verschieben und die Krankheitssymptome verschwinden.

Es ist wichtig, dass du dein Baby zum Kinderarzt bringst. Sobald alle Ursachen für die Nierenbeckenerweiterung identifiziert sind, kann eine angemessene Behandlung erfolgen.

In den meisten Fällen besteht sie in Medikamenten und der Durchführung von physiotherapeutischen Bewegungen.