Es gibt ein Lied, das Babys zum Lachen bringt

· 21. März 2018
Es gibt ein Lied, das Babys zum Lachen bringt. Es heißt Happy Song und ist von einer Gruppe Wissenschaftlern in Großbritannien entwickelt worden.

Das Lied, das Babys zum Lachen bringt, ist 2 Minuten lang. In dieser Zeit wird das Baby eine außergewöhnliche Kombination an Geräuschen hören. Sie besteht aus Geräuschen des Meeres, von Tieren, Instrumenten und der Stimme einer Frau – eine Kombination, die für Babys immer beruhigend ist.

Dass dein Baby lacht ist nur einer der Vorzüge dieses Lieds. Es stimuliert Babys auch und ist gut für ihr Wohlbefinden.

In Zusammenarbeit mit 2.300 Eltern haben Caspar Addyman und die Musikpsychologin Lauren Steward herausgefunden, bei welchen Geräuschen Babys lachen. Das war der erste Schritt, um diesen Song, der Babys zum Lachen bringt, zu kreieren.

Ein Lied, das Babys zum Lachen bringt

Sie erstellten einen Durchschnitt aus allen Antworten, die die Eltern gegeben haben. Die häufigsten waren: Niesen, Laute von Kindern und wenn andere Babys lachen. Nach Zusammenstellung einer Reihe von Geräuschen wurde das Ergebnis an rund 50 Babys getestet.

Währenddessen haben die Spezialisten die Reaktionen der Babys gemessen. Sie haben ihre Bewegungen, Gesichtsausdrücke und die Herzfrequenz gemessen. Damit konnten sie genau feststellen, welche Teile des Songs die Kinder in eine fröhliche und positive Stimmung versetzt haben.

Danach haben sie alle Informationen zusammen gefügt und den Happy Song aufgenommen, der Babys zum Lachen bringt. Darin kommen Naturgeräusche vor, ein Horn und kleine emotionale Ausbrüche, um die Babys, die zuhören, wachsam zu halten. Und wie bereits erwähnt, kommt auch eine weibliche Stimme vor.

Es gibt noch andere Lieder neben dem Happy Song, die dein Kind zum Lachen bringen können.

Babys mögen Musik die sich wiederholt und vorhersehbar ist. Es gibt ihnen die Bestätigung, dass etwas, was sie erwarten, auch eintritt. Zum Beispiel das Muhen einer Kuh oder das Gackern eines Huhns.

Wissenschaftlicher behaupten auch, dass Babys schnellere Musik mögen, weil ihr Herz schneller als das eines Erwachsenen schlägt.

Lied. das Babys zum Lachen bringt

Lieder, die Babys positiv anregen und zum Lachen bringen

Musik hat noch andere positive Effekte neben dem, dass sie dein Kind zum Lachen bringt. Wissenschaftler haben schon begonnen, sich damit zu beschäftigen. Forscher der Universität von Washington haben beispielsweise gezeigt, dass Babys ihre kognitiven Fähigkeiten verbessern, indem sie den Rhythmus der Musik einhalten.

Während der ersten zwei Monate ihres Lebens bevorzugen sie Schlaflieder oder instrumentale Lieder. Diese langsameren Stücke erinnern sie nämlich an den Herzschlag der Mutter und sorgen für Entspannung. Musik senkt den Stresspegel, weil sie entspannt.

Es ist außerdem bewiesen, dass 9 Monate alte Kinder, die verschiedene Musik hören, in der Lage sind, verschiedene Melodien und Muster im Lied zu erkennen. Das wiederum wird ihnen helfen, neue Dinge schneller zu lernen.

In der letzten Dekade wurde außerdem bereits bewiesen, dass Musik die Hirnentwicklung von Kindern fördert. Sie trägt darüber hinaus dazu bei, verschiedene Fähigkeiten zu trainieren, die ihnen allgemein beim Lernen helfen.

Musik als Verbündeter

Lied, das Babys zum Lachen bringt

Musik kann ihnen auch helfen, die Konzentration und Kreativität zu verbessern. Sie stimuliert die psychomotorische Entwicklung. Wenn sie anfangen zu laufen, werden sie auch von einem besseren Gleichgewichtsgefühl profitieren. Sie werden sich harmonisch bewegen.

Die Texte eines Lieds haben einen speziell für die sprachliche Entwicklung positiven Effekt. Sie fördern aktive Verbindungen im Sprachzentrum des Gehirns. Deshalb ist das Hören von Musik und das Lernen von Liedern sicherlich hilfreich für dein Baby, damit es lernt flüssig zu sprechen.

Frühchen die regelmäßig musikalische Melodien zu hören bekommen, haben nachweislich ihre Nahrungsaufnahme verbessert. Sie zeigen auch positive körperliche Reaktionen wie z.B. bei der Herz- und Atemfrequenz.

Und das sind nur einige der positiven Effekte, die dein Kind von der Musik haben kann. Das bedeutet natürlich nicht, dass Musik deine Kinder zu Hochbegabten macht. Doch sie hilft ihnen, sich in bestimmter Weise zu entwickeln.