Warum Mama ab und zu Erholung braucht

20 Februar, 2019
Dein Körper und dein Geist brauchen Raum für Erholung! Genau hier liegt der Schlüssel, um Hektik und Stress im Alltag bewältigen zu können, ohne an physischen oder emotionalen Folgebeschwerden zu leiden.
 

Mütter haben immer das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben, doch trotzdem ist es wichtig, sich die Zeit für etwas Erholung einfach zu nehmen! Du solltest ab und zu die Möglichkeit haben, dem Alltag zu entkommen, um Ausgleich in deinem Leben zu finden.

So oft hören wir Großmütter sagen: “Ruhe dich aus, wenn die Kinder schlafen!” Doch in der Regel tun wir genau das Gegenteil: Wir nutzen die Zeit, um Dinge zu erledigen, die wir nicht tun können, wenn die Kinder wach sind. 

Als Mutter hat man immer all die Aufgaben vor Augen, die es noch zu erledigen gilt: das Essen vorbereiten, Wäsche waschen, aufräumen und unzählige andere Arbeiten warten jeden Tag ohne Erbarmen.

Doch Kinder haben bedeutet nicht, die eigene Person aufgeben zu müssen. Dein Körper und dein Geist brauchen Raum für Erholung! Genau hier liegt der Schlüssel, um Hektik und Stress im Alltag bewältigen zu können, ohne an physischen oder emotionalen Folgebeschwerden zu leiden.

Du kannst dir denken, dass Zeit für dich selbst egoistisch ist. Vielleicht fühlst du dich schuldig, da du den zahlreichen Verantwortungen nicht sofort nachkommst, wenn du dir einen Augenblick Ruhe vergönnst. Doch Erholung ist grundlegend für jede Mutter

Wie kann man Erholung finden und in diesem Augenblick alle Sorgen zurücklassen?

Mutter braucht auch Erholung
 

Entdecke auch: Für alle, die mich Rabenmutter nennen

Du musst dir in deiner Tagesplanung Zeit für dich selbst reservieren und deinen persönlichen Raum für Erholung nicht immer vor dir herschieben. Nimm dir ab und zu Zeit, um deinen eigenen Interessen nachzugehen und dich zu entspannen.

Hier hast du ein paar Tipps:

  • Praktiziere regelmäßig Sport. Damit kannst du neue Energie tanken und Endorphine freisetzen, die dich glücklich machen werden. Auch bei anderen Aktivitäten, die dir Spaß machen, kannst du das erreichen.
  • Lerne Entspannungsübungen. Wenn du nicht gerne trainierst, dann können Aktivitäten wie Yoga, Pilates oder Meditation ausgezeichnet sein, um Ruhe und Ausgleich zu finden.

Schenke dir Raum für Erholung, indem du verschiedene Aktivitäten durchführst, die dein Wohlbefinden fördern: ein Spaziergang, neue Orte kennenlernen oder neue Erfahrungen erleben.

  • Gönne dir ausreichend Schlaf! Auch wenn dies unmöglich erscheint, gönne dir ab und zu 8 Stunden Schlaf am Stück, du brauchst das!
  • Verbringe Zeit mit Freunden und Familie. Das kann dir helfen, über andere Themen zu sprechen und den Verantwortungen im Haus eine Zeit lang zu entkommen.

Lesetipp: Mit dem Baby unterwegs: Was du immer mitnehmen solltest!

  • Bitte um Unterstützung. Wenn du Hilfe hast, schaut alles gleich ganz anders aus. Du hast sicher jemanden in der Familie oder eine Freundin, die dir ab und zu auf die Kinder aufpassen oder dir im Haushalt helfen kann.
  • Schalte in deiner Freizeit komplett ab. Wenn du die Zeit für dich alleine gefunden hast, solltest du mindestens eine Stunde lang die Außenwelt völlig vergessen. Schalte dein Handy ab, die Welt wird deshalb nicht zusammenbrechen!
 
  • Mach dir ein ganz besonderes Geschenk! Gönne dir eine entspannende Massage, gehe zum Friseur oder lass dir eine Maniküre und Pediküre machen. Wenn du dich selbst schön siehst, wird sich das auch positiv auf deinen Gemütszustand auswirken.
  • Gehe alleine oder mit deinem Partner essen. Auch dabei kannst du abschalten und Erholung finden.

Zeitmangel wirkt sich negativ auf unseren Gemütszustand aus, was sich mit der Zeit auch auf die Atmosphäre und Harmonie zu Hause niederschlägt. Gönne dir Zeit für dich alleine! 

Was passiert, wenn du keine Zeit zur Erholung hast?

Diskussion in der Beziehung

Wenn du nicht ausreichend Erholung findest, kann Folgendes passieren: 

  • Es kommt zur Isolierung. Oft geschieht dies ganz unbewusst: Du besuchst immer weniger gesellschaftliche Veranstaltungen, denn du hast andere Verpflichtungen und Prioritäten. Freizeit und Erholung haben kaum Platz in deinem Leben.
  • Vielleicht verzichtest du auf alle Dinge, die dir gefallen. Du hast keine Zeit für Hobbys, dein Lieblingsessen oder andere Aktivtiäten, die dir Spaß machen.

Du erfüllst täglich deine Aufgaben zu Hause, gehst jedoch gleichzeitig deinem Beruf nach und umsorgst deine Kinder. Mit der Zeit können Hektik und Stress deine Gesundheit schädigen! Wut, Hoffnungslosigkeit und Traurigkeit können deinen Alltag bestimmen. Diese negativen Emotionen wirken sich auch schädlich auf deine Gesundheit aus.

 
  • Du bist häufig gereizt und kannst deine Mutterrolle nicht genießen. Denn du fühlst eine große, unendliche Last auf dir, die dich erdrückt.
  • Wenn es an Toleranz und Geduld mangelt, leiden auch deine Kinder daran.
  • Außerdem entstehen häufig Probleme innerhalb der Beziehung.

Der Schlüssel des Erfolgs als Mutter liegt darin, einen Ausgleich zu finden, um die verschiedenen Rollen positiv ausüben zu können. Wenn du dich wohl fühlst, wird alles um dich gut sein.

Entspanne dich wann immer nötig und gönne dir Erholung! Deine Familie und deine Mitmenschen werden dir dafür dankbar sein.