Konkurrenz unter Müttern? Genieße lieber die Zeit mit deinem Kind!

21. März 2019
Konkurrenz unter Müttern setzt leider viele unter Druck. Doch wäre es nicht besser, die Mutterschaft einfach zu genießen?

Konkurrenz unter Müttern setzt leider viele unter Druck. Doch wäre es nicht besser, die Mutterschaft einfach zu genießen?

Es geht doch nicht darum, das schönste und intelligenteste Kind zu haben, die beste Mutter zu sein oder den perfekten Haushalt zu führen und jeden Tag Traumgerichte auf den Tisch zu zaubern.

Die Mutterschaft ist eine Geschichte, die du jeden Tag zusammen mit deinem Kind schreibst. Kleine gemeinsame Erlebnisse machen die Tage seit dem Augenblick, als du das Wunder des Lebens erlebtest, bunt und aufregend.

Das Geheimnis der Mutterschaft liegt darin, alle damit einhergehenden Veränderungen und Aufgaben zu genießen. 

Genieße jeden Augenblick, anstatt an die Konkurrenz zu denken

Wenn du Mutter wirst, fühlst du dich sicher manchmal überfordert von all den gut gemeinten Ratschlägen, die du kontinuierlich erhältst. Du setzt dich selbst unter Druck, denn du möchtest perfekt sein.

Außerdem gibt es Konkurrenz zwischen Müttern, denn keine möchte schlechter dastehen, als die anderen. Du solltest dich jedoch nur auf das wahrlich Wichtige konzentrieren: das kleine Leben, für das du verantwortlich bist.

Kinder wachsen sehr schnell und plötzlich ist es dann zu spät. Genieße jetzt jeden Lebensabschnitt deines kleinen Lieblings und teile jede freie Minute mit ihm. 

Du wirst dir sonst früher oder später bewusst werden, dass du viele Glücksmomente verloren hast, nur weil du versuchst, alles perfekt zu machen, um auch der Konkurrenz anderer Mütter standzuhalten.

Mutter mit Töchtern denkt nicht an Konkurrenz zu anderen Müttern

Entdecke auch: Neue Eltern: Wie die Mutterschaft die Ehe auf die Probe stellt

Es gibt kein Zurück. Vergiss nicht, dass es einen Moment gibt, um dein Kind auf den Armen zu genießen und eine ganz spezielle Bindung aufzubauen. Doch dieser Augenblick kommt danach nie wieder zurück.

Auch wenn du müde bist, oder alle mit deinen gastronomischen Künsten überraschen möchtest, spiel mit deinem Kind! Du kannst dabei den Honig der Mutterschaft kosten. 

Lass die Aufgaben liegen, du kannst dich später darum kümmern. Schenke deinem Kind ein paar Minuten Zeit und höre zu, wenn es dir seine einfallsreichen Ideen erzählt. Kleine, lustige Anekdoten werden euch das Leben lang begleiten und erfreuen.

Geteilte Zeit in der Mutterschaft schafft zukünftige Erinnerungen, an die du gerne zurückdenken wirst. Deine Kinder sind die besten Vertreter eurer gemeinsamen Familiengeschichte. Nimm dir Zeit, Mutter zu sein, und mach dir keine Sorgen über unwichtige Dinge, die auf morgen warten können.

Die Zukunft wird sich darum kümmern, dich vor dein Kind zu stellen, das du jetzt nicht mehr auf den Armen tragen kannst. Natürlich wird es schwierige Zeiten und Herausforderungen geben. Doch du kannst diese nicht bewältigen, indem du dir ständig die Konkurrenz vor Augen hältst.

Plötzlich ist es zu spät für unschuldige Spiele und kindischen Spaß, denn dein kleiner Schatz ist inzwischen zu einem großen Pubertier herangewachsen.

Die Mutterschaft Jahre später

Die Zeit eilt dir davon und die Dinge verändern sich. Der kleine Sprössling, der sich vor Kurzem noch kaum auf den Beinen halten konnte, ist jetzt groß und unabhängig.

Deshalb vergiss nie folgendes Leitmotiv: „Konkurrenz zwischen Müttern ist Blödsinn. Genieße die Zeit mit deinem Kind!“

Mutter und Sohn am Strand ohne jede Konkurrenz

Schon gelesen? Für alle, die mich Rabenmutter nennen

Sicher hast du viele Zweifel und Ängste, die du manchmal unbewusst auch auf dein Kind überträgst.

Jetzt steht dein Schatz vor neuen Herausforderungen: Sein Körper verändert sich, die chaotische Welt der Hormone verändert auch seinen Charakter und seine Wesensart. Das Pubertier hat mit neuen Verantwortungen und Verpflichtungen zu kämpfen.

Dein Kind hat jetzt nichts mehr übrig für deinen Humor und deine Liebe, es wird rebellisch. Und jetzt brauchst du besonders viel Geduld, Durchsetzungsvermögen und Mäßigung. Du musst diese Werkzeuge auch deinem Kind beibringen.

Wenn der oder die Jugendliche ängstlich oder unsicher ist, musst du ihn oder sie unterstützen. Dein Kind braucht deine Hilfe, um sein Selbstwertgefühl zu verbessern. Auch hier sind Ausdauer und Geduld gefragt. Außerdem musst du zuhören und logische Schlussfolgerungen ziehen können.

Gibt deinem Kind all diese Instrumente mit auf den Weg, damit es diesen schwierigen Lebensabschnitt erfolgreich überwinden kann. Es wird diese Werkzeuge das ganze Leben lang brauchen, um eine verantwortungsvolle, rechtschaffene Person zu sein. Auch jetzt brauchst du viel Zeit für dein Kind!

Lass alles stehen und liegen, der Haushalt und andere Dinge können warten. Vergiss nicht, dass dich dein Kind auch jetzt noch dringend braucht. Schenke ihm deine Zeit, begleite es in allen Lebensabschnitten.

Die Mutterschaft hat nichts mit Konkurrenz zwischen Müttern zu tun. Genieße jeden Augenblick und jede Lebensphase ganz unabhängig davon, was andere denken oder sagen. Du bist die beste Mutter für dein Kind! Genieße dieses wunderbare Geschenk des Lebens.