Aphthen bei Kindern: Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

Erfahre hier, was du gegen Aphthen tun kannst. Vergiss jedoch nicht, dein Kind ärztliche untersuchen zu lassen!
Aphthen bei Kindern: Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

Letzte Aktualisierung: 09. September 2018

Aphthen bei Kindern sind kleine Verletzungen, die im Mund auftreten und Brennen, Schmerzen und große Unannehmlichkeiten beim Essen verursachen.

Bei Kindern können diese Verletzungen zu einer richtigen Krankheit werden. Am schlimmsten ist, dass Aphthen bei Kindern manchmal sehr hartnäckig sein können, weshalb es immer gut ist, über mögliche Behandlungen Bescheid zu wissen.

Man muss kein Experte sein, um Aphthen bei Kindern im Mund zu erkennen. Sie sind rund, weiß oder gelblich gefärbt und von einem entzündeten Rand umgeben. Darüber hinaus verursachen ihre charakteristischen Schmerzen ständige – und logische – Beschwerden bei den Kindern.

Die Beschwerden werden durch den Verzehr von heißen, salzigen, würzigen oder sauren Speisen, durch das Trinken bestimmter Flüssigkeiten oder das Zähneputzen verstärkt.

Aphthen bei Kindern – die übrigens auch bei Säuglingen auftreten können – entstehen meist vereinzelt, es können aber auch mehrere sein. Größere Aphthen sind in der Regel 7 bis 10 Tage vorhanden, es kann aber auch länger dauern.

Ursachen von Aphthen bei Kindern

Es ist schwierig, die Ursachen von Aphthen bei Kindern zu bestimmen. Oft treten sie als Folge einer Virusinfektion auf. Es kann sich auch um eine Reaktionen auf bestimmte Lebensmittel handeln, entweder durch Verdauungsprobleme oder durch allergische Reaktionen.

Stress und ein Mangel an Vitaminen und Nährstoffen, wie Eisen, Vitamin B12 oder Folsäure, können ebenfalls mögliche Erklärungen für Aphthen bei Kindern sein.

Auch orale Probleme, wie zu aggressives Zähneputzen, Zahnersatz oder ein Biss in die Lippe, können diese Immunreaktion auslösen.

Auf jeden Fall ist es ratsam, das Problem anzugehen, anstatt darauf zu warten, dass es von alleine verschwindet.

Aphthen bei Kindern dürfen den Alltag nicht beeinträchtigen.

Wie behandelt man Aphthen bei Kindern?

Aphthen treten am Zahnfleisch, an den Lippen, auf der Innenseite der Wangen oder sogar an der Zunge auf. Aus diesem Grund sind sie dem Kontakt mit allen Lebensmitteln, die das Kind isst, ausgesetzt und können große Schmerzen verursachen.

Daher sollte man wissen, wie man Aphthen bei Kindern behandelt. Hier sind einige Tipps:

1. Schmerzmittel vom Arzt verschreiben lassen

Die sicherste Lösung für die Heilung von Aphthen bei Kindern wird der Arzt bestimmen, insbesondere wenn es sich um große Aphthen handelt. Wenn das Kind unter stärkeren Beschwerden leidet, kann der Arzt zur Linderung der Schmerzen die Einnahme von Paracetamol anordnen.

Um Aphthen bei Kindern selbst zu behandeln, kannst du folgende Hilfsmittel verwenden. Wichtig zu wissen ist, dass Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente bei Aphthen normalerweise nicht wirken.

2. Antiseptische Lösung

Antiseptische Lösungen werden mit einem kleinen Tuch oder in Form eines Sprays aufgetragen. Mit einer kleinen Dosis Antiseptikum, etwa 3 bis 4 Mal täglich, verschwinden die Wunden meist in kurzer Zeit.

Die Beschwerden werden durch den Verzehr von heißen, salzigen, würzigen oder sauren Speisen, durch das Trinken bestimmter Flüssigkeiten oder das Zähneputzen verstärkt.

3. Mundspülungen

Es gibt einige rezeptfreie Medikamente, die bei Aphthen wirksam sind. Die Anwendung von alkoholhaltigen Produkten sollte jedoch vermieden werden, da sie noch mehr Irritationen hervorrufen.

Das Spülen mit Wasser und Salz ist jedoch wirksam. Eine traditionelle Behandlungsmethode ist es, Backpulver und Wasser direkt auf die Aphthe aufzutragen, das ist aber meist sehr schmerzhaft.

4. Stärkere Medikamente

Manchmal kann ein spezifischerer medizinischer Eingriff erforderlich sein, um den Auslöser der Aphthe zu behandeln. In diesen Fällen werden häufig Mittel wie Chlorhexidin-Spülungen oder Kortikosteroide verschrieben.

Eine sehr wirksame präventive und heilende Maßnahme gegen Aphthen ist die Vorsorge gegen Verdauungsprobleme, da Aphthen in der Kindheit  oft im Zusammenhang mit bestimmten Nahrungsmitteln stehen.

Aphthen bei Kindern sollten mit verschriebenen Medikamenten behandelt werden.

Wann sollte ich mir Sorgen machen?

Wie bereits erwähnt, können Aphthen bei Kindern als Symptom einer Virusinfektion auftreten. Aus diesem Grund solltest du zur Vermeidung von weiteren Komplikationen den Arzt aufsuchen, wenn dein Kind weitere Symptome, wie Fieber oder geschwollene Drüsen, hat.

Du solltest außerdem darauf achten, dass durch das Leid der Alltag des Kindes nicht beeinträchtigt wird. Suche einen Arzt auf, wenn dein Kind sich schlecht fühlt und starke Schmerzen hat.