Ausgangsbeschränkungen: Ideen für deine Kinder

21 Mai, 2020
Angesichts der Pandemie des Coronavirus ist es zweifellos angebracht, möglichst zu Hause zu bleiben und die von der Regierung festgelegten Richtlinien zu den Ausgangsbeschränkungen zu befolgen. Aber dies bedeutet natürlich eine große Veränderung für alle in der Familie. Deshalb geben wir dir hier ein paar Tipps und Ideen, wie ihr den Alltag unter diesen Umständen am besten bewältigen könnt.

Wegen des Coronavirus befindet sich die Welt im Ausnahmezustand. Angesichts dieser Situation müssen alle Bürger und Bürgerinnen nun verantwortungsbewusst handeln und die von den Regierungen verordneten Maßnahmen befolgen. Dazu gehören unter anderem die festgelegten Ausgangsbeschränkungen.

Du solltest mit deiner Familie also möglichst zu Hause bleiben. Natürlich müsst ihr, so wie alle, euer tägliches Leben an diese Notsituation anpassen und versuchen, das Zusammenleben während dieser Zeit bestmöglich zu bewältigen.

Damit das auch funktioniert, findest du hier eine ganze Reihe von Ratschlägen und Ideen. So zum Beispiel für Aktivitäten, die du mit deinen Kindern während dieser Phase der Ausgangsbeschränkungen machen kannst.

Gemeinsames Kochen und Ausprobieren von neuen Rezepten

Du kannst diese Zeit zum Beispiel dazu nutzen, um deinen Kindern das Rezept für ihr Lieblingsessen beizubringen. Und nach neuen Ideen zu suchen, wie ihr ausgefallene und lustige Muffins backen könnt usw. Denn das gemeinsame Kochen eignet sich bestens, um eine notwendige Aufgabe im Haushalt mit viel Spaß zu verbinden.

Darüber hinaus ist es auch eine gute Gelegenheit, um deinen Kindern etwas Wichtiges zu vermitteln: Nämlich was es bedeutet, die täglichen Mahlzeiten für eine Familie zuzubereiten. Mach ihnen also während des gemeinsamen Kochens bewusst, wie viel Arbeit neben dem Spaß darin steckt. Zugleich kannst du ihnen zeigen, wie sie eine gesunde Mahlzeit zubereiten können.

Während der Ausgangsbeschränkungen: Familie kocht gemeinsam

Nutze die Zeit für Gespräche mit deiner Familie

Natürlich bringt diese Zeit es mit sich, dass man sich sorgt und auch ängstigt. Aber trotzdem wäre es gut, sie auch als eine Gelegenheit zu sehen. Denn jetzt kannst du mehr Zeit mit deiner Familie verbringen und ihr könnt euch untereinander besser kennenlernen. Vielleicht erzählst du deinen Kleinen von deiner eigenen Kindheit und davon, was du früher zu Hause gemacht hast. Du kannst ihnen in Ruhe zuhören, wenn sie über ihre Interessen usw. erzählen.

Gemeinsam die Hausarbeiten erledigen

Wenn die ganze Familie während der Ausgangsbeschränkungen zu Hause ist, heißt das auch: Du kannst die Gelegenheit für eine wichtige Erziehungsfrage nutzen. Denn jetzt kannst du allen in der Familie Aufgaben im Haushalt übertragen und ihnen so zugleich den Wert von Engagement und Verantwortungsbewusstsein vermitteln. Außerdem kann es auch Spaß machen, Hausarbeiten gemeinsam zu erledigen.

Ganz wichtig während der Ausgangsbeschränkungen: Gemeinsames Spielen

Für Kinder ist es das Tollste, wenn Mutter oder Vater Zeit mit ihnen verbringen und mit ihnen spielen. Darüber hinaus besteht kein Zweifel daran, dass Kinder angesichts der Situation vor allem eins brauchen: Spaß mit ihren Eltern! Was gibt es da Besseres als gemeinsam in der Familie etwas zu spielen!

Dabei ist es überhaupt nicht wichtig, ob die Spiele sehr traditionell oder einfach sind. So wie Verstecken spielen, oder die Reise nach Jerusalem. Außerdem kannst du diese noch unterhaltsamer machen, indem der Gewinner oder die Gewinnerin einen bestimmten Preis bekommt. Zum Beispiel, den Film, den ihr am Abend anschauen werdet, auszusuchen, oder das nächste Spiel, das gespielt wird, zu wählen usw.

Gemütlich die Lieblingsfilme der Kleinen gucken

Natürlich sollte man es hier nicht übertreiben und stundenlang nur Filme sehen. Doch die Ausgangsbeschränkungen bieten durchaus eine gute Möglichkeit zum gemeinsamen Filmgucken. Doch ist es wichtig, dabei ein bisschen voraus zu planen; also welche Filme ihr anschauen werdet und vor allem, wie viele. Denn in dieser Situation ist es leicht geschehen, dass man es mit Zeit vor dem Bildschirm übertreibt.

Famiie spielt gemeinsam Videogames

Auch unerlässlich während der Ausgangsbeschränkungen: die Lernzeiten der Kinder einhalten

Nicht zuletzt ist auch Folgendes ganz wichtig: Deine Kinder müssen eine feste Struktur in ihrem Alltag haben. Dazu gehört, dass sie feste Lernzeiten haben und sich während dieser Zeit der Schule und ihren Hausaufgaben widmen.

Denn eine ewige Freizeit kann nicht nur die Leistungsfähigkeit deines Kindes beeinträchtigen, wenn es in den Schulalltag zurückkehrt. Sie birgt auch die Gefahr, dass die Kleinen an einen Punkt kommen, an dem ihnen einfach alles langweilig wird.

Daher solltest du einen festen Plan für diese Tage der Ausgangsbeschränkungen erstellen. Verzeichne darin die Lernzeiten und ebenso, wann Freizeit angesagt ist. Denn das kann deinen Kindern helfen, ihre normalen Lerngewohnheiten für die Schule nicht zu verlieren. Außerdem kannst du so gleichzeitig verhindern, dass sie sich an diese Dynamik von ständiger Freizeit gewöhnen.

Kurz gesagt: Man sollte eine gesunde Routine aufrechterhalten und die Zeit mit der Familie genießen. Nutze gleichzeitig den Moment, um die Kinder zu Verantwortungsbewusstsein zu erziehen und ihnen gute Gewohnheiten zu vermitteln. Wir hoffen, dass dir und deiner Familie diese Tipps und Ideen helfen, um mit dieser heiklen Situation besser fertig zu werden.