Liebe ist der Schlüssel für eine gesunde emotionale Entwicklung

19. Dezember 2018
Liebe kennt kein Alter! Sie ist die Säule, die uns in allen Lebenslagen stützt, auch in der Pubertät, wenn sie vor anderen zum Teil als unangenehm oder unbequem betrachtet wird. 

Die Grundsteine für eine intakte Gefühlswelt werden in der Kindheit gesetzt: Liebe ist der Schlüssel für die gesunde emotionale Entwicklung des Kindes. Wenn es daran mangelt, wird sich das dadurch entstehende Leid auch im Erwachsenenalter widerspiegeln.

Wenn du jedoch deinem Kind vom ersten Tag an deine Liebe schenkst, kannst du emotionales Ungleichgewicht verhindern und die gesunde emotionale Entwicklung fördern.

Jeder Lebensabschnitt geht mit unterschiedlichen Bedürfnissen einher. Auch der Erziehungsstil wandelt sich im Laufe der Jahre. Doch Liebe kennt kein Alter! Sie ist die Säule, die uns in allen Lebenslagen stützt, auch in der Pubertät, wenn sie vor anderen zum Teil als unangenehm oder unbequem betrachtet wird.

Auch wenn sich Kinder mit zunehmendem Alter verändern und ihre Persönlichkeit manchmal schwierig sein kann, gibt es für eine Mutter keine Ausrede: Sie weiß, dass ihr Kind immer Liebe und Unterstützung braucht, ganz unabhängig von seinem Alter. 

Der Charakter des Kindes formt sich entsprechend der Behandlung, die es erhält. Wenn sich ein Kind nicht liebkosen lassen will, liegt es vielleicht daran, wie es bereits in jungem Alter behandelt wurde. Auch die Vorbildfunktion der Eltern spielt hier eine grundlegende Rolle.

Liebe beeinflusst die emotionale Entwicklung des Kindes

Entdecke auch diesen Beitrag: Die Folgen einer Kindheit ohne Liebe

Liebe für eine gesunde emotionale Entwicklung des Kindes

Eltern sind dafür verantwortlich, alle Bedürfnisse des Kindes zu erfüllen und sorgen sich auch um die Ausbildung und berufliche Zukunft ihrer Kinder. Doch Stabilität bedeutet nicht nur körperliche, sondern auch emotionale Gesundheit. 

Je nach Reaktion des Kindes auf gewisse Stimuli, können seine Emotionen sein Verhalten beeinflussen. Das bedeutet, dass eine Emotion fähig ist, im Gedächtnis ein Verhaltensmuster zu schaffen, das ein konkretes Gefühl auslöst.

Wenn diese Antworten nicht verbal ausgedrückt werden, können langfristig psychologische Veränderungen die Folge sein, die sich auf das affektive Verhalten auswirken. 

Das bedeutet also, dass mangelnde Liebe das Verhalten des Kindes verändert und auch im Erwachsenenalter Spuren hinterlässt. Deshalb ist es grundlegend für ein Kind, zu lernen, seine Gefühle auszudrücken. Die Vorbildfunktion der Eltern und die emotionale Erziehung sind hier von größter Bedeutung.

Familie für gesunde emotionale Entwicklung

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: Emotionale Wunden in der Kindheit

Vergiss nicht, dass kleine Liebesbeweise oft die wertvollsten sind. Du darfst dir nicht erwarten, dass dein Kind dir in diesem Augenblick dafür dankbar ist oder es diese Gesten schätzt. Trotzdem solltest du deinem Schatz auf alle nur möglichen Arten zeigen, wie sehr du ihn liebst. Sag es ihm und zeige es ihm, unterstütze dein Kind in allen Lebenslagen.

Eine gesunde emotionale Entwicklung ist der Grundstein für ein gesunds Erwachsenenalter. Durch Liebe bauen wir Beziehungen und Bindungen auf, dein Kind fühlt sich deshalb als wertvoller Teil der Familie, was auch in der Zukunft zum Tragen kommen wird.

Gewohnheiten und Familientraditionen, Werte und positive Gefühle lernt man bereits ab den ersten Lebenstagen!

Positive Emotionen machen uns glücklicher

Alle Emotionen sind wichtig, doch positive Gefühle sollten ganz besonders gefördert werden, denn sie machen uns auch im Erwachsenenalter glücklicher. Liebe, die wir geben und erhalten, baut dauerhafte, feste und starke Bindungen auf.

Du kannst deinem Kind zeigen, wie es glücklich sein kann, indem es emotional gesund aufwächst und lernt, richtige Strategien zu verwenden. Hilf ihm, positive Emotionen zu schaffen, die gleichzeitig die Beziehung zu den Eltern stärken. Dein Kind wird so ein positives Familienbild aufbauen.

Liebe umfasst alle anderen positiven Emotionen. Freude, Hoffnung, Dankbarkeit und Motivation sind eng mit ihr verbunden. Wenn Liebe vorhanden ist, kann ein Kind eine positive und tolerante Atmosphäre genießen, was für eine gesunde emotionale Entwicklung grundlegend ist.

Ein ausgeglichenes, liebevolles Familienleben ermöglicht es deinem Kind, auch in der Zukunft gesunde Emotionen zu empfinden und gesunde Beziehungen aufzubauen.

Wenn Kinder von Liebe und positiven Empfindungen umgeben sind, können sie Wohlbefinden erfahren und frei von Zweifeln, Stress oder emotionalen Krankheiten aufwachsen. Deshalb solltest du keine Gelegenheit verpassen, um deinem Kind deine Liebe zu zeigen.