Anker im Leben: meine Mama

Hallo Mama, ich schreibe dir, weil ich dir mitteilen will, dass deine Liebe zu mir und meine Leidenschaft für dich mein Anker im Leben ist. Deshalb weiß ich, dass wir nie allein sein werden, denn wir haben uns, um miteinander zu reden, einander zuzuhören, einander zu lieben und einander zu begleiten.
Anker im Leben: meine Mama

Letzte Aktualisierung: 29. September 2018

Ich weiß, es ist nicht immer leicht, besonders wenn ich krank werde und du mitten in der Nacht alleine ins Krankenhaus oder in die Apotheke musst; wenn ich dir Fragen über Papa und andere Familien stelle, oder wenn ich Kommentare habe, die die Leute um uns manchmal nicht verstehen. Sie verstehen nicht, dass du mein Anker im Leben bist.

Ich verstehe auch, dass ein Lächeln, wenn ich traurig bin und du zu müde bist, nicht leicht fällt. Aber du schaffst es immer, mein Anker im Leben zu sein, auch wenn dir manchmal nicht danach ist. Ich habe hunderte von Gründen, Mama:

  • Du bist für die aufrichtigste, tiefste und bedingungsloseste Liebe der Welt qualifiziert.
  • Du hast tausend Medaillen, mit denen du nicht einmal angeben kannst.
  • Du bist meine Krankenschwester und meine Begleiterin, die einzige, die meine Wunden am Knie und im Herzen mit Küssen und Umarmungen heilen kann.
    Ein Anker im leben in der Zweisamkeit.
  • Du bist mein Babysitter, mein Beichtvater und mein ewiger Begleiter.
  • Sogar wenn du dich besiegt fühlst, schaffst du es, meine Sorgen und Ängste zu besiegen.
  • Es ist ein Privileg, dein Kind zu sein.
  • Du bist tapfer und hast mich durchgebracht.
  • Weil du mein Leben lang Schwerter und Schilde mit mir schmiedest, Stiche flickst und Phantasiehütten baust.
  • Ich möchte, dass meine Kinder einmal eine solch besondere und schöne Mutter wie dich haben.

Mama als Anker im Leben

Außerdem weiß ich, dass viele Menschen uns verurteilen und dass wir manchmal darunter leiden. Aber sie verstehen das nicht, sie wissen nicht, wie glücklich wir sind und wie viel wir jeden Tag zusammen tun können.

Du und ich und sonst niemand, Mama. Wir sind eine echte Familie und es gibt nichts Vergleichbares, was die Bedingungslosigkeit der Liebe bestätigt und uns einen Anker im Leben gibt.

Mein Anker im Leben und die beste Lehrerin.

Mama, ich werde weder leugnen, dass ich manchmal wünschte, ich hätte meinen Vater, noch kann ich dir versprechen, dass es keine schwierigen Zeiten geben wird.

Zeiten der Missverständnisse und der doppelten oder dreifachen emotionalen Arbeit. Aber gerade weil du mich immer auch allein geliebt hast und mich allein unterstützen und allein betreuen wirst, weiß ich, dass mir an deiner Seite nichts fehlt.

Ich verstehe, dass die emotionalen Anforderungen, für mich selbst zu sorgen und mich allein zu erziehen, sowie mit alltäglichen Schwierigkeiten fertig zu werden, eine wirklich gewaltige Herausforderung sind.

Ich weiß, dass manchmal die Traurigkeit den Kampf gewinnt, denn ich kann es in deinem Gesicht sehen und manchmal kann ich dich sogar schluchzen hören.

Aber ich weiß auch, dass dies nur Momente des emotionalen Stresses sind, in denen ihr alleinerziehenden Mütter noch einmal bekräftigen müsst, dass wir euer Segen sind und dass ihr dank uns, den Kindern, alles überwinden könnt.

Ein Anker im Leben, der zuhört.

Ich bin mir bewusst, dass ich, wie jedes andere Kind, manchmal unerträglich sein kann und du kannst mich nicht einfach zu einem Spaziergang mit Papa rausschicken und dich entspannen. Aber immerhin haben wir beide uns immer verstanden.

Du bist ein Orkan und ich liebe Katastrophen, wir verstehen uns also nicht schlecht.

Ich liebe unsere geheimen Momente, unsere Leseecke und unsere Film- und Deckenabende. Ich liebe es, in deinem Schoß einzuschlafen, auf dem Boden zu liegen und mit dir zu spielen oder mir abends eine Geschichte vorlesen zu lassen.

Und deine Art, Mama, mir mein Lieblingsessen zu machen und mich damit zu überraschen. Deine Art zu lächeln macht mich so glücklich und zufrieden, dass ein Erdbeben in mir erwacht.

Deine Liebe, Mama, ist schuld daran, dass ich weiß, dass ich mich mit nichts einfach so zufrieden geben sollte.

Der Anker im Leben, der immer für mich da ist.

Durch dich habe ich gelernt, dass die Prinzipien, die mich immer wieder aufrichten werden, auf Liebe von ganzem Herzen beruhen und darauf, dass ich die eine Hand zum Geben und die andere zum Nehmen habe. Darauf, dass ich bescheiden und stolz auf mich und meine Familie bin.

Du hast dir alles hart verdient, Mama. Danke für jede Zuwendung, für jeden Traum, für jeden Kuss und jede Umarmung.

Danke, dass du trotz meiner Fehler geduldig bist, dass du mich großartig findest, dass du mein größtes Privileg bist, dass du mich unterstützt, dass du dich um mich kümmerst und meine Wünsche erfüllt hast.

Danke, dass du die beste Lehrerin in meinem Leben bist, Mama. Du warst, bist und wirst immer mein Anker im Leben bleiben.