Wie bekämpft man Hautausschlag bei Babys?

22. April 2018
Es ist wichtig zu wissen, dass die Haut von Babys besonders weich, glatt und empfindlich ist und besondere Pflege und Aufmerksamkeit benötigt.

Wie können wir Hautausschlag bei Babys bekämpfen?

Um ungewollte Quaddeln zu vermeiden, sollten wir vorsichtig mit dem Windeln wechseln, Temperaturveränderungen und Hautallergien sein. All dies sind Faktoren, die einen Ausschlag und Reizungen bei Kindern bewirken können.

Was sind die Ursachen für Hautausschlag bei Babys? Und was genau sind Quaddeln?

Quaddeln kommen häufig bei Säuglingen vor und können auf der gesamten Haut entstehen. Ähnlich zu Dermatitis und Rötungen können sie in Form von Pickeln und kleinen Knubbeln auftreten und haben unterschiedliche Ursachen.

Dermatitis und Quaddeln treten auf, da die zarte Haut von Babys nach der Geburt anfängt sich an die äußere Umgebung anzupassen. Ihr Organismus muss sich außerdem an neues Essen gewöhnen.

In den meisten Fällen können diese Zustände bis zum dritten Lebensjahr auftreten. Sie zeigen sich normalerweise in Rötungen, Quaddeln mit Blasen, mit und ohne Eiter und Juckreiz. In einigen Fällen können Kinder auch Fieber bekommen.

Häufige Ursachen von Hautausschlag bei Babys

  • Verwendung von bestimmten Kleidungsstücken. Zum Beispiel Kleidung aus synthetischen Stoffen.
  • Kontakt mit Produkten die Chemikalien enthalten, so wie Cremes, Shampoo, Seifen, Parfum, usw.
  • Kontakt mit Chlor. Das kommt vor, wenn ein Kind zum Beispiel in einem Pool schwimmt der gechlortes Wasser enthält.
  • Reibung, die durch Einmalwindeln verursacht wird.
  • Starke Hitze.
  • Die vorzeitige Einführung bestimmter Lebensmittel in die Ernährung des Babys.
  • Der Mangel an gewissen Nährstoffen in der Ernährung des Babys.
  • Schlechte Aufnahme von Nährstoffen.
  • Irritation, Wut und Angst.
Hautausschlag bei Babys - ausschlag

Hautausschlag bekämpfen

Im Allgemeinen ist es eine gute Idee, Cremes oder Puder aus der Apotheke auf die Ausschläge aufzutragen. Es gibt speziell für diese Situationen angefertigte Produkte, da Ausschläge häufig bei kleinen Kindern auftreten.

Zusätzlich sind eine gute Hygiene und die Auswahl der Kleidung ein wichtiger Faktor, um einem Ausschlag vorzubeugen.

Die Nutzung von Einwegwindeln sollte vermieden werden, da sie Reibung verursachen. In ihnen sammelt sich auch die Feuchtigkeit an, welche zu diesen verbreiteten Hautproblemen führt, die von Eltern so verhasst ist.

Viele Mütter entscheiden sich aus genau diesem Grund für Stoffwindeln. Diese haben auch noch den Vorteil, dass sie besser für die Umwelt sind, während sie gleichzeitig eine gesündere Haut garantieren.

Wenn dich eigene Gründe an Einwegwindeln binden, empfehlen wir, dass du sie häufig wechselst, um die Ansammlung von Feuchtigkeit zu vermeiden.

Spezialisten empfehlen warme, chlorfreie Bäder. Dazu dann neutrale, parfumfreie Seifen. 

Zusätzlich ist es wichtig, auf die Ernährung des Kindes zu achten. Stillen stärkt seine Abwehrkräfte und versorgt es mit lebenswichtigen Nährstoffen.

Abschließend empfehlen Experten noch, dass wir unsere Kinder nicht an Orte bringen sollten, die verschmutz sein könnten, die mit einer Klimaanlage belüftet werden oder wo sich Raucher aufhalten. Sie schlagen auch vor, eine stressige Umgebung zu vermeiden.

Hautausschlag bei Babys - baby-ausschlag2

Ausschläge mit Heilkräutern bekämpfen

Diese Kräuter sind voller medizinischer Wirkstoffe, die guten gesundheitlichen Nutzen bieten, besonders in Bezug auf die Hautpflege.

Kamille und Minze werden vorgeschlagen, um Hautausschlag bei Babys und Kindern zu bekämpfen. Beide, Kamille und Minze, können als Hilfe gegen Juckreiz genutzt werden. 

Du kannst etwas Aufguss dieser Kräuter mit Hilfe eines Wattebausches über den Ausschlag oder die Dermatitis geben. Wenn die Mixtur getrocknet ist, wirst du merken, dass dein Kind etwas Erholung von seinem Juckreiz bekommt und seine Haut mehr Feuchtigkeit enthält.

Du kannst diese Kräuter auch in die Babyflasche tun. Sie sorgen nicht nur für den Wiederaufbau der Haut deines Kindes, sondern sind auch beruhigend und helfen beim Verdauungsprozess. 

Kennst du noch andere Kräuter, die einen wichtigen Nutzen für dein Baby haben?

Auch interessant