Du verpasst so viel: Ein Brief an den Vater meiner Kinder

Die Momente, die das Leben eines Vaters lebenswert machen, ziehen an dir vorüber.
Du verpasst so viel: Ein Brief an den Vater meiner Kinder

Letzte Aktualisierung: 20. Juli 2018

Du verpasst es, Vater zu sein, und all die wundervollen Erfahrungen die du erleben könntest. 

Denn schließlich sind die Momente und die Magie der Kindheit flüchtig; sie rinnen durch deine Finger wie Sand. Die besten Momente, die wir teilen, die wertvollsten Erinnerungen: Wenn sie erstmal vorüber sind, wirst du sie nie wieder zurück bekommen.

Es tut mir Leid, zu sehen, wie der Liebreiz und die Unschuld unserer Kinder an dir vorüber gehen. Es macht mich traurig, zu sehen, wie du ihre Liebe und Freude verschwendest, indem du das wertvollste Geschenk, das das Leben uns geben könnte, einfach ignorierst.

Ich verstehe die Leere in deinem Blick, denn ich weiß, was in deinem Herzen fehlt. Weil du nicht fähig bist, deinen Pflichten als Vater zweier kleiner Wirbelwinden nachzukommen, ziehst du es vor, nachts trinken zu gehen und dich tagsüber von den Konsequenzen zu erholen.

Und die ganze Zeit über hättest du das kostbarste auf der Welt bekommen können: bei uns zu Hause. Du verpasst das Vatersein.

Du verpasst so viel

Ich habe mich weiterentwickelt, genau wie das Leben es gefordert hat. Alles für sie, für meine Engel. Ich habe dich angelächelt und dir aus tiefstem Herzen das Allerbeste gewünscht – zum Wohle unserer Kinder.

Ich habe vorgegeben, nicht zu bemerken, was in den Tagen nach unserer Trennung geschah. Ich habe mich vor dem Schmerz abgeschirmt und unsere Kinder vor deinem schlechten Beispiel beschützt. Du bist so unreif, dass du nicht wertschätzen kannst, was für Schätze das Leben dir gegeben hat.

Auch hättest du dich wie ein Mann verhalten sollen. Du hättest jemand sein sollen, zu dem die Kinder aufschauen und den sie respektieren können. Ein Vorbild in ihrem Leben, ein gutes Beispiel und eine Person, die Verantwortung tragen kann.

Du hättest für sie da sein sollen, als sie dich gebraucht haben. Aber du hast versagt, und trotzdem lieben sie dich aus tiefstem Herzen. Sie denken an dich und warten auf dich – vergeblich.

Hier sind unsere Tage erfüllt von purer, tiefer, bedingungsloser Liebe. Sie sind voller Farben, untermalt mit dem Soundtrack der Harmonien ihrer süßen Stimmen.

Die Stunden verflogen, während wir Spiele spielten, Lieder sangen und kuschelten, alberne Witze erzählen und Erinnerungen schaffen, die ein Leben lang bestehen werden.

Du verpasst die Vaterschaft

Ich verurteile dich nicht, ich bemitleide dich

Ich verurteile dich nicht, sondern ich bemitleide dich. Ich hasse dich auch nicht. Was ich fühle, ist nichts als Traurigkeit und Reue. 

Denn natürlich hätte ich mir gewünscht, dass die Dinge anders gewesen wären. Es verletzt mich wirklich, dich so zu sehen, und wie du die besten Dinge des Lebens verpasst. Aber ich habe dich schon längst gehen lassen.

Die Zeit heilt alle Wunden, aber sie macht nichts ungeschehen oder rückgängig. Du kannst weiterhin versuchen, die verlorene Zeit wieder gut zu machen, und ich werde weiterhin jede Sekunde genießen, die ich an der Seite unserer Kinder verbringen kann.

Geh mit wem du auch immer willst ins Bett, wann immer du willst. Ich bin diejenige, die glücklich dabei ist, mit unseren Kinder im Arm einzuschlafen.

Lebe weiterhin das wilde Leben und perfektioniere deine Mittel gegen Kater. Ich lehre derweil unsere Kinder, Künstler zu sein, oder Ärzte, oder wovon auch immer sie träumen und was sie sich wünschen.

Du kannst damit angeben, jeden Abend mit einer anderen Frau auszugehen, aber ich hege und pflege derzeit eine Liebe, die ein Leben lang anhalten wird.

Mach du einfach weiter wie bisher, erfinde Ausreden, während ich Erinnerungen erschaffe. Du wärst erstaunt zu sehen, wie viel deine Kinder schon gelernt haben, wie sehr sie gewachsen sind und wie klug sie sind. Für mich ist das alles keine Überraschung – ich war jeden Tag mit dabei und habe es gesehen.

Ich war da, um ihnen die Lektionen des Lebens zu geben und ihre Werte zu stärken. Ich bin nicht sicher, ob du das überhaupt könntest. Ich bedauere, wie sehr dich ihre kleinen Gesten der Zuneigung und Treue überraschen.

Denn sie sind überhaupt nicht überraschend für mich. Ich weiß, wie nahe wir ihnen stehen, und wie süß und zauberhaft sie sein können. Meine größte Stärke und meine größte Schwäche. Sie lieben mich genau so sehr, wie ich sie liebe.

Du verpasst die Vaterschaft

Du verpasst es, Vater zu sein

Solange du weiterhin derart selbstsüchtig leben willst und dich selbst immer an die erste Stelle stellst, wirst du das Vatersein und alle seine Wunder verpassen.

Ich erkenne jetzt, dass du dieser Rolle nicht gewachsen warst. Denn schließlich ist Vatersein nicht nur eine biologische Funktion. Es ist ein Vollzeitjob und eine Quelle der Freude und Zufriedenheit.

Gehe sicher, dass alles wonach du suchst auch all das wert ist, was du verpasst. 

-Anonym-

Und nun entgleiten dir die Kinder, von denen du behauptest, sie so zu lieben. Du weißt nicht, was sie wollen, und kennst ihre Interessen nicht.

Und du hast keine Ahnung von ihren Träumen und Ängsten, ihren Erfolgen und Unglücken, ihren Frustrationen und Kämpfen, oder was ihre Lieblingsessen, -lieder, -bücher oder -spielzeuge sind.

Du weißt nicht, was sie gelernt haben, und worin sie besonders gut sind. Wenn sie Training oder Wettbewerbe haben, bist du nie da.

Aber wenigstens weiß ich, dass ich selbst immer da sein werde, um sie anzufeuern. Ich bin das Gesicht, das sie sehen, wenn ihr Blick nach Bestätigung suchend zu den Tribünen wandert, und ich ihnen andeute, dass alles gut ist.

Ich verurteile dich nicht. Du warst nur ein kleiner verlorener Junge, der versucht und versagt hat, ihnen zu zeigen, wie man ein Gentleman ist. Und du hast keine Prinzipien – also wie könntest du ihnen beibringen, wie man Richtig von Falsch unterscheidet.

Du verpasst es, diese Rolle einzunehmen, der du nie vollkommen gewachsen warst. Ich bin nicht wütend auf dich, weil ich verstehe, dass du niemals wirklich fähig warst, dich zu ändern.

Tatsache ist, dass sich meine Welt an dem Tag der Geburt meiner Kinder drastisch verändert hat. Deine ist jedoch die Gleiche geblieben. Deine Tage und Nächte haben sich nicht verändert.

Meine Wut ist nun verflogen und ich empfinde nur noch Bedauern für dich. Du verpasst die Vaterschaft, während ich hier bin und jede Sekunde genieße, die ich mit den Kindern habe, die ich aus ganzem Herzen liebe.