Rezepte für Babybrei ab einem Jahr

9. Juli 2018
Wir haben 5 Rezepte für Babybrei zusammengestellt, die sowohl nahrhaft als auch einfach in der Herstellung sind.

Das erste Lebensjahr eines Babys ist sehr wichtig für seine Entwicklung. Deshalb ist auch die Ernährung als Unterstützung dafür von zentraler Bedeutung. Unsere Rezepte für Babybrei sollen dir helfen, deinem Kind die beste Ernährung zu ermöglichen.

Das beste Essen für Babys und kleine Kinder

Eine altersgerechte Ernährung ist für die gesunde Entwicklung deines Babys sehr wichtig.

Wenn du also kochst, dann verwende bitte vorwiegend frische Zutaten und keine bereits verarbeiteten Lebensmittel. Frische Nahrungsmittel sind viel gesünder und nährstoffreicher.

Diese Rezepte für Babybrei, die wir zusammengestellt haben, sind gute Alternativen für einjährige Babys.

Bananen- und Mandarinenbrei

Die Zutaten:

  • 4 Bananen
  • Die Hälfte einer Mandarine
  • etwas Zucker zum Abschmecken

Zubereitung:

  1. Zuerst schälst du die Bananen und schneidest sie in feine Scheiben.
  2. Zusammen mit dem Saft einer halben Mandarine gibst du sie dann in einen Mixer.
  3. Püriere die Mischung gut und gib bei Bedarf ein bisschen Zucker dazu. Aber nicht zu viel. Denke daran, dass der Geschmack deines Kindes noch viel sensibler ist als der eines Erwachsenen.
  4. Nach Zugabe des Zuckers kannst du ein letztes Mal kurz pürieren und anschließend gleich servieren.
 Rezepte für Babybrei

Blumenkohl und Käse Püree

Alle Zutaten:

  • 175 g Blumenkohl
  • 3/4 Becher Milch
  • 15 g Margarine
  • 1 Messerspitze Salz
  • 50 g geriebener Cheddar Käse

Zubereitung:

  1. Zerteile den Blumenkohl Kopf zuerst in kleine Stücke.
  2. In einem Topf bringst du etwas gesalzenes Wasser zum Kochen.
  3. Wenn das Wasser kocht, kannst du den Blumenkohl dazu geben und für ca. 10 Minuten kochen lassen.
  4. Nachdem die 10 Minuten vorüber sind, gießt du den Blumenkohl ab und gibst ihn in eine Schüssel.
  5. Für das Püree gibst du jetzt die Margarine zum Blumenkohl.
  6. Zerdrücke alles mit einer Gabel bis du eine dicke Paste hast.
  7. Jetzt gibst du noch die Milch dazu und vermischst das Ganze zu einer weichen Textur.
  8. Zu guter Letzt kommt der geriebene Käse darüber. Und schon ist die Mahlzeit für dein Baby fertig.

Weißes Fisch Püree

Zutaten:

  • 1 Filet vom Hecht
  • 2 Karotten
  • 1 Kartoffel
  • 1 Becher Wasser
  • eine Handvoll Schnittlauch
  • Ein bisschen kalt gepresstes Olivenöl

 Die Zubereitung:

  1. Schäle und schneide die Kartoffel, den Schnittlauch und die Karotten. 
  2. Wenn alles geschnitten ist, kochst du das Gemüse und den Schnittlauch in einem Topf zusammen mit dem Hecht.
  3. Sobald das Gemüse weich ist, gießt du es ab und füllst es in den Mixer. Gib ein bisschen des Kochwassers dazu und lass das Ganze für etwa 3 Minuten pürieren.
  4. Anschließend zerdrückst du das Filet und gibst es ebenfalls in den Mixer. Dabei solltest du sicher stellen, dass keine harten Stückchen übrig bleiben. Auch auf Gräten solltest du nochmals achten, auch wenn du ein Filet gekauft hast. 
  5. Du lässt den Mixer so lange pürieren bis du eine schöne homogene Masse hast.
  6. Bevor du den Brei fütterst, kannst du noch ein paar Tropfen des Olivenöls darüber träufeln.
Rezepte für Babybrei

Weitere Rezepte für Babybrei

Wassermelone, Banane und Mango für ein fruchtiges Püree

Zutaten:

  • 1 Scheibe Wassermelone
  • eine Orange
  • 1 Banane
  • eine Mango

Zubereitung:

  1. Schäle die Wassermelone, die Banane und auch die Mango und schneide alles klein. Entferne dabei auch alle Kerne.
  2. Dann gibst du das Obst in einen Mixer und pürierst wieder, bis du eine schöne einheitliche Masse hast. 
  3. Gib den Saft der Orange nach und nach hinzu und püriere noch einmal ein bisschen.
  4. Falls das Püree etwas zu flüssig wird, kannst du einen glutenfreien Keks dazu geben. Dieser wird den Brei dann etwas fester machen.

Zucchini und Schinken Püree

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • 80 g gekochter Schinken
  • 1 Kartoffel
  • ein Esslöffel Frischkäse
  • 1 Esslöffel kalt gepresstes Olivenöl

Zubereitung:

  1. Wasche die Zucchini und die Kartoffel und schäle beide. Danach schneidest du sie klein.
  2.  Kochen kannst du alles, indem du das Gemüse dämpfst. Das kannst du zum Beispiel in der Mikrowelle tun. Bei 5 Minuten, einhundert Grad Celsius und einem Viertel der normalen Geschwindigkeit werden sie gar.
  3. Wenn die Zeit vorüber ist, gibst du den Schicken, den Frischkäse und das Olivenöl hinzu. Dann stellst du die Uhr nochmal auf 3 Minuten ein. Dieses Mal bei nur einem Fünftel der normalen Geschwindigkeit und wieder 100 Grad.
  4. Danach kannst du das Ganze noch ein wenig vermengen und dann gleich füttern.

Wir hoffen, wir konnten dir damit zeigen, dass es eigentlich ganz einfach ist mit natürlichen und frischen Zutaten für dein Baby zu kochen. Probier es doch gleich mal aus!

Deinem Baby wird es nicht nur schmecken – aber auch seine Gesundheit und seine Entwicklung werden davon profitieren! Probiere diese Rezepte für Babybrei doch gleich aus.