Was tun, wenn Kinder im Unterricht zu viel reden

09 Dezember, 2019
Wenn dein Kind im Unterricht zu viel redet und dadurch den Unterricht stört, solltest du diesen Artikel lesen. Wir sagen dir, was du dagegen unternehmen kannst.

Wenn Kinder während des Unterrichts zu viel reden, dann ist es ziemlich wahrscheinlich, dass sie dem Unterricht nicht wirklich aufmerksam folgen. Daher werden vermutlich auch ihre schulischen Leistungen darunter leiden. Manchmal sind Kinder so sehr damit beschäftigt, sich mit ihren Klassenkameraden auszutauschen, dass sie schlichtweg den richtigen Zeitpunkt dafür vergessen: die Pause, das Mittagessen oder die Freizeit.

Auch wenn wir Verständnis für das Bedürfnis der Kinder haben, ist dieses Verhalten dennoch sehr störend. Der Lehrer hat Probleme, den Unterricht durchzuführen und die Mitschüler können sich ebenfalls nicht richtig konzentrieren.

“Zuhören spielt eine entscheidende Rolle für das Verständnis, insbesondere in Bezug auf Anweisungen und Regeln. Daher sollte der Schüler diesen zunächst aufmerksam zuhören, um sie dann anschließend umzusetzen. Besonders in der Vorschule gibt es Schlüsselmomente, bei denen die generelle Einstellung der Schüler in Bezug auf das Anhören von Anweisungen eine Rolle für ihr Verständnis spielt.”

–David Perkins (zitiert von Gloria Fonseca)–

Um zu erfahren, ob dein Kind im Unterricht zu viel redet, musst du regelmäßig mit den Lehrern sprechen. Wenn dein Kind zu viel redet und den Unterricht dadurch stört, dann ist dies nicht nur eine Frage des Verhaltens oder ein rein soziales Problem. Es geht auch darum, dass dein Kind die Fähigkeit entwickeln muss, zuzuhören.

In unserem heutigen Artikel wollen wir dir einige Empfehlungen geben, die deinem Kind dabei helfen werden, zu verstehen, dass es nicht zu unpassenden Zeiten reden sollte. Außerdem wird dein Kind lernen, wann es im Unterricht aufmerksam sein muss und sich konzentrieren soll.

Was kannst du tun wenn dein Kind im Unterricht zu viel redet?

Finde heraus, warum dein Kind im Unterricht redet

Damit du dieses Problem lösen kannst, musst du zunächst herausfinden, warum dein Kind im Unterricht so viel spricht. Außerdem solltest du darauf achten, dich möglichst zeitnah damit zu beschäftigen, denn andernfalls kann sich dieses Problem im Laufe der Zeit noch verschlimmern. Einige der häufigsten Gründe dafür, warum Kinder im Unterricht reden, sind folgende:

  • Sie haben das Gefühl, dass sie nicht genügend Aufmerksamkeit oder Beachtung vom Lehrer oder den Mitschülern bekommen.
  • Außerdem könnte es sein, dass sie sich unterfordert fühlen oder die Aufgaben nicht ihrem Lernstil entsprechen. Das führt dann dazu, dass sie sich langweilen oder demotiviert sind.
Unterricht - Schüler reden miteinander

  • Manchmal haben die Kinder auch Probleme damit, die Erklärungen und Anweisungen des Lehrers oder die Unterrichtsmaterialien zu verstehen. Darüber hinaus kann es sein, dass sie die Schrift des Lehrers an der Tafel nicht lesen können.
  • Vielleicht sind sie unruhig und verspüren das Bedürfnis, sich auszustrecken oder die Muskeln zu entspannen, um sich wieder konzentrieren zu können.
  • Oder sie interessieren sich schlichtweg nicht für den Unterrichtsstoff.
  • Auch ein mangelndes Durchsetzungsvermögen des Lehrers kann eine mögliche Ursache sein.

Lebe deinem Kind angemessenes Verhalten vor, wenn es im Unterricht zu viel redet

Wenn dein Kind im Unterricht zu viel redet, dann kannst du mit ihm zuhause einige Übungen machen, die ihm dabei helfen werden, sich in der Schule angemessener zu verhalten. Dabei ist es sehr wichtig, dass du ihm beibringst, abzuwarten, zuzuhören und seine Impulse zu kontrollieren.

Beginne damit, dass du deinem Kind nicht erlaubst, ein Gespräch zu unterbrechen und dazwischen zu reden. Fordere es dazu auf, abzuwarten, bis es an der Reihe ist. Eine gute Möglichkeit, dieses Verhalten vorzuleben und mit deinem Kind zu üben, bieten Brettspiele. Spiele mit deinem Kind und bitte es darum, geduldig abzuwarten, bis es an der Reihe ist.

Schaffe zuhause ein ruhiges Umfeld

Wenn du deinem Kind beibringen willst, sein Verhalten zu ändern, dann solltest du dies stets auf respektvolle und höfliche Weise tun. Wenn zuhause eine ruhige und friedliche Atmosphäre herrscht, in der es keine Diskussionen und Spannungen gibt, dann haben Kinder weniger Angst und brauchen weniger Aufmerksamkeit.

Außerdem solltest du darauf achten, dass das Kind nicht durch andere Reize abgelenkt wird und sich auf seine Aktivitäten konzentrieren kann.

Vergewissere dich, dass dein Kind keine Seh- oder Hörstörungen hat

Häufig haben Kinder, die im Unterricht zu viel reden, Probleme beim Sehen oder Hören. Daher solltest du einen Kinderarzt aufsuchen, um körperliche Ursachen auszuschließen, die das Verhalten deines Kindes in der Schule beeinflussen könnten.

Wenn du sichergestellt hast, dass dein Kind keine gesundheitlichen Probleme hat, kannst du über Möglichkeiten nachdenken, wie du auf sozialer Ebene eingreifen kannst.

Erziehe deine Kinder dazu, zuhause Regeln zu befolgen

Eine Möglichkeit, deinen Kindern beizubringen, die Regeln in der Schule zu befolgen, besteht darin, dass sie auch zuhause Regeln befolgen müssen. Alle Kinder müssen lernen, dass sie bestimmte Regeln und Normen respektieren und befolgen müssen. Außerdem sollten sie auch eine gewisse Disziplin erlernen. Diese benötigen sie, um emotional gesunde Erwachsene zu werden.

Wenn du diese Regeln einführst, dann solltest du geduldig sein und darauf achten, dass du konsequent bist.

Unterricht - unaufmerksames Kind

Obwohl es unangenehm sein kann, wenn dich der Lehrer deines Kindes darüber informiert, dass es im Unterricht zu viel redet, ist dies eine lösbare Situation. Dazu müssen alle Beteiligten zusammenarbeiten.

Letztendlich solltest du deine Kinder dabei unterstützen, sich an den Schulalltag zu gewöhnen. Dadurch werden sie lernen, besser zuzuhören und besser mit ihren Lehrern zurechtkommen. Und so werden sie lernen, mit anderen auf gesunde und angemessene Weise umzugehen.