7 Punkte, um Streit mit deinem Partner zu beenden

31. Juli 2019
Wenn du einen endgültigen Schlussstrich unter den ständigen Streit mit deinem Partner ziehen möchtest, geschieht dies nicht über Nacht. Beide müssen sich verpflichten, daran zu arbeiten und Spannungen abzubauen. Natürlich ist eine gute Kommunikation einer der Hauptpunkte für eine friedvolle Beziehung.

Wenn ständiger Streit ein Teil deines täglichen Lebens ist, kann sich dadurch deine Beziehung verschlechtern, wenn du nichts dagegen unternimmst. Daher nennen wir dir in diesem Artikel einige Punkte, um Streit mit deinem Partner zu beenden.

Tipps, um Streit mit deinem Partner zu beenden

In einer Beziehung zu sein ist oft nicht so einfach. Das Zusammenleben kann schwierig sein, und manchmal gibt es Tage, an denen man sich ständig streitet und zankt. Vielleicht schreit ihr euch den Tag über oft an oder du hältst deinem Partner etwas vor, das bereits vor Monaten passiert ist.

1. Kontrolliere deine Erwartungen

Perfekte Paare gibt es nur in Filmen. Und dennoch mussten auch sie ihre eigenen Höhen und Tiefen auf dem Bildschirm durchleben, bevor sie ein Vorbild für andere sein konnten.

Das könnte dich auch interessieren: Mythen der romantischen Liebe in der Erziehung

Erwartungen zu kontrollieren bedeutet nicht, sich mit etwas zufrieden zu geben, sondern darauf vorbereitet zu sein. Diskussionen und Auseinandersetzungen werden immer irgendwann stattfinden. Denn die Beziehung wird nicht immer einfach und rosig sein.

2. Habt eine Phrase parat, um „den Streit zu beenden“

Wenn die Dinge überkochen, scheint es, als ob in der Beziehung etwas zerbrochen oder beschädigt ist. Eine gute Idee, um den Streit zu beenden, ist es, eine spezielle Phrase zu nennen. Auf diese Weise nehmt ihr eine Art „Auszeit“ von euren Streitereien.

Eine zuvor vereinbarte Phrase kann hilfreich sein, um den Streit mit deinem Partner zu beenden

Sucht nach einer Phrase oder einem Wort, das euch einen Moment Zeit gibt, tief durchzuatmen oder spazieren zu gehen.

3. Redet miteinander

Kommunikation ist einer der Hauptpunkte, um den Streit mit deinem Partner zu beenden. Dies liegt daran, dass du einen Streit mit der richtigen Kommunikation sogar  verhindern kannst, wenn du ausdrücken kannst, was du fühlst.

Beziehungen basieren auf Übereinstimmung und Verständnis. Dein Partner ist jedoch kein Gedankenleser und weiß nicht, was du denkst und fühlst, wenn du es ihm oder ihr nicht sagst.

Unser Lesetipp für dich: Neue Eltern: Wie die Mutterschaft die Ehe auf die Probe stellt

Daher ist es wichtig, jederzeit eine gute Kommunikation zu pflegen. Nutze einen Wochenendausflug oder eine Gesprächszeit. Selbst dann, wenn es nicht immer angenehm ist. Du wirst feststellen, dass ihr weniger streitet oder zumindest schneller eine Einigung erzielt.

4. Lerne aus voherigen Auseinandersetzungen, um Streit mit deinem Partner zu beenden

Was kannst du aus einem Streit lernen? Viele Dinge! Wenn ihr damit beginnt, miteinander zu reden, lernst du dabei sowohl den Standpunkt deines Partners, als auch deinen eigenen Standpunkt kennen. Darüber hinaus kannst du deine Gedanken oder Gefühle zu einem bestimmten Thema kanalisieren.

Ob du es glaubst oder nicht, Streit hat auch seine positiven Seiten. Zumindest wirst du wissen, wie du das nächste Mal nicht handeln solltest, um Schreien oder verletzende Worte zu vermeiden.

5. Konstruktive Haltung

Wenn du eine konstruktive Haltung einnimmst, anstatt eine destruktive, so ist dies eine gute Technik, um nicht mehr mit deinem Partner zu streiten. Niemand möchte hören, dass er einen Fehler begangen hat. Gleichzeitig möchte sich niemand gerne gedemütigt oder nutzlos fühlen.

Du solltest mit deinem Partner reden, anstatt zu schreien, um Streit zu vermeiden

6. Kein Schreien

Es scheint unmöglich, mitten in einem Streit ruhig zu bleiben. Dennoch ist es wichtig, daran zu arbeiten, um schlimmen Streit zu vermeiden. Leises Sprechen wird die Anspannung reduzieren und auch das Schweigen, das einem Streit folgen kann.

Du solltest nicht die ganze Zeit ruhig sein, aber du solltest wissen, wann es wichtig ist zu reden und wann nicht.

7. Pakte schließen

Ihr seid beide für die Richtung verantwortlich, in die die Diskussion geht. Deshalb könnt ihr immer Pakte schließen, um den Streit für ein paar Minuten zu beenden. Gib deinem Partner Raum zum Sprechen und Erklären, ohne ihn oder sie dabei zu unterbrechen.

  • Beck, A. T. (2009). Con el amor no basta: cómo superar malentendidos, resolver conflictos y enfrentarse a los problemas de pareja. Barcelona [etc]: Paidós, 2003 Barcelona [etc.]: Paidós, 2003.
  • Morfa, J. D. (2003). Prevención de los conflictos de pareja. Desclée de Brouwer.
  • Vargas, J., & Ibáñez, J. (2007). Solucionando los problemas de pareja y familia: fundamentos teóricos y alternativas de solución a los conflictos desde la perspectiva del vínculo. Editorial Pax México.
  • Willi, J. (1985). La pareja humana: relación y conflicto. Ediciones Morata.