4 Einschlaftipps für Kinder

Es ist nicht immer einfach, Kinder beizeiten ins Bett zu bringen. Diese Tipps können helfen.
4 Einschlaftipps für Kinder

Letzte Aktualisierung: 06. September 2018

Für alle Kinder, egal welchen Alters, ist es wichtig, ausreichend zu schlafen. Ein gesunder Schlaf fördert ihre Entwicklung. Unsere heutigen Einschlaftipps für Kinder können den Eltern dabei helfen, ihre Kleinen ins Bett zu bringen.

Die Bedeutung des Schlafes für die Entwicklung von Kindern

Das Schlafbedürfnis unterscheidet sich zwar in den verschiedenen Lebensphasen, spielt jedoch stets eine wichtige Rolle. Eltern sollten deshalb darauf achten, dass ihre Kinder genügend zur Ruhe kommen.

Kinder, die zu wenig schlafen oder an einer Schlafstörung leiden, haben normalerweise ein schwächeres Immunsystem. Und das macht sie anfälliger für zahlreiche körperliche und seelische Beschwerden.

Zudem funktioniert ihr Stoffwechsel langsamer. Dauerhafter Schlafmangel wirkt sich ebenfalls negativ auf die kognitive Leistung aus. Es kann dadurch zu Lernschwierigkeiten oder Konzentrationsstörungen kommen.

Viele Menschen glauben, dass man entweder von Natur aus gut schlafen kann oder eben nicht. Dies ist jedoch ein Mythos. Kinder müssen lernen, wi wichtig ausreichend Schlaf für ihre Gesundheit ist.

Du kannst mit ihnen gemeinsam verschiedene Methoden ausprobieren, um ihnen das Einschlafen zu erleichtern. Schließlich sind die Eltern dafür verantwortlich, dass ihre Kinder ausreichend schlafen! 

Einschlaftipps für Kinder: Auf die Schlafenszeit achten

Die besten Einschlaftipps für Kinder

Der Alltag vieler Menschen ist von Stress geprägt. Ständig ist man in Eile, was sich auch auf die Kinder überträgt. Dieser Lebensstil, indem es wenig Möglichkeiten gibt, auch einmal zur Ruhe zu kommen, wirkt sich negativ auf den Schlaf von Kindern aus.

Der daraus resultierende Schlafmangel führt zu Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Appetitlosigkeit usw.

 

Eine ausgewogene und interessante Schlafroutine entwickeln

Kinder brauchen eine gewisse Routine. Diese ist sowohl für ihre körperliche und kognitive als auch für ihre emotionale und soziale Entwicklung wichtig. Sie brauchen auch feste Schlafzeiten!

Zusätzlich müssen Kinder das Schlafen mit etwas Positivem verbinden. Du solltest dein Kind deshalb nie ins Bett schicken, um es zu bestrafen.

Eine positive und sichere Atmosphäre schaffen

Innerhalb ihrer Familie müssen Kinder Stabilität erfahren, um sich frei auszudrücken und in einer sicheren und vertrauensvollen Umgebung aufzuwachsen. Dafür brauchen sie nicht nur die Liebe und Geduld ihrer Eltern, sondern auch eine positive und sichere Atmosphäre.

Kinder, die in einem stressigen Umfeld oder in instabilen Familienverhältnissen aufwachsen, haben normalerweise größere Schwierigkeiten, gut zu schlafen. Es ist daher die Aufgabe der Eltern, dagegen etwas zu tun. Sie sollten Frieden, Liebe und Zufriedenheit ausstrahlen. Dies jedoch nicht nur zu besonderes Anlässen, sondern ganz gezielt im Alltag der Kinder.

Kinder geistig und körperlich fördern

Viele Kinder haben Probleme beim Einschlafen, weil sie täglich viele Stunden im Sitzen verbringen und keine Energie verbrauchen. Dies kann zu Entwicklungsschwierigkeiten führen.

Körperliche Aktivitäten sind auch für die emotionale und soziale Entwicklung grundlegend. Damit bekommen Kinder nicht nur mehr Ausdauer und Kraft, gleichzeitig werden durch Bewegung ihre kognitiven Fähigkeiten stimuliert.

Sport hat für Kinder besonders viele Vorteile und vermittelt ihnen wichtige Werte. Er fördert ihren Gemeinschaftssinn und ihre Willenskraft. Gleichzeit entstehen Freundschaften und sie lernen, sich für etwas zu engagieren.

Einschlaftipps für Kinder: Sport hilft beim Einschlafen

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung

Die Ernährung ist entscheidend für die Gesundheit und Entwicklung von Kindern, auch für einen gesunden Schlaf! So können beispielsweise zuckerhaltige Lebensmittel zum Abendessen die Kleinen am Einschlafen hindern.

Man sollte daher Süßigkeiten, Limonaden und raffinierte Kohlenhydrate vor dem Schlafengehen vermeiden. Darüber hinaus sollte die Ernährung von Kindern ausgewogen und nährstoffreich sein.

Für eine gesunde Entwicklung müssen Kinder ausreichend schlafen. Es gibt viele Ideen, wie man sie zum Schlafen bringt. Die genannten Einschlaftipps für Kinder sind nur einige Beispiele.

Was auf jeden Fall zu vermeiden ist, um den Schlaf zu verbessern: nächtliches Fernsehen, Bewegungsmangel und Schulstress!