Familien mit nur einem Elternteil: 4 Kinderbücher zu diesem Thema

20 September, 2020
Die Förderung der Sichtbarkeit verschiedener Arten von Familien ist wichtig, damit sich Kinder der Bedeutung der Normalisierung aller Arten von Familien bewusst werden. Heute werfen wir einen Blick auf die Präsenz von Alleinerziehenden in der Literatur.

In unserem heutigen Artikel konzentrieren wir uns auf das Konzept der Familien mit nur einem Elternteil. Denn die Vorstellung der Familie beschränkt sich nicht mehr nur auf Papa, Mama und die Menge an Kindern, die sie zusammen haben.

In unserer heutigen Gesellschaft ist familiäre Vielfalt eine Tatsache des Lebens. Heute gibt es alle Arten von Familien. Tatsächlich müssen Familien nicht mehr aus mindestens 3 Mitgliedern bestehen. Vielmehr reichen 2 Mitglieder aus, um eine Familieneinheit zu bilden.

Im Folgenden stellen wir dir 4 Kinderbücher vor, die sich mit familiärer Vielfalt befassen. Jeder Titel, den wir erwähnen, behandelt das Problem auf eine Weise, die für die jüngsten Leser völlig verständlich ist.

4 Kinderbücher über Familien mit nur einem Elternteil

Familien mit nur einem Elternteil – Vater mit seinen Kindern

1. Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? ist eines der zärtlichsten Bücher über Familien mit nur einem Elternteil

Dieses Buch von Sam McBratney, illustriert von Anita Jeram, spricht über eines der süßesten Konzepte: Liebe. In diesem Fall die Liebe zwischen einem Kaninchen und seiner Mutter. Beide konkurrieren miteinander, um zu zeigen, wer den anderen mehr liebt. Egal wie viel Mühe sich der kleine Hase gibt, die Dimensionen der Liebe der Mutter überwiegen immer.

Doch dann hat der kleine Hase eine unglaubliche Idee… Was ist, wenn meine Liebe zu meiner Mutter bis zum Mond reicht? Kann die Liebe meiner Mutter es bis dorthin schaffen? Diese süße und zarte Tiergeschichte ist perfekt für Kinder über drei Jahren geeignet. Tatsächlich ist das Buch bereits ein Klassiker der Kinderliteratur.

Ein wunderschön illustriertes Buch, das uns zeigt, dass Liebe uns verbindet, egal wie viele Menschen es in unserer Familie gibt. Egal, ob du alleinerziehend bist oder nicht, dieses Buch wird sowohl dein Herz, als auch das deines Kindes berühren.

„Alleinerziehend zu sein bedeutet die doppelte Arbeit, der doppelte Stress und doppelt so viele Tränen, aber es bedeutet auch doppelt so viele Umarmungen, die doppelte Liebe und der doppelte Stolz.“

– Unbekannt –

2. Little Chick and Mommy Cat

Dieses fantastische Buch von Marta Zafrilla zeigt zwei Hauptfiguren: Ein kleines Küken und seine Mutter, eine graue Katze. Die Seiten dieser Geschichte helfen Kindern, zwei grundlegende Themen zu verstehen und zu schätzen: Familienvielfalt und Adoption. In diesem Fall finden die Probleme innerhalb der Tierwelt statt.

Allerdings werden diesen Tieren – der Mutterkatze und ihrem Küken – menschliche Eigenschaften verliehen. Die Geschichte zeigt, wie die Klassenkameraden des kleinen Kükens die einzigartige Familie, die das Küken und die Katze bilden, nicht verstehen können.

Die Illustrationen in diesem Buch sind süß und zärtlich, ebenso wie die Charaktere selbst. Dieses einfache und tiefgreifende Stück Kinderliteratur ist derzeit nur auf Englisch verfügbar. Es eignet sich aber perfekt für Alleinerziehende, Adoptivfamilien oder Eltern, die ihren Kindern mehr Verständnis vermitteln möchten.

Kinderbücher über Familien mit nur einem Elternteil

3. Le papa qui avait 10 enfants

Dies ist ein sehr lustiges Buch mit Illustrationen, die sowohl Kinder als auch Erwachsene sicher lieben werden. In dem Buch, das derzeit nur auf französisch erhältich ist, erzählt der Autor Benedicte Guettier die Geschichte eines alleinerziehenden Vaters, der mit seinen zehn Kindern auf allerlei Ärger und Unheil stößt. Du hast richtig gelesen: zehn Kinder!

Kannst du dir vorstellen, wie es wäre, in einer Familie mit 10 Kindern zu leben? Die Seiten dieses Buches und sein einfacher Text bieten dir und deinen Kindern die Möglichkeit, die Abenteuer dieser Familie zu erkunden.

Der Zweck der Geschichte ist es, Kinder zu unterhalten und zum Lachen zu bringen. Die Seiten verbergen jedoch eine Lektion, die wir alle berücksichtigen sollten. Obwohl die Familie nur einen Elternteil mit zehn Kindern hat, tut dieser Vater das, was er tun muss – und mehr. Er braucht sonst niemanden, denn die Liebe, die er für jedes seiner Kinder hat, ist genug.

4. Von Papa lass ich mich nicht scheiden – Familien mit nur einem Elternteil aus der Sicht des Kindes nach einer Trennung

Unser letztes Buch über Familien mit nur einem Elternteil behandelt das Thema aus Sicht des Kindes. Der kleine Mattis spielt die Hauptrolle in einer Aufführung und Mama und Oma haben ein wunderschönes Kostüm für ihn genäht.

Doch Mattis ist traurig, weil die Schulaufführung an einem Mittwoch stattfindet. Denn mittwochs sehen sich Mattis und Papa normalerweise nicht. Also, spricht Mattis seinem Papa eine Nachricht auf den Anrufbeantworter… Und tatsächlich: Am Tag der Aufführung sitzt der Papa in der ersten Reihe!

Das Buch befasst sich mit dem Thema, dass in der Regel meist ein Elternteil etwas mehr aus dem Alltag der Kleinen verschwindet, als ihnen lieb ist. Doch das bedeutet nicht, dass der Elternteil, der nicht mehr im selben Haus wohnt, nicht für sein Kind da sein kann.

Alle hier erwähnten Bücher sind perfekt für Familien mit nur einem Elternteil. Sie sind jedoch auch ideal, um jedem Kind zu vermitteln, dass jede Familie einzigartig, besonders und vor allem wertvoll ist. Es spielt keine Rolle, wie viele Mitglieder eine Familie hat oder wie diese Familie entstanden ist. Am wichtigsten ist die Liebe, die sie teilen.

  • Pardi, F. (2016). Tengo una mamá y punto. Picarona.
  • Bratney, S. (2018) Adivina cuánto te quiero. Editorial Kokinos.
  • VV.AA (2010). Mi papá y yo: un álbum para hacer con tu papá y conocerle mejor. SomosLibros.
  • Zafrilla, M. (2012). Hijito pollito. Cuento de Luz S.L.
  • Guettier, B. (2002). El Papá que tenía 10 hijos. Casterman.