Mit der 4-7-8-Methode in kürzester Zeit einschlafen

4. Mai 2018
Wenn dein Kind Schwierigkeiten beim Einschlafen hat, kannst du mit der 4-7-8-Methode Abhilfe schaffen.

Mit der 4-7-8-Methode wendest du einen einfachen Trick an, der es Kindern erleichtert sich zu entspannen und ihre Atmung zu verbessern, indem das Zwerchfell kontrolliert wird.

Ziel ist es, mehr Sauerstoff aufzunehmen, die Muskeln zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen.Die 4-7-8-Methode wurde von Andrew Weil entwickelt, dem Direktor für ganzheitliche Medizin der Universität von Arizona. Sie hilft dabei, die Atmung zu kontrollieren und den Sauerstoffgehalt im Blut zu normalisieren.

Dadurch wird die Herzfrequenz gesenkt, was den Kindern dabei hilft sich zu entspannen und einzuschlafen.

Die Atemübung wirkt auch als natürliches Beruhigungsmittel auf das Nervensystem.

Mit der 4-7-8-Methode setzt die Wirkung, im Gegensatz zur traditionellen Medizin, sofort ein. Durch Übung und Wiederholung wird sie sogar noch effektiver.

Wenn dein Kind diese Übung täglich anwendet, wird sie zu einem nützlichen Hilfsmittel zum Einschlafen.

Einschlafen mit der 4-7-8-Methode

Die 4-7-8-Atemübung ist sehr einfach. Sie dauert nicht lange und man kann sie überall in jeder Position ausführen.

Zunächst sollte dein Kind die Zungenspitze an den Gaumenrand legen, direkt hinter die oberen Vorderzähne. Während der Übung sollte die Zunge in dieser Position bleiben.

Danach soll es durch den Mund um die Zunge herum atmen. Wenn das unangenehm ist, kann es versuchen die Zunge leicht zu spitzen.

Im dritten Schritt sollte es vollständig durch den Mund ausatmen und leicht durch die Nase einatmen. Dabei sollte es im Kopf bis 4 zählen.

Direkt darauf sollte es den Atem anhalten und bis 7 zählen, um danach wieder durch den Mund auszuatmen. Beim Ausatmen zählt das Kind bis acht und kann dabei etwas summen.

Zur Durchführung der gesamten Übung, wiederholt es diesen Durchgang insgesamt viermal.

 

Mit der 4-7-8-Methode entspannen

Eine einfache Methode

Bei dieser Atemtechnik sollte dein Kind immer lautlos durch die Nase einatmen und hörbar durch den Mund ausatmen.

Die Zungenspitze sollte in der gleichen Position bleiben und das Ausatmen sollte doppelt so lange dauern wie das Einatmen.

Die Zeit, die dein Kind für die Übung braucht, ist unwichtig. Was zählt, ist das Verhältnis 4-7-8.

Wenn dein Kind Probleme hat den Atem anzuhalten, kannst du mit einer kürzeren Atemübung beginnen. Achte nur darauf, das Verhältnis zwischen Einatmen und Ausatmen beizubehalten.

Sobald dein Kind etwas Übung hat, kannst du die Übung verlangsamen und es daran gewöhnen, tief ein- und auszuatmen.

„Bei dieser Atemtechnik sollte dein Kind immer lautlos durch die Nase einatmen und hörbar durch den Mund ausatmen.“

Was hilft Kindern noch beim Einschlafen?

Sorge dafür, dass dein Kind nicht an den Folgen von Schlafentzug leidet.

Als Elternteil kannst du deinem Kind zu einer guten Nachtruhe verhelfen, indem du eine konsequente und verlässliche Schlafroutine schaffst.

Dazu können zum Beispiel ca. 30 Minuten entspannende Aktivitäten, wie z. B. Geschichten oder ein warmes, wohltuendes Bad gehören.

Hänge dunkle Vorhänge auf und halte das gesamte Haus so ruhig wie möglich. Dies wird auch deinem Kind helfen, sich zu beruhigen und ruhig zu schlafen.

„Kein Kind ist so brav, dass die Mutter nicht froh ist, wenn es irgendwann schläft.“

– Ralph Waldo Emerson

Beruhigung mit der 4-7-8-Methode

 

Vorteile eines guten Schlafs

Ein guter Schlaf hat viele Vorteile für dein Kind. Hier sind einige der wichtigsten:

  • Er fördert das Wachstum. Wenn Kinder schlafen, produziert ihr Körper das Wachstumshormon.
  • Ein guter Schlaf verbessert die KonzentrationWenn Kinder genug schlafen, erhöht sich ihre Aufmerksamkeitsspanne.
  • Er reduziert Verhaltensstörungen. Kinder und Erwachsene können unter Verhaltensauffälligkeiten leiden, wenn sie nicht genügend Schlaf bekommen. Diese können sich in unterschiedlicher Art manifestieren.
  • Er verbessert die schulischen Leistungen. Kinder, die genügend Schlaf bekommen, sind besser in der Schule. Allgemein sind sie aktiver, aufmerksamer und haben eine bessere Einstellung. Schlafprobleme können sich auch negativ auf die kognitive Entwicklung deines Kindes auswirken.
  • Er reduziert das Risiko von Fettleibigkeit. Kinder, die genug Schlaf bekommen, haben ein geringeres Risiko für Fettleibigkeit im Kindesalter. Denn die Hormone, die den Hunger steuern, stehen in direktem Zusammenhang mit der Schlafqualität. Wenn dein Kind nicht genug Schlaf bekommt, wird der Appetit überhand nehmen und es wird nicht wissen, wann es genug gegessen hat.

Dein Kind rechtzeitig zum Schlafen zu bringen, ist für viele Bereiche des Lebens wichtig. In dieser Hinsicht wendest du als Elternteil mit der 4-7-8-Methode ein nützliches Werkzeug an.

Auch interessant