Gesundheitliche Probleme bei Frühchen

16. September 2018
Frühchen bedürfen besonderer Pflege, weil ihre Organe noch nicht fertig entwickelt sind. Aus diesem Grund können sie Probleme bekommen, die sich kurz-, mittel- oder sogar langfristig auf ihre Gesundheit auswirken können.

Gesundheitliche Probleme bei Frühchen treten häufiger auf, als bei Babys, die während des gesamten Schwangerschaftszyklus im Mutterleib bleiben.

Vor der 37. Woche des Zyklus geboren zu werden, beinhaltet manchmal Komplikationen.

Frühchen bedürfen besonderer Pflege, weil ihre Organe noch nicht fertig entwickelt sind. Aus diesem Grund können sie Probleme bekommen, die sich kurz-, mittel- oder sogar langfristig auf ihre Gesundheit auswirken können.

Eine Frühgeburt kann durch viele Gründe ausgelöst werden: eine Infektion, Stress, ein Unfall, ein starker Stoß oder der Konsum von Alkohol und Vieles mehr.

Nachfolgend haben wir dir eine Liste für gesundheitliche Probleme bei Frühchen zusammengestellt.

Gesundheitliche Probleme bei Frühchen

In den meisten Fällen betreffen die hauptsächlichen Komplikationen das Gehirn und die Lungen des Babys. 

1. Atemwegskomplikationen

  • Das Hyaline-Membranen-Syndrom (HMS)

Das HMS ist eine Krankheit, die Neugeborene betrifft, besonders Frühchen. Sie äußert sich hauptsächlich durch Atemnot (Dyspnoe) und Blaufärbung der Haut und der Schleimhäute (Zyanose).

Diese Krankheit kann zu bronchopulmonaler Dysplasie führen, einer chronischen Lungenerkrankung. Zusätzlich erzeugt sie eine Fibrose in der Lunge des Kindes, was wiederum zu Atemversagen führt.

  • Der persistierende Ductus arteriosus Botalli

Hier handelt es sich um eine Herzanomalie, die Atembeschwerden bei Frühchen verursacht. Der arterielle Kanal (ductus arteriosus) ist ein Kanal, der eine Verbindung zwischen Aorta (Hauptschlagader) und der Lungenarterie herstellt.

Er tritt bei allen Neugeborenen auf, schließt sich jedoch normalerweise in den ersten Lebenstagen.

Bei Frühchen kann es sein, dass der Kanal länger offen bleibt und dann Schwierigkeiten beim Atmen verursacht.

Gesundheitliche Probleme bei Frühchen - Gesundheitliche-Probleme-bei-Frühchen-2

  • Zentrale Apnoe 

Darunter versteht man den Atemstillstand von mindestens 20 Sekunden. Dies kann bei allen Babys vorkommen, ist aber häufiger bei Frühgeburten.

Nach einer Apnoe kann es zu einem verringerten Herzschlag kommen. Wenn sich die Atemfrequenz verringert, senkt sich auch die Herzfrequenz.

Babys sind die Knospen des Lebens, bereit, wie eine Blume zu blühen, um die Menschheit zu erneuern.

-Debasish Mridha-

2. Verdauungsprobleme

Frühchen haben Probleme beim Saugen und Schlucken. Manchmal sind sie überhaupt nicht dazu in der Lage. Ist das der Fall, kann das Verdauungssystem die Nährstoffe, die essentiell für den Körper des Babys sind, nicht verarbeiten. 

Allerdings sind richtige Nährstoffe das Wichtigste, um dem Baby beim Wachsen zu helfen und seinen Körper ausreichend zu stärken.

Ein Frühchen kann Verdauungsprobleme haben. Nekrotisierende Enterokolitis ist das wohl häufigste Problem des Verdauungstrakts bei Frühgeburten. Es ist eine Erkrankung des Darms, die bei sehr kleinen Frühchen auftritt. 

3. Neurologische Komplikationen

Während des letzten Trimesters der Schwangerschaft entwickelt sich das Gehirn am meisten. Wenn ein Baby zu früh geboren wird, kann es zu Komplikationen wie intraventrikulären Blutungen und einer periventrikulären Leukomalazie (PVL) kommen.

Die intraventrikuläre Blutung ist eines der weitaus schwerwiegenderen Gesundheitsprobleme bei Frühgeburten. Die Blutung tritt auf, weil das Gehirn noch nicht vollständig entwickelt ist und infolgedessen die Blutgefäße leicht brechen.

Wenn es besonders schlimm ist, kann es zu schweren Problemen und sogar zum Tod führen. Ein Drittel der Frühchen, bei denen Blutungen auftreten, überleben dies leider nicht.

Gesundheitliche Probleme bei Frühchen - Gesundheitliche-Probleme-bei-Frühchen

Periventrikuläre Leukomalazie ist eine vorherrschende Art der Hirnverletzung. In diesem Fall ist das Hirngewebe geschädigt und kann auch die Nervenzellen beeinträchtigen, die die Bewegungen des Babys kontrollieren.

Dies kann zu motorischen Behinderungen wie zerebraler Lähmung führen.

4. Komplikationen, welche die Leber betreffen

Wenn ein Baby geboren wird, auch wenn es keine Frühgeburt ist, zerstört die Leber rote Blutkörperchen und diese Zerstörung setzt ein gelbes Pigment, genannt Bilirubin, frei.

Dies wird zu einem Problem, da die Leber des Babys das Pigment nicht so leicht umwandeln kann und sich dieses dann ansammelt. Das nennt man die physiologische Neugeborenengelbsucht.

Die Intensität variiert dabei von Baby zu Baby. Die Rückstände des Bilirubin werden meistens durch den Stuhl und über die Haut ausgeschieden, was zu einer gelblichen Färbung führt.

Auf Grund dieser möglichen Komplikationen sind die Mütter von Frühchen oft besorgt und gestresst.

Du solltest aber wissen, dass heutzutage, dank dem Fortschritt in der Medizin, gesundheitliche Probleme bei Frühchen immer weniger schwerwiegend werden, und viele Frühgeburten sich einer perfekten Gesundheit erfreuen können.