So kannst du Schmerzen am Zahnfleisch lindern!

Wenn Kinder ihre ersten Zähne bekommen kann das sehr anstrengend sein, denn das tut weh. Die Schmerzen am Zahnfleisch zeigen sich durch Weinen und auch sichtbaren Symptomen einer Entzündung wie Rötungen an den Wangen. Was können Eltern tun um ihren Babies in dieser Zeit zu helfen?
So kannst du Schmerzen am Zahnfleisch lindern!

Letzte Aktualisierung: 12. Juli 2018

Das Zahnen ist ein ganz natürlicher Teil der Entwicklung eines Babys. Doch die Kleinen haben dadurch Schmerzen am Zahnfleisch und die Eltern machen sich Sorgen.

Zum Glück gibt es ein paar einfache Techniken die diese unangenehmen Schmerzen am Zahnfleisch lindern.

Die Zähne eines Babys entstehen schon bevor es geboren wird. Doch der Durchbruch der Zähne findet bei den meisten Babys ab dem 6. Monat statt und geht bis zum 28. Monat.

Jedes Kind ist anders und so kann der Zeitrahmen variieren. Es gibt Kinder, die schon bei der Geburt einen oder mehrere Zähne haben.

Die zentralen Schneidezähne vorne kommen üblicherweise zuerst zum Vorschein. Dabei gehen die unteren meist den oberen voran.

Nach ungefähr zehn Monaten kommen die oberen seitlichen Schneidezähne, gefolgt von den unteren.

Die Mahlzähne und die Eckzähne brechen zwischen dem 14. und 18. Monat durch.

Häufige Symptome

Es ist wichtig das Verhalten des Kindes in dieser Phase zu beobachten. In diesem Alter können Kinder noch nicht sprechen und sich deshalb auch nicht über ihr Befinden mitteilen.

Wenn das Zahnen beginnt, dann ändert sich üblicherweise die Stimmungslage. Babys fangen dann an zu weinen und sind scheinbar ohne Grund verärgert. 

Auch der Mund muss immer wieder angeschaut werden. Schmerzen am Zahnfleisch entstehen durch Entzündungen.

Schon bevor die Zähne sichtbar sind, beginnt das Zahnfleisch anzuschwellen. Babys produzieren dann auch mehr Speichel.

Weil das Essen dann weh tut, kann es gut sein, dass Kinder die zahnen weniger zu sich nehmen wollen. Auch das ganz flache Liegen ist dann unangenehm und so können sie in dieser Lage nur schlecht schlafen.

Ihr Herzschlag wird intensiver und ihr Puls beschleunigt sich aufgrund des Schmerzes. Das nennt man “pulsierenden Schmerz”.

Schmerzen am Zahnfleisch

Wann solltest du zum Arzt gehen?

Eine hohe Temperatur bzw. Fieber kann Anzeichen einer Infektion sein. Auch Durchfall kann auf einen bakteriellen Virus oder andere Magenprobleme hindeuten.

Babys nehmen vieles in den Mund und da kann auch mal etwas Dreckiges dabei sein. Oder sie beißen auf etwas, wovon sie dann eine kleine Wunde im Mund haben. Deshalb sollten Eltern immer aufpassen.

Wenn keine korrekten Maßnahmen ergriffen werden, dann führt das permanente Sabbern auf dem Kinn und den Wangen zu Irritationen auf der Haut. 

Weil Babys in der Phase des Zahnens mehr Speichel produzieren kann es sein, dass ihr Stuhl etwas weicher ist. Das ist ganz normal. Außerdem kann dem vorgebeugt werden.