Seit du da bist, ist mein Leben schöner

07 April, 2019
Danke dafür, dass du für mich ein Stück Himmel bist, der mich immer mit seinem Licht und seiner unendlichen Liebe erfreut. 

Ich habe dir sehr zu danken, meine kleine Sonne. Denn du hast mein Leben schöner gemacht. Heute verstehe ich, dass mein Leben intensiver und besser ist, seit du da bist. Du bist ganz unerwartet gekommen, doch genau zu dem Zeitpunkt, als ich dich am meisten brauchte.

Ich habe dich auf eine ganz besondere Weise kennengelernt. Neun Monate nach einem Blind Date konnte ich dich zum ersten Mal sehen. In dieser Zeit war nicht alles perfekt, doch unsere gegenseitige Liebe war unendlich groß. 

Es war wie in einem Märchen, ein unerklärliches Gefühl voller Leben und Magie. Ich hatte auch Zweifel und Ängste, doch ich wusste, dass du mein Leben schöner machen würdest. 

Kind macht das Leben schöner

Auch interessant: Mutterliebe kann Berge versetzen

Und so war es auch. Im Laufe der Zeit hast du mir geholfen, mich neu zu entdecken. Du hast mich zu einer besseren Frau und Mutter gemacht. Immer hast du das Beste in mir geweckt und mein Glück und meine Liebe neu definiert.

Du hast mir gezeigt, das Einfache zu lieben, weil es unendlich reich macht.

Du machst mein Leben schöner

Ich habe entdeckt, dass sich ein Blick und ein Lächeln meine Welt verändern könnenJetzt fühle ich mich wichtig, einzigartig und unersetzlich. Ich habe die Bedeutung wahrer, reiner, tiefer und intensiver Liebe verstanden.

Ich bin eingetaucht in das Wasser einer Liebe, das keine Bedingungen und keine Grenzen kennt. Darin habe ich Großzügigkeit und Solidarität entdeckt. Opfer, Widmung und Hingabe machen mein Leben schöner.

Ich habe dir mein wertvollstes Gut geschenkt: meine Zeit. Alles für nichts. Oder besser gesagt: du hast dafür mein Leben schöner gemacht!

Du hast meine Wunden geheilt, die durch die Gleichgültigkeit der Welt entstanden waren. Deine Frische, Ehrlichkeit und Unschuld haben mich stark gemacht.
Welch Ironie: eine Schwäche, die fähig ist, mich zu stärken. Doch so war es, genau so. Denn deine Größe, mein kleiner Riese, hat mich dazu gebracht, dich wie niemand anderen zu lieben. 
In jedem “Ich liebe dich, Mami” habe ich die Antwort auf mein Leben gefunden. In jedem Kuss, in jeder Umarmung einen Grund, aufzustehen und in deiner Art weiterzumachen: indem ich das Leben ehrte. Ein intensives Leben, das sich lohnt!

Du hast Freude in mein Leben gebracht

Mutter mit Kind, das ihr Leben schöner macht

Schon gelesen? Sei jeden Tag eine noch bessere Mutter

Ja, mein Liebling. Deine Existenz hat mein Leben schöner gemacht. Du bist in deiner Essenz rein, zärtlich und süß. Das beste Heilmittel für zerstörte Seelen, die beste Arznei für ein verwundetes Herz.

Du gibst jedem grauen Tag Farbe, bringst Musik in den kläglichen Alltag, den ich sonst am liebsten vergessen würde.

Alles in meinem Leben ist von deinem Aroma, deinen Gesten und deinem Wesen geprägt. Dein Unfug gibt mir Sinn für Humor und stärkt meine Liebe.

Du hast das Reich der Schmetterlinge in meinem Bauch gegründet, deine Zärtlichkeit streichelt mein Wesen. Die besten Einfälle und die gewagtesten Träume. Gut versteckte Geheimnisse und tausend Lieder. 

Ich sehe zum Himmel und sehe in jedem Stern einen Grund dafür, dir dankbar zu sein, dich zu bewundern und über alles zu lieben.

Der Sternenhimmel ist zu klein, all meine Worte viel zu bescheiden.

Mein Kind, ich hatte große Angst, als ich mich an jenem Tag für dich entschied, doch ich würde dich immer wieder wählen. Denn du hast mein Leben schöner gemacht und komplett verändert.

Du hast meine Gefühle, meine Gedanken und meine Art zu lieben verändert. Ich bin nicht mehr dieselbe und sehe die Dinge jetzt mit anderen Augen.

Ich würde mich immer wieder für dich entscheiden, denn jetzt verstehe ich viele Dinge. Du bist es wert, all die Risiken und insbesondere das Leben! Das Lachen, die schönsten Augenblicke und Anekdoten dieser endlosen Geschichte.

Danke dafür, dass du für mich ein Stück Himmel bist, der mich immer mit seinem Licht und seiner unendlichen Liebe erfreut.

  • Bowlby, J. (1986). Vínculos afectivos: formación, desarrollo y pérdida. Madrid: Morata.
  • Bowlby, J. (1995). Teoría del apego. Lebovici, Weil-HalpernF.
  • Garrido-Rojas, L. (2006). Apego, emoción y regulación emocional. Implicaciones para la salud. Revista latinoamericana de psicología, 38(3), 493-507. https://www.redalyc.org/pdf/805/80538304.pdf
  • Marrone, M., Diamond, N., Juri, L., & Bleichmar, H. (2001). La teoría del apego: un enfoque actual. Madrid: Psimática.
  • Moneta, M. (2003). El Apego. Aspectos clínicos y psicobiológicos de la díada madre-hijo. Santiago: Cuatro Vientos.