Lass dein Baby nicht schreien, schau was ihm fehlt!

30. April 2019
Nur wenn sich kleine Kinder geborgen fühlen und in Sicherheit schätzen, können sie sich physisch und emotional gesund entwickeln.

Noch immer glauben manche, dass es gut ist, ihr Baby weinen zu lassen, da sie es sonst zu sehr verwöhnen könnten. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Babys benötigen die Liebe und Wärme ihrer Mutter und ihres Vaters. Sie müssen sich sicher und geschützt fühlen, sowohl körperlich als auch emotional. Deshalb: Lass dein Baby nicht schreien, schau was ihm fehlt!

Nur wenn sich kleine Kinder geborgen fühlen und in Sicherheit schätzen, können sie sich physisch und emotional gesund entwickeln.

Zwar ist es oft erschöpfend, Mutter zu sein, doch wenn du verstehst, dass dein Kind dich die ganze Zeit braucht, ist dies auch ein wunderbares Gefühl. Lass dein Kind nicht schreien, nur weil es lernen soll, sich selbst zu beruhigen.

Es wird sich dabei einsam und verlassen fühlen. Dadurch lernt es nur, dass es keine Aufmerksamkeit erhält, wenn es sie braucht. Das bedeutet für das kleine Kind, dass es seinen wichtigsten Bezugspersonen nicht vertrauen kann. 

Ein Baby kann sich noch nicht selbst beruhigen, denn es hat die Fähigkeit, selbst seine Emotionen zu regulieren noch nicht gelernt. Es braucht ständig physischen Kontakt mit seinen Eltern.

Das Kind möchte die Wärme und die Liebe seiner Eltern fühlen, um ruhig zu werden und zu wissen, dass alles gut ist. Es braucht Schutz, Sicherheit und Vertrauen in Mutter und Vater.

Lass dein Kind nicht schreien!

Lass dein Kind nicht schreien!

Entdecke auch: Eltern über 40: Spätes Babyglück hat seine Vorteile

Wenn ein Baby weint, hat es Hunger, ist müde, reizbar, hat Schmerzen oder braucht einfach die Liebe seiner Eltern… Es gibt für das Weinen immer einen Grund. Das kleine Kind wird in deinen Armen nicht verwöhnt, es weint, weil es dich braucht!

Es hat Bedürfnisse und kann diese nicht auf andere Art ausdrücken. Lass dein Kind also nicht schreien, sondern versuche herauszufinden, was ihm fehlt.

Sobald du dich um deinen kleinen Schatz kümmerst, wird er aufhören zu weinen. Das Kind hat jetzt deine Aufmerksamkeit, seine Bedürfnisse werden befriedigt und es weiß jetzt, dass es in seiner Umgebung sicher ist und vertrauen kann.

Die Mutter muss in diesem Fall verstehen, dass es sich um grundlegende Bedürfnisse handelt, die wichtig für die Entwicklung des Babys sind. In den Armen der Mutter wird sich das Kind schnell beruhigen.

Das Schweigen jener Kinder, die keine Aufmerksamkeit erlangen

Mit folgender herzzerreißenden Geschichte kann jede einfühlsame Person besser verstehen, was ein Baby braucht:

Ein Missionar besuchte ein Waisenhaus in Uganda und kam in ein Zimmer, in dem 100 Babybettchen standen. Es fiel ihm sofort etwas auf: Keines der Kinder weinte. Das Zimmer mit den 100 Kindern war ganz still. Wie war das möglich?

Der Missionar konnte dieses seltsame Schweigen nicht verstehen. Doch eine Pflegerin erklärte ihm, dass die Kinder nach einer Woche im Waisenhaus, in der sie Tag und Nacht schreien, plötzlich damit aufhören, denn sie werden sich darüber bewusst, dass niemand kommen wird, um sich um sie zu kümmern.

Sie entdecken, dass sie alleine sind und fühlen sich verlassen, sie wissen, dass niemand zu ihnen schauen wird, sie sind einsam.

Diese Einsamkeit und das Verlassenwerden hinterlässt bei den Kindern tiefe Spuren. Sie hören auf, Babys zu sein und weinen nicht mehr, denn sie können in niemanden vertrauen. Das ist schrecklich für die emotionale Entwicklung der Kinder. Deshalb sollte man ein Kind nie schreien lassen, denn es braucht die Aufmerksamkeit, Pflege und Liebe seiner Bezugspersonen.

Lass dein Baby nicht schreien

Schon gelesen? Ich genieße es, mich zu Hause um mein Baby zu kümmern

Lass dein Baby nicht schreien, sondern gehe zu ihm und versuche herauszufinden, was es braucht. Durch das Weinen kann es sich mit dir verständigen. Auch wenn du erschöpft und kraftlos bist, braucht dein Kleines bedingungslose Liebe. Das ist für seine Entwicklung grundlegend und stärkt auch eure emotionale Bindung.

Dein Kind muss wissen, dass du immer an seiner Seite bist, dass es nicht alleine ist und nie von dir verlassen wird.

Babys brauchen die Pflege ihrer Eltern, sie haben das Bedürfnis nach bedingungsloser Liebe. Sie brauchen das Versprechen ihrer Eltern, nicht alleine gelassen zu werden. Deshalb solltest du deinen kleinen Liebling nicht schreien lassen, sondern verstehen, dass dich dein Kind in diesem Augenblick benötigt.