Was tun, wenn dein Kind kein R und S aussprechen kann

Manche Kinder haben Schwierigkeiten damit, bestimmte Buchstaben auszusprechen oder Laute zu formen. Beispielsweise kann ein Kind Probleme damit haben, die Buchstaben R und S auszusprechen.
Was tun, wenn dein Kind kein R und S aussprechen kann

Letzte Aktualisierung: 05. August 2018

Wenn Kinder Sprechen lernen, fällt es ihnen oft schwer, bestimmte Laute zu produzieren, so wie die Buchstaben R und S. Hier sind ein paar Tipps, um ihnen damit zu helfen.

Sollte ich mir Sorgen machen, wenn mein Kind keine R und S Laute aussprechen kann?

Es ist wichtig, zu wissen, dass es keine bestimmte Zeitgrenze gibt, zu der Kinder spätestens fähig dazu sein sollten, bestimmte Buchstaben oder Wörter auszusprechen.

Tatsächlich ist dieses Problem mittlerweile so verbreitet, dass ihm Spezialisten einen Namen gegeben haben: Dyslalia.

Dyslalia bezieht sich auf die Schwierigkeiten, bestimmte Laute zu produzieren – Konsonanten und/oder Vokale – aufgrund struktureller Defekte in den Organen, die für das Sprechen verantwortlich sind.

Weiterhin können diese Laute beim Sprechen vertauscht werden, aufgrund von fehlerhafter Artikulation.

Diese Art von Sprechproblem hat eine Reihe möglicher Ursachen, so wie zum Beispiel die Folgenden:

  • Fehlerhafte Reifung der Sprechorgane durch übermäßiges Kauen von Fläschchen oder Schnuller.
  • Das Ergebnis von vorübergehender Stummheit, Krankheiten im Zusammenhang mit Hörverlust, Fehlbildung der Sprechorgane, Atemwegserkrankungen.
  • Entwicklungsverzögerungen.
  • Zweisprachigkeit.
  • Schwierigkeiten mit Feinmotorik.
  • Schwierigkeiten bei der Wahrnehmung und dem Erwerb von Bewegungen.
R und S

Ist es möglich, Dyslalia bei Kindern zu verhindern?

Leider ist Dyslalia im Allgemeinen das Resultat der äußeren Probleme, die häufig nicht dem Einfluss der Eltern unterliegen.

Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, Dyslalia zu verhindern. Zum Beispiel:

  • Bringe deinem Kind bei, durch die Nase zu atmen und die Nase zu schnäuzen.
  • Gebe deinem Kind feste Nahrung, damit es sich anstrengen muss, um zu kauen.
  • Überprüfen regelmäßig die Ohrenkanäle und das Hören deines Kindes.
  • Spiele mit dem Erkennen von Klängen, mit Glocken und Instrumenten.
  • Übe mit den Sprechorganen des Kindes mit Onomatopöie und Grimassen schneiden.

Alle Menschen, die in ständigem Kontakt mit einem Kind sind, sowie auch Lehrer, Cousins, Geschwister usw., können diese Methoden verwenden, um Dyslalia vorzubeugen.

Diese Techniken werden dir nicht nur erlauben, jede mögliche Änderung in der Aussprache des Kindes direkt zu bemerken, sondern sie erlauben es dir auch, an jedem Fehler sobald wie möglich zu arbeiten.

Wie kann man die Aussprache der Buchstaben R und S verbessern?

Es gibt verschiedene Artikulationstechniken, die Schwierigkeiten mit der Aussprache von R und S verbessern können.

Tiefe Atmung

Bevor sie sprechen, betonen und artikulieren können, müssen Kinder ihren Vokaltrakt mit tiefen Atmungsüben vorbereiten.

Diese Übungen werden auch dazu beitragen, dass Kinder ein größeres Bewusstsein für ihre Gesichtsmuskeln entwickeln und lernen, sie zu entspannen.

Ein weiterer Vorteil dieser Übungen ist, dass sie dem Kind die Möglichkeit geben, sich vollständig auf seine Zunge zu konzentrieren.

Dies erleichtert es ihm, seine Zunge in der richtigen Art und Weise zu bewegen, um eine korrekte Aussprache von Wörtern und Klängen zu erreichen.

“Es gibt verschiedene Artikulationstechniken, die Schwierigkeiten mit der Aussprache von R und S Klängen verbessern können”

Gehe mit gutem Beispiel voran

Wenn ein Kind die R und S Töne nicht korrekt ausspricht, liegt es häufig daran, dass es den Unterschied in ihrer Artikulation nicht bemerkt. Daher hat es auch nicht gelernt, diese Klänge selbst korrekt zu produzieren.

Du kannst jedoch dabei helfen, dieses Problem erheblich zu reduzieren, indem du deinem Kind demonstrierst, wie man es richtig macht.

Vermutlich musst du die Artikulation und Klangerzeugung mit Übertreibung darstellen, damit dein Kind diese besser wahrnehmen kann.

Übungen mit der Zunge

Die Zunge ist ein Muskel. Und wie auch jeder andere Muskel im menschlichen Körper, benötigt er Pflege und Training, damit er angemessen funktionieren kann.

Es gibt zahlreiche Übungen, die du machen kannst, um die Bewegungen der Zunge zu erleichtern. Hier sind einige Beispiele:

  • Die Zunge beim Kauen von Nahrung bewegen.
  • Berühre jeden Zahn einzeln mit der Spitze der Zunge.
  • Die Zunge schnell dehnen und falten.
  • Die Zunge herausstrecken und wieder hineinziehen.
R und S

Nutze die verfügbaren Materialien

Heutzutage gibt es viele interaktive Materialien, auch schon für die Kleinsten. Du kannst Bücher, Videos und Anwendungen finden, die deinem Kind dabei helfen, richtig sprechen und aussprechen zu lernen.

Wenn du diese Werkzeuge angemessen verwendest, verbesserst du damit nicht nur die Sprache und Rede deines Kindes, sondern dein Kind wird dabei auch noch eine Menge Spaß haben.

Denke daran, dass Spaß dabei hilft, den Lernprozess einfacher zu machen! Also, worauf wartest du noch?