Wut bei Kindern: Was können Eltern tun?

· 17. Juli 2018
Wut bei Kindern ist sehr verbreitet. Sie kann sich in Wutausbrüchen, Fußtritten und sogar körperlichen Symptomen manifestieren.

Wenn sie nicht unter Kontrolle gebracht wird, kann Wut bei Kindern zerstörerisch werden. Deshalb solltest du deinem Kind vermitteln, wie man gesund mit dieser Emotion umgeht.

Wut ist eine Emotion, die häufig im Alter zwischen 2 und 4 Jahren auftritt.

Gefühle der Wut bei Kindern treten auf, wenn das Kind mit einer Situation konfrontiert wird, die es als ungerecht oder unangenehm empfindet.

Wenn Eltern sich mit diesem Thema näher beschäftigen, finden sich viele im Niemandsland wieder. Wie können Erwachsene mit Wut bei Kindern umgehen?

Was ist Wut bei Kindern und wie zeigt sie sich?

Wut bei Kindern ist eine schwierige Emotion für sie. Sie ist ein unangenehmes Gefühl oder Unbehagen gegenüber bestimmten störenden Situationen.

Kinder können ihren Ärger durch körperliche Erscheinungen, wie das Anspannen ihrer Muskeln zum Ausdruck bringen. Das erhöht auch ihren Blutdruck.

Es gibt noch weitere sichtbare Anzeichen von Wut wie zum Beispiel Schwitzen, Erröten und Kopfschmerzen.

Auch das Verhalten ist betroffen: Es kann scheinbar grundlos schwierig für sie werden, sich zu bewegen.

Wut bei Kindern kann sich auch wie folgt zeigen: Treten, Schubsen, Werfen von Spielzeug, Haareziehen, Schreien, Beißen und Zerstören.

Ursachen von Wut bei Kindern

Wut bei Kindern wird in der Regel durch innere oder äußere Einflüsse verursacht:

  • Stress.
  • Körperliche oder emotionale Probleme.
  • Frustration oder Ohnmacht, weil sie sich nicht selbst helfen können.
  • Bipolare Störung.
  • Depressionen.
  • Suche nach Aufmerksamkeit.
  • Schwierigkeiten in der Kommunikation.
  • Überempfindlichkeit gegenüber Stimulation.
  • Müdigkeit, Unsicherheit und Eifersucht.

Wut bei Kindern ist eine Art ihres Ausdrucks.

Obwohl es nicht der ideale Weg ist, nutzen sie ihre Wut, um ihren Eltern zu zeigen, dass ihnen etwas wichtig ist.

Wut bei Kindern sollte gelindert werden, indem sie lernen ihre Emotionen zu kontrollieren.

Warum es so wichtig ist, dass Kinder mit ihrer Wut umgehen können

Das Gefühl von Wut bei Kindern kann zu unerwünschtem und schädlichem Verhalten führen. Wenn ein Kind ständig aggressiv reagiert, kann es gewalttätig werden.

Dies würde dann zu sozialen, familiären, emotionalen und körperlichen Problemen führen.

„Zorn ist wie Feuer; er kann nur beim ersten Funken gelöscht werden. Danach ist es zu spät.“
-Giovanni Papini-

12 Techniken zur Linderung von Wut bei Kindern

Auch wenn ein gelegentlicher Wutanfall normal ist, sollten Eltern versuchen, die Wut bei Kindern zu lindern. Zur Linderung der Wut bei Kindern eignen sich diese Methoden:

  • Verliere als Elternteil nicht die Kontrolle. Wenn du mit Schreien reagierst, verschlimmerst du die Situation nur und bestätigst dem Kind, dass sein Verhalten normal ist.
  • Hilf deinem Kind dabei, Fähigkeiten zur Selbstkontrolle zu entwickeln. Auf diese Weise ist es für jede ungünstige Situation gewappnet.
  • Gib deinem Kind Zeit zur Beruhigung. Lasse etwas Raum, anstatt direkt in den Kampf zu ziehen.
  • Handle mit Entschlossenheit, Geduld und Liebe; dann wird das Kind seine Rolle im familiären Umfeld annehmen.
  • Weise dein Kind nicht noch mehr zurecht, wenn es frustriert oder verärgert ist.
  • Lasse dein Kind am Beispiel lernen und nicht nach einer Theorie. Das Prinzip „Tue was ich sage, nicht was ich mache.“ funktioniert nicht.
  • Lasse dein Kind wissen, dass man ruhig etwas wütend sein kann, aber man sich nicht hineinsteigern sollte.
  • Bring ihnen bei, ihre Emotionen zu erkennen und sie sprachlich ausdrücken.
  • Nenne die Gründe, aus denen du ihnen etwas verwehrst, wie zum Beispiel zu viele Leckereien oder zu viel Fernsehen.
  • Fördere unterhaltsame Aktivitäten, mit denen das Kind seine Emotionen kanalisieren kann.
  • Lobe und unterstütze dein Kind, wenn es sich gut verhält.
  • Bringe deinem Kind bei, seine Fehler selbst zu erkennen, sie zuzugeben und um Entschuldigung zu bitten.
Etwas Wut bei Kindern ist normal.

Vorteile der Kontrolle der Wut bei Kindern

Für Eltern ist es zunächst wichtig, ihren Kindern beizubringen, wie sie ihre Emotionen optimal ausdrücken, kanalisieren und verarbeiten können. Einer der Vorteile ist die bessere Kommunikation zwischen Eltern und Kindern.

Das Kind lernt so auch, dass es bessere Möglichkeiten gibt, sich auszudrücken. Wenn Kinder lernen ihre Wut zu kontrollieren, werden sie auch einfühlsamer und können besser mit anderen Menschen interagieren.

Letztendlich merkt das Kind auch, dass es etwas von seinen Eltern lernen kann.

Wenn du glaubst, dass es deinem Kind zu schwer fällt, sich zu beruhigen, oder wenn du bemerkst, dass es zu oft Wutausbrüche hat, solltest du zu einem Spezialisten gehen.

Experten können dies besser bewerten und dir passende Methoden und Techniken empfehlen, welche die Wut bei Kindern lindern.