Tipps für Mütter von Müttern!

· 18. Juni 2018
Wenn auch du Hilfe brauchst deinen Alltag zu organisieren, dann haben wir Rat für dich! Unsere Tipps für Mütter sind von Müttern und daher schon erprobt. Probiere sie doch gleich mal aus!

Der Job als Mutter ist zeitaufwendig und umfasst jede Menge kleiner Details, die alle beachtet werden wollen. Gerade deshalb können Tipps für Mütter von Müttern wertvoll für dich sein.

Jeder Rat wird dir helfen deine Zeit besser zu organisieren und deinen Alltag so ein wenig erleichtern.

Es gibt zwei Wege etwas zu tun: den praktischen oder den umständlichen Weg. 

Wir wollen uns auf die praktischen Wege konzentrieren, weil sie es sind, die dich dabei unterstützen deine täglichen To-Dos zu erledigen. Vielleicht notierst du dir gleich ein paar und versuchst diese umzusetzen. Ziel soll sein, dein Familienleben zu vereinfachen.

Tipps für Mütter von Müttern die dein Leben einfacher machen

Stelle zu Beginn jeder Woche fünf Outfits für deine Kinder zusammen. Diese kannst du zusammen gelegt jeweils in verschiedenen Fächern des Schranks aufbewahren. Somit wird dir das tägliche Aussuchen der Kleidung erspart bleiben, denn du machst es nur einmal pro Woche und nicht jeden Tag. Und wir wissen ja dass es morgens ohnehin oft schon stressig zugeht, oder? Der Schlüssel zur Vereinfachung vieler Dinge lautet Vorbereitung!

Dinge wie Eierkartons oder Toilettenpapier Rollen kannst du gut aufheben. Du weißt schließlich nie, was dein Kind in der Schule macht und wann es solche Sachen einmal gebrauchen kann. Mit ein bisschen Farbe und Kreativität können solche Reste auch zu guten Ordungshaltern werden. Eierkartons eignen sich beispielsweise als Schmuckaufbewahrung für Ringe.

Binde deinen Partner und deine Kinder in die Hausarbeit ein. Ein guter Trick um die Kids zu motivieren ist, die Aufgabe wie einen Wettbewerb oder ein Rennen zu gestalten.

Schließlich lieben Kinder Wettbewerbe und so lernen sie auch etwas über Disziplin zu Hause.

“Aufgaben wie die Organisation der Kinderkleidung oder die Vorbereitung des Essens können einfach zu erledigende Tagesordnungspunkte werden.

Lege wasserdichte Einlagen unter den Bettbezug, dann werden kleinere Unfälle nicht zum Desaster.

Wenn die Matratze schon geschützt ist, bevor dein Kind ins Bett macht, dann kannst du ihren perfekten Zustand erhalten. Das einzige was du tun musst ist, die nassen Laken zu wechseln.

Sei ein Vorbild was Werte und gutes Benehmen angeht. Halte dir immer vor Augen, dass Kinder lernen, indem sie dein Verhalten beobachten. Und sie sehen mehr als du denkst.

Wenn du selbst „Bitte“, „Danke“, und „Guten Morgen“ sagst, dann werden auch sie diese einfachen aber so wichtigen Sätze adaptieren.

Tipps für Mütter von Müttern

Tipps für Mütter von Müttern – für dich!

Für all ihre Spielsachen und das Schulzeug kannst du diverse Container besorgen, die du beschriftest. Dieser einfache Trick wird die Organisation der Sachen vereinfachen. Und es ist ein Schritt zum idealen schön aufgeräumten Wohnraum in dem ihr euch auch alle wohlfühlt.

Beim Aufräumen, Putzen und auch bei der Körperpflege kannst du Musik laufen lassen. Auch wenn das erst einmal lächerlich klingt. Wenn deine Kinder Spaß und einen Rhythmus bei solchen Tätigkeiten haben, gewöhnen sie sich leichter an sie.

Du kannst auch Musik abspielen, die du magst. So hältst du die Kleinen bei der Stange und verleihst dem ganzen auch für dich selbst einen Unterhaltungsfaktor.

 “Kinder sind kein Spielzeug, sie sind nicht die Erfüllung der Träume der Eltern und auch kein Ersatz für nicht erfüllte eigene Ambitionen. Kinder sind eine Verpflichtung, glückliche Menschen hervorzubringen.

Simone de Beauvoir

Mehr Tipps:

Benutze einen Timer, um die Zeit für tägliche Aufgaben zu messen. Auch wenn es um die Spieldauer geht, kannst du diesen nutzen. Selbiges gilt für das Baden oder die Erledigung der Hausaufgaben.

Du wirst schnell merken, dass ein Timer dir dabei hilft das Maximum aus jeder Aktivität herauszuholen. Manchmal sind wir uns nämlich gar nicht bewusst wie viel oder wenig Zeit wir für etwas aufbringen.

Finde Momente der Ruhe. Die Arbeit in der Mutterschaft erscheint endlos und du wirst zusammenbrechen wenn du nicht regelmäßig Pausen einlegst.

Wenn du die Mutterschaft voll genießen möchtest, solltest du sicherstellen, dass auch freie Zeit für dich selbst bleibt. Sie soll dir ermöglichen, dass zu tun, wonach dir der Sinn steht. Du kannst dich entspannen oder deinen Hobbys nachgehen. Was immer dir gut tut!

Tipps für Mütter von Müttern

Für Familienausflüge sind Hörbücher wunderbar geeignet. Ihr könnt sie aber auch auf dem Weg zur Schule anhören. Auf längeren Fahrten, zum Beispiel in den Urlaub wird eine gute und lustige Geschichte deine Kinder ablenken und glücklich machen.

Stelle eine Sammlung aus Schere, Kleber, buntem Papier, Wolle, Stoff, Aufklebern, Farben, Pinseln, Markern und Bleistiften zusammen. Gib deinen Kindern auch immer wieder die Gelegenheit kreativ zu sein und sich auszutoben. Das wird sie eine Zeit lang beschäftigen.

Diese Tipps für Mütter von Müttern sollen dir helfen alltägliche Dinge praktischer zu gestalten, sodass du es ein wenig leichter hast.

Probier sie doch einfach einmal aus!