Warum Kinder bei einer Standpauke lachen

Wenn dein Kind bei einer Standpauke zu lachen beginnt, zeigt dies nur dass es sehr nervös ist. Es möchte dich damit nicht noch mehr verärgern.
Warum Kinder bei einer Standpauke lachen

Letzte Aktualisierung: 28. Oktober 2018

Du hast das auch schon erlebt? Du hältst deinem Kind eine Standpauke, doch es beginnt zu lachen, was dich ganz besonders ärgert. Wenn du erfahren möchtest, warum das manchmal so ist, lies weiter. Wir erklären es dir.

Nicht immer möchten Kinder mit ihrem Lachen ihre Eltern ärgern, es kann sich auch um eine Strategie handeln, Konflikte zu vermeiden. Wir werden uns diese Situation jedoch anschließend etwas genauer ansehen.

Wahrscheinlich reagierst du verwirrt, wenn dein Kind plötzlich lacht, wenn du ihm eine Standpauke hältst. Du erwartest dir, dass es sein Verhalten verändert oder sich vielleicht sogar entschuldigt. Du hättest dir Respekt erwartet.

Doch vergiss nicht, dass dein Kind mit seinem Verhalten nicht versucht, dich zu ärgern oder sich über dich lustig zu machen. 

Es handelt sich um eine meist unbewusste Strategie, um Probleme zu vermeiden. Es handelt sich um ein nervöses Lachen, denn Kinder sind noch nicht fähig, ihre Emotionen immer zu kontrollieren.

Wenn dein Kind bei einer Standpauke zu lachen beginnt, zeigt dies nur dass es sehr nervös ist. Es möchte dich damit nicht noch mehr verärgern.

Für die Eltern ist diese Situation allerdings frustrierend. Denn sie haben das Gefühl, völlig falsch zu liegen und nichts zu erreichen. Doch du darfst dein Ziel vor Augen nicht verlieren: Deinem Kind mit viel Liebe und Geduld beizubringen, wie es seine Nervosität kontrollieren kann.

Dein Kind weiß noch nicht, wie man sich in einer Diskussion am besten verhält. Oder wie man Verantwortung für eine schlechte Entscheidung trägt.

Hole einfach tief Luft und setze dich mit deinem Kind zusammen. Erkläre ihm, warum diese Reaktion für andere unangenehm und verletzend ist. Es muss lernen, besser damit umzugehen.

Was tun, wenn mein Kind bei einer Standpauke lacht?

Wenn Kinder bei einer Standpauke lachen

Du denkst vielleicht, dass es ein heikles Thema ist, weil dein Kind vielleicht auch bei anderen (Lehrern, Familienmitgliedern oder einem anderen Erwachsenen) so reagiert, wenn es eine Standpauke bekommt.

Du solltest ruhig bleiben und damit beginnen, im beizubringen, wie es anders reagieren kann. 

Wenn nötig kannst du dich kurz entfernen, um Luft zu holen und nicht überzureagieren. Sobald du etwas ruhiger bist, sprichst du dann mit deinem Kind über die Situation.

Erkärle ihm, wie es sich verhalten kann, um andere nicht noch mehr zu verärgern oder gar zu verletzen. 

Bleibe ruhig und lasse dich nicht von deinem Ärger oder deiner Frust leiten!

Vergiss Wut und Ärger. Du bittest schließlich dein Kind, seine Emotionen zu kontrollieren. Gehe mit gutem Beispiel voran!

Tipps für Mütter

Du solltest mit deinem Kind eine gute Kommunikation pflegen und auf ehrliche Gespräche Wert legen. Schenke ihm Aufmerksamkeit und nimm dir Zeit für seine Anliegen. Auch wenn du anderer Meinung bist, musst du deinem Kind zeigen, dass seine Probleme wichtig für dich sind.

Wenn du selbst einen Fehler gemacht hast, nutze die Situation, um deinem Kind beizubringen, dass ehrliche Worte die beste Möglichkeit sind, alles wieder gut zu machen. Nur wenn man den Fehler auch einsieht, kann man sich schließlich verbessern.

Wenn du zu laut reagiert hast, erkläre deinem Kind, dass dies falsch war. Entschuldige dich, so lernt es, selbst auch richtig zu reagieren.

Erkläre deinem Kind, warum es nicht richtig ist zu lachen, wenn jemand ein ernstes Wort spricht. 

Sprich mit deinem Kind erst, wenn du ruhig bist. Selbstbeherrschung ist die Grundlage für eine kohärente Disziplin ohne Angst und ohne Unterdrückung. Gehorsam bedeutet nicht Unterwerfung.

Selbstverständlich solltest du flexibel sein. Höre geduldig zu und komme zu einer Einigung. Lasse dein Kind seine Meinung ausdrücken und bitte es liebevoll, sein Verhalten in Zukunft zu verändern.

Wann bessert sich dieses Verhalten?

Kinder bei einer Standpauke lachen

Es ist offensichtlich, dass du dich von dieser Reaktion deines Kleinen bedrängt fühlst und gerne einen Knopf drücken würdest, mit dem du dieses Problem loswerden kannst.

Doch jetzt ist Geduld angesagt. Berücksichtige unsere Tipps und nutze die Situation, damit dein Kind daraus lernen und sich weiterentwickeln kann.

Geduld ist der Schlüssel zur Förderung einer angemessenen Erziehung.

Wenn dein Kind erst ein, zwei Jahre alt ist, versucht es vielleicht, dich mit einer Umarmung oder einem Kuss abzuleneken. Es will damit nur erreichen, der unangenehmen Situation ein Ende zu setzen. Es muss zuerst lernen, wie man sich in diesem Augenblick richtig verhält. Hilf ihm dabei!